Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiSStrafen 

Strafen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Strafen

Eine Strafe ist als eine Sanktion anzusehen, welche aufgrund eines bestimmten Verhaltens, welches als Unrecht anzusehen ist, verhängt wird. Im Strafrecht dient sie dazu, eine Person für einen Verstoß gegen eine Rechtsnorm zu bestrafen. Dies kann aus verschiedenen Gründen geschehen:

  • Als Generalprävention, was bedeutet, dass andere potentielle Täter durch die Strafe abgeschreckt werden sollen.
  • Als Spezialprävention, welche dazu dienen soll, den Bestraften zum Besseren zu verändern.
  • Zur Wiederherstellung von Gerechtigkeit..
  • Zum Schutz snderer Personen vor dem Bestraften.

Im Strafrecht wird die Höhe und Art der Strafe gemäß dem Strafgesetzbuch (StGB) geregelt. Es wird dort unterschieden zwischen Haupt- und Nebenstrafen sowie Nebenfolgen.
Hauptstrafen können sowohl Geld- als auch Freiheitsstrafen sein; Nebenstrafen hingegen sind

  • die Einziehung,
  • die Aberkennung von Rechten,
  • die Bekanntgabe der Verurteilung,
  • das Fahrverbot.

Als Nebenfolgen werden unter anderem der Verlust des Wahlrechts sowie die Amtsunfähigkeit angesehen, auch das Fahrverbot bei Ordnungswidrigkeiten ist eine Nebenfolge derer.

 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Strafen


Aktuelle Forenbeiträge

  • Berechnung des Strafmasses verschiedener Gesetzesueberschreitungen.... (18.04.2014, 23:46)
    Wie dem Titel zu entnehmen ist, wundere ich mich, wie das Strafmass fuer verschiedene Straftaten zustande kommt!? Ich hoffe dass mir hier (angehende) Juristen weiter helfen koennen... Aus aktuellem Anlass zum Beispiel, bayrischer Wurstuli, schadet den deutschen Staat, somit jeden Buerger, bezifferbar um mindestens ACHTUNDZWANZIG !!...
  • ()
  • Vorladung als Beschuldigter wg bes. Fall des Diebstahls, ... (16.03.2014, 15:27)
    Hallo,folgender fiktiver Fall:Ein Jugendlicher A (16 Jahre) grillt mit seinen fünf Kumpel (B,C,D,E, F)an einer zugänglichen und nicht eingezäunten Lagerfeuerstelle.Nun "besorgen" sie sich aus einem benachbarten eingezäunten Garten Brennholz (im Wert von max.30 Euro).Dazu steigen sie über einen Zaun und beschädigen diesen erheblich...
  • gefaelschte fahrkarte (03.03.2014, 14:30)
    Angenommen jemand wurde mit einer gefaelschten fahrkarte erwischt. und bekommt einen brief von dem verkehrsbetrieben in dem es heisst dass derjenige angezeigt wird. angenommen darauffolgend kommt ein brief von der polizei ueber "belehrung/schriftliche aeusserung im strafverfahren" mit dem tatvorwurf "urkundenfaelschung". Angenommen...
  • Örecht Ha Hilfe! (28.02.2014, 15:04)
    Hallo liebe Forum Mitglieder! ich schreibe dieses Semester Örecht Ha und habe einige Probleme damit Könnt ihr mir vielleicht helfen? der Sachverhalt ist folgender: Die GRO - Partei und die KO-Partei konnten bei den letzten Bundestagswahlen gemeinsam 80 % der Abgeordnetenmandate im Bundestag auf sich vereinen. Sie stellen gemeinsam die...

Kommentar schreiben

63 - S/;echs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSStrafen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Strafen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Strafbarkeit - Werbung
    Irreführende Werbung, welche unwahre Angaben enthält, wird als irrführende geschäftliche Handlung angesehen und ist gemäß § 16 UWG strafbar. Als Tatbestandsvoraussetzungen gelten gemäß § 16 Abs. 1 UWG: irreführende geschäftliche...
  • Strafbarkeit von Kokainbesitz
    Bei einem Ermittlungsverfahren wegen des Besitzes von Kokain ist eine gute anwaltliche Vertretung unbedingt erforderlich. Bei Kokain handelt es sich um eine sogenannte “harte Droge”. Hier greifen Staatsanwaltschaften und Gerichte durch. Weiter...
  • Strafbefehl
    Ein  vereinfachtes Verfahren zur Bewältigung der leichten Kriminalität mittels eines schriftlichen Strafbefehls wird als „Strafbefehlsverfahren“ bezeichnet. Es dient insofern der Entlastung von Gericht und Staatsanwaltschaft, als dass es zu...
  • Strafbefreiungserklärung
    Inhaltsübersicht 1. Strafbefreiungserklärungsgesetz 1.1 Erklärungsberechtigte Personen 1.2 Inhalt und Form der strafbefreienden Erklärung 1.3 Zuständigkeit / Adressat der strafbefreienden Erklärung:...
  • Strafbefreiungserklärungsgesetz
    Bei dem Starfbefreiungserklärungsgesetz oder Gesetz zur Förderung der Steuerehrlichkeit ("Gesetz über die strafbefreiende Erklärung") handelt es sich um ein Gesetz, welches der Förderung der Steuerehrlichkeit dienen soll. In Kraft trat es zum...
  • Strafkammer
    Spruchkörper des Landgerichts, der mit einem Berufrichter und zwei Schöffen, aber auch mit zwei oder drei Berufsrichtern und zwei Schöffen besetzt sein kann.
  • Strafklageverbrauch
    Der Strafklageverbrauch steht einer erneuten Strafverfolgung des Täters wegen derselben Tat im prozessualen Sinne entgegen.
  • Strafmündigkeit
    Unter dem Begriff Strafmündigkeit ist das Alter zu verstehen, ab dem einem Mensch vom Gesetzgeber her zugetraut wird, die Folgen seiner Handlungen so weit zu überblicken, dass er bewusst anderen schaden kann und daher für diese Handlungen die...
  • Strafprozess
    Der Strafprozess dient der Durchsetzung des materiellen Strafrecht und bezeichnet daher das Verfahren zur Ermittlung und Verurteilung strafbarer Handlungen. Der Strafprozess unterliegt den Gesetzen einzelner Staaten und ist daher nicht...
  • Strafprozess - Absprachen ("Deal")
    Als "Absprache" beziehungsweise "Deal" wird in einem Strafprozess eine Absprache der Verfahrensbeteiligten bezeichnet, die sich auf "Geständnis gegen Strafrabatt" bezieht. In der Regel bezieht sich der Deal auf die Höchststrafe ohne Haft, also...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: