Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiSSnarfing (WLAN-Manipulation) 

Snarfing (WLAN-Manipulation)

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Snarfing (WLAN-Manipulation)

Mit Snarfing bezeichnet man den Diebstahl von Informationen oder Daten im Bereich von drahtlosen und lokalen Netzwerken (WLAN).

Das Wort „snarf“ kommt aus dem englischen und bedeutet soviel wie schnüffeln. In der Informationstechnologie bedeutet Snarfing vor allem, das Wireless-Geräte geortet und angegriffen werden, indem Sicherheitslücken genutzt werden. Hierbei täuscht der Snarfer zum Beispiel als „Man-in-the-Middle“ eine Netzwerkknoten vor, um Informationendaten auszuspielen. Daher ist die Gefahr Opfer eines Snarfers zu werden besonders bei Hot Spots hoch.

Snarfing trat zunächst auf Bluetooth Geräte auf, bei denen der Begriff Bluesnarfing in Gebrauch ist. Snarfing kann dadurch erschwert werden, dass entsprechende Maßnahmen zur Gefahrenabwehr (Benutzung von Verschlüsselungen und Passwörtern) bei Hard - und Software installiert werden.



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 03.05.2010 14:54
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Snarfing (WLAN-Manipulation) – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSSnarfing (WLAN-Manipulation) 

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum