Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiSSelbstständiges Beweisverfahren 

Selbstständiges Beweisverfahren

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Selbstständiges Beweisverfahren

Bei dem selbständigen Beweisverfahren handelt es sich um ein gerichtliches Verfahren, welches im Zivilprozess Anwendung findet. Dies geschieht auf Antrag bereits vor dem Hauptsacheverfahren und dient der Gefährleistung einer schnellen Beweissicherung, welche in bestimmten Fällen gegeben ist. Inssbesondere wird es angewendet, wenn die besagte Beweissicherung sehr eilig ist, da die Gefahr besteht, dass bei einer etwaigen langen Prozessdauer relevante Beweismittel verloren gehen könnten.

Das selbständige Beweisverfahren muss in Form eines eigenen Verfahrens gegeben sein, da ein geichtlicher Gutachter aufgrund seiner Neutralität vonnöten ist. Bei der Bestellung eines Gutachters seitens einer Partei besteht hingegen die Gefahr, dass er nicht neutral ist; somit sind Privatgutachten nicht als Beweismittel vor Gericht zugelassen.

 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Entscheidungen zum Begriff Selbstständiges Beweisverfahren

  • BildOLG-CELLE, 24.06.2011, 3 W 55/11
    Der Rechtsanwalt hat die Pflicht, bei drohender Verjährung in einem Bauprozess zumindest ein selbstständiges Beweisverfahren zwecks Verjährungsunterbrechung einzuleiten.
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 16.12.2009, 19 W 87/09
    Ein beendetes selbstständiges Beweisverfahren wird nicht dadurch erneut in Gang gesetzt, dass das schriftliche Sachverständigengutachten an eine Partei erneut zur Stellungnahme zugestellt wird.
  • BildOLG-DUESSELDORF, 23.11.2007, I-24 U 92/07
    1. Gegenüber dem Rückgabeanspruch des Vermieters ist das Zurückbehaltungsrecht des Mieters auch ausgeschlossen, wenn er wegen behaupteter Mängel ein selbstständiges Beweisverfahren eingeleitet hat. 2. Zum Schaden des Vermieters bei verspäteter Rückgabe der Mietsache.
  • BildOLG-DUESSELDORF, 01.03.2007, I-24 W 9/07
    Der Streitwert für ein vom Pächter angestrengtes selbstständiges Beweisverfahren, das der Feststellung von Mängeln des Pachtobjekts dient, richtet sich nach dem angemessenen Minderungsbetrag (höchstens für ein Jahr) und nicht nach den Mängelbeseitigungskosten.
  • BildOLG-NAUMBURG, 14.01.2003, 7 W 26/02
    Ein Wechsel der örtlichen Zuständigkeit für eine selbstständiges Beweisverfahren tritt mit Anhängigkeit der Hauptsache ein, wenn die Klage bei einem anderen Gericht erhoben wird.
  • BildOLG-NUERNBERG, 13.12.2000, 4 W 4247/00
    Rechtschutzbedürfnis für selbstständiges Beweisverfahren 1. Das Rechtsschutzbedürfnis für ein selbstständiges Beweisverfahren fehlt nicht schon dann, wenn das Bestehen des damit verfolgten Anspruchs unwahrscheinlich erscheint, sondern allenfalls dann, wenn die Sach- und Rechtslage völlig klar und eindeutig ist, so dass bei...
  • BildOLG-OLDENBURG, 08.07.2008, 5 W 41/08
    Die Behauptung, dass ein ärztlicher Behandlungsfehler vorliegt bzw. dass die Verletzung einer Person durch einen ärztlichen Behandlungsfehler verursacht worden ist, kann Gegenstand eines selbstständigen Beweisverfahrens sein. Ein selbstständiges Beweisverfahren ist allerdings nur zulässig, wenn der Antragsteller unter Bezeichnung...
  • BildOLG-FRANKFURT, 17.02.2003, 2 W 49/02
    Ein selbstständiges Beweisverfahren ist zulässig, wenn es sich gegen einen Sachverständigen richtet, der in einem Verfahren zwischen dem jetzigen Antragsteller und einem Dritten ein Gutachten erstattet hat und der jetzige Antragsteller durch einen neuen Sachverständigen den bereits begutachteten Zustand einer Sache erneut begutachten...
  • BildOLG-STUTTGART, 21.07.2011, 8 W 265/11
    Selbstständiges Beweisverfahren/Kostenfestsetzung:Für den Fall der ausdrücklich erklärten Antragsrücknahme und der sich hieraus ergebenden Nichterhebung verwertbarer Beweise (§ 493 ZPO) kann - abgesehen von einer vergleichsweisen Regelung - über die Kosten des selbstständigen Beweisverfahrens in einem nachfolgenden Hauptsacheprozess...
  • BildOLG-FRANKFURT-AM-MAIN, 07.10.2009, 19 W 61/09
    1. Ein selbstständiges Beweisverfahren endet mit dem Zugang des schriftlichen Sachverständigengutachtens an die Parteien, wenn diese nicht innerhalb eines angemessenen Zeitraums nach Erhalt des Gutachtens Einwendungen dagegen oder das Gutachten betreffende Anträge oder Ergänzungsfragen mitgeteilt haben. 2. Das gilt auch dann, wenn das...

Kommentar schreiben

45 + N_eun =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSSelbstständiges Beweisverfahren 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Selbstständiges Beweisverfahren – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Sachverständigenbeweis
    Gerichte fordern einen Sachverständigenbeweis an, wenn zum Beispiel Fachwissen zur Beurteilung von Tatsachen eingeholt werden muss, weil die eigene Sach- und Fachkenntnis zur Beurteilung eines Sachverhalts fehlt. Das Gericht muss also in so...
  • Säumnis
    Der Begriff "Säumnis" hat im zivilprozessualen Bereich verschiedene Bedeutungen: Eine Säumnis liegt vor, wenn jemand im schriftlichen Vorverfahren seine Verteidigungsbereitschaft nicht beziehungsweise nicht rechtzeitig anzeigt. Eine...
  • Säumniszuschlag
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Steuer 3. Ablauf des Fälligkeitstages 4. Nichtentrichtung des geforderten Betrages 5. Steuerfestsetzung/-anmeldung 6. Berechnung und...
  • Schriftliches Verfahren
    Das schriftliche Verfahren ist ein gerichtliches Verfahren, bei dem die Entscheidung ohne Durchführung einer mündlichen Verhandlung ergeht.
  • Selbständiges Beweisverfahren
    Häufig ist es in der Praxis aufgrund der langen Dauer von Verfahren der Fall, dass Beweismittel verlorengehen. Um dies zu verhindern, wird seit dem Jahre 1991 das sogenannte „selbständige Beweisverfahren“ gemäß §§ 485 ff. ZPO geregelt, welches...
  • Streitgenossenschaft
    Eine Streitgenossenschaft liegt vor, wenn auf Kläger- oder Beklagtenseite mehrere Parteien an einem Rechtsstreit beteiligt sind (subjektive Klagehäufung).
  • Streithelfer
    Nebenintervenient
  • Streithilfe
    Nebenintervention
  • Streitige Verhandlung
    In der Rechtswissenschaft bezeichnet der Begriff streitige Verhandlung die wechselseitige Auseinandersetzung in der mündlichen Verhandlung bei Gericht, vgl. § 279 ZPO. Die streitige Verhandlung wird nach erfolgloser Güteverhandlung und...
  • Streitverkündung
    Eine Streitverkündung ist die förmliche Benachrichtigung eines Dritten von einem anhängigen Rechtsstreit.

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilprozessrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.