Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiSErlaubte Selbsthilfe 

Erlaubte Selbsthilfe

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Erlaubte Selbsthilfe

Als "Selbsthilfe" werden Selbstvollstreckungsmaßnahmen bezeichnet, welche gemäß §§ 229 und 230 BGB ausnahmsweise erlaubt sind, wenn Hilfe durch Ordnungskräfte nicht rechtzeitig zu erlangen ist und demzufolge eine Gefahr einer wesentlichen Erschwerung der Verwirklichung des eigenen Anspruchs droht. So ist seitens des BGB erlaubte Selbsthilfe gegeben, 

Wird in jenen Fällen Selbshilfe praktiziert, so bleibt dieses Verhalten ohne strafrechtliche Sanktionen. Ausgeschlossen ist eine Selbsthilfe allerdings, wenn andere Sicherungsmittel bestehen.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Erlaubte Selbsthilfe

  • BildGemeinsam für Demenzkranke: DZNE und Deutsche Alzheimer Gesellschaft besiegeln Partnerschaft (17.09.2013, 14:10)
    Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz (DAlzG) und das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) wollen gemeinsame Informationsangebote für Demenzkranke und deren Angehörigen entwickeln. Im Vorfeld des...
  • BildJoining forces for people with dementia (17.09.2013, 14:10)
    The German Center for Neurodegenerative Diseases and the German Alzheimer Association seal partnershipThe German Alzheimer Association (Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz, DAlzG) and the German Center for Neurodegenerative...
  • BildHertie-Preis für Engagement und Selbsthilfe 2013 verliehen (13.09.2013, 11:10)
    Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung hat erneut den Preis für Engagement und Selbsthilfe verliehen. Der Preis zeichnet modellhafte Aktivitäten von Selbsthilfegruppen und besonders engagierten Menschen im Bereich der Multiplen Sklerose und der...
  • BildSelbsthilfeprogramm steht auf dem Prüfstand (13.09.2013, 09:10)
    Psychologinnen der Philipps-Universität haben ein internetbasiertes Selbsthilfetraining für Frauen entwickelt, die am so genannten prämenstruellen Syndrom (PMS) leiden – das sind körperliche oder psychische Beschwerden in den Tagen vor dem...
  • BildIhr Gebiss verhalf Urpferden zum Siegeszug (12.09.2013, 00:10)
    Das Urpferd Hippotherium war so erfolgreich, dass es binnen kurzer Zeit seine Konkurrenten in Europa vollständig verdrängte. Der Grund für diese Überlegenheit ist bislang ungeklärt. Dabei könnte die Antwort einfach sein: Einer neuen Studie zufolge...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Kombination von § 222 und § 25 II StGB (13.09.2013, 13:15)
    Hallo, folgender Sachverhalt: X überholt einen vor ihn fahrenden Pkw in dem Y sitzt. Als die beiden Wagen auf gleicher Höhe sind, sehen sich X und Y kurz an und nicken sich grinsend zu. Ihnen ist klar, dass sich sich auf ein Rennen einlassen. Als Y versucht seinen Vorsprung auszubauen und mit Geschwindigkeit von 100 km/h in eine...
  • Tilgung von Staatsschulden (14.08.2013, 19:20)
    Der angehäufte Schuldenberg (2010: rd. 2 Billionen Euro) ist dadurch zustande gekommen, dass die Altschulden nie getilgt wurden. Auf diese Weise werden z.B. Kredite für eine Autobahn, die längst erneuert - und erneut finanziert werden musste, immer noch mit Zinsen bedient. Das ist ein unhaltbarer Zustand. In 2007 (2BvF1/04 vom...
  • Rückzahlungsklausel im Arbeitsvertrag für Schulungs- und ... (14.07.2013, 21:16)
    Hallo, folgende Fragestellung ergibt sich anhand eines aktuellen Falles: AN und AG schließen einen Arbeitsvertrag, der eine Klausel beinhaltet, die den AN dazu verpflichtet, bei Kündigung vor Ablauf von vier Jahren (Bindungsfrist: 4 Jahre) die Kosten von Lehrgängen und Schulungen an den AG zurückzuerstatten. Die Summe der...
  • Nötigung? (25.06.2013, 21:20)
    Hallihallo. Ich habe eine Frage zu einem Fall, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob hier Nötigung vorliegt, oder ob es einen geltenden Rechtfertigungsgrund für das Vorgefallene gibt. A hat B eine Navigationssystem seiner Eltern geliehen. Das es sich um ein Ausleihen und nicht um eine Schenkung handelte, kann durch einen Chatverlauf...
  • Diebstal und Nötigung (10.06.2013, 10:36)
    Hallo, ich bin neu hier und würde gerne wissen wie ihr diesen Sachverhalt hier rechtlich bewerten würdet:Angenommen eine Person wär mit einem Techniker einer InternetProvider Firma verabredet um noch unvollständige Montagearbeiten durchzuführen bzw. die Gründe für trotz vorhandener Bereitschaftsanzeigen nicht funktionierendem Internet...

Kommentar schreiben

18 - D;,rei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSErlaubte Selbsthilfe 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Erlaubte Selbsthilfe – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Erlanger Baby
    Mit Erlanger Baby bezeichnete man den Fall einer hirntoten Schwangeren, die 1992 im Erlanger Universitätsklinikum künstlich am Leben erhalten wurde, um ihr Kind auszutragen. Inhaltsverzeichnis 1 Sachverhalt 2...
  • Erlass von Säumniszuschlägen
    Säumniszuschläge entstehen kraft Gesetzes allein durch Zeitablauf ohne Rücksicht auf ein Verschulden des Steuerpflichtigen (BFH, 17.07.1985 - I R 172/79; BStBl II 1986,122). Neben ihrer Eigenschaft als Druckmittel zur Durchsetzung fälliger...
  • Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung
    Die Arbeitnhemerüberlassung bedarf gemäß § 1 AÜG (Arbeitnehmerüberlassungsgesetz) einer Erlaubnis. Dies bedutet, dass ein Unternehmen, welches sich auf den Verleih von Arbeitnehmern an andere Unternehmen spezialisieren möchte, zunächst einen...
  • Erlaubnisirrtum
    Unter dem Begriff Erlaubnisirrtum versteht man im deutschen Strafrecht einen Irrtum. Dieser Irrtum besteht darin, dass der Irrende von einem Rechtfertigungsgrund ausgeht, welcher jedoch nicht oder zumindest nicht in der vermuteten Form...
  • Erlaubnistatbestandsirrtum
    Der Begriff des Erlaubnistatbestandsirrtums kennzeichnet einen terminus technic im deutschen Strafrecht. Der Täter hält irrig Umstände für gegeben, die, sollten sie tatsächlich vorliegen, die tatbestandlichen Voraussetzungen eines...
  • Erledigung
    Die Erledigung eines Rechtsstreits kann sowohl durch einseitige als auch durch übereinstimmende Erledigungserklärungen gegeben sein. Auch besteht die Möglichkeit der Erledigung durch vollständige oder teilweise Erledigungserklärungen. Die...
  • Erledigung der Hauptsache
    Wird eine rechtshängig zulässige Klage durch ein späteres Ereignis unzulässig bzw. unbegründet, kann die Erledigung der Hauptsache in einem Zivil- oder Verwaltungsprozess erklärt werden. Zivilprozess Der Kläger kann seine Klage vor...
  • Erledigungserklärung
    Das deutsche Zivilprozessrecht unterscheidet zwei Arten von Erledigungserklärungen/Erledigterklärungen. Zum Einen die übereinstimmende Erklärung der Erledigung sowie die einseitige Erledigungserklärung. Übereinstimmende...
  • Erlöscontrolling
    Inhaltsübersicht 1. Überblick 2. Absatz- und Erlösplanung 3. Strategisches Erlöscontrolling 4. Operatives Erlöscontrolling 5. EDV-Unterstützung des Erlöscontrolling 6....
  • Ermächtigung
    Eine Ermächtigung ist im Allgemeinen eine Erlaubnis, durch die ein Dritter ein ihm sonst nicht zustehendes Recht oder Rechtsposition selbst im eigenen Namen ausüben darf. Ermächtigungen kommen sowohl im Zivilrecht als auch im...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.