Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiSSchwarzbau 

Schwarzbau

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Schwarzbau

Wird ein Bauwerk ohne eine notwendige Baugenehmigung erbaut, so wird rechtlich von einem sogenannten Schwarzbau gesprochen.

Folgen des Schwarzbaus

Wenn die Behörde dies erfährt, hat sie eine Anzahl von Maßnahmen. Für die nachträgliche Genehmigung des betroffenen Baus kann sie eine dreifach höhere Summe erheben, sie kann Bußgelder erheben oder sogar die Bauarbeiten abbrechen lassen. Steht der Bau bereits, so kann sie die Nutzung untersagen und sogar eine Abbruchverfügung erlassen.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von Wikipedia, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Eins + 8 =

Entscheidungen zum Begriff Schwarzbau

  • VG-DES-SAARLANDES, 13.06.2007, 5 K 59/06
    Der Bauherr eines Schwarzbau ist in aller Regel der richtige Adressat einer Beseitigungsverfügung. Gehört das Grundstück, auf dem das Gebäude steht einem Dritten, ist es ausreichend, wenn dieser ggfl. bis zum Beginn der Vollstreckung mit einer Duldungsverfügung belegt wird.
  • OVG-SACHSEN-ANHALT, 07.11.2003, 2 L 10/03
    1. Der Verwaltungsakt ist bestimmt genug, wenn der von ihm konkret Betroffene auch anhand der ihm bekannten Umstände erkennen kann, was von ihm verlangt wird. 2. Bei Eingriffsverfügungen wegen Baurechtswidrigkeiten ist das Ermessen der Behörde "indentiert". 3. Der Gleichheitssatz wird nicht verletzt, wenn die Behörde jedenfalls gegen...
  • OVG-BERLIN-BRANDENBURG, 25.04.2013, OVG 10 N 21.10
    Eine tatsächlich vorhandene Baulichkeit hat im Rahmen des § 34 Abs. 1 BauGB dann außer Betracht zu bleiben, wenn - namentlich durch den Erlass einer Beseitigungsverfügung - das Verhalten der zuständigen Behörde hinreichend klar ergibt, dass ihre Beseitigung im Hinblick auf ihre formelle und materielle Baurechtswidrigkeit absehbar ist,...
  • OLG-NUERNBERG, 07.01.2013, 4 U 585/12
    1. Es stellt einen Mangel eines verkauften Grundstücks dar, wenn es an der baurechtlich gesicherten Befugnis für die vertraglich vorausgesetzte gewerbliche Nutzung fehlt. Die baurechtlich gesicherte Befugnis besteht nicht, wenn trotz kaufvertraglich zugesagten Bestandsschutzes durch die Gemeinde deren Baubehörde von einer...
  • VG-FREIBURG, 23.07.2012, 6 K 41/11
    1. Eine Gemeinde wird nicht dadurch in ihrem Selbstverwaltungsrecht (Art. 28 Abs. 2 GG: Planungshoheit, Finanzhoheit) verletzt, dass die Baurechtsbehörde einem Dritten gegenüber nach § 31 Abs. 2 BauGB eine Befreiung von Festsetzungen des Bebauungsplan der Gemeinde mit der Begründung ablehnt, dadurch würden Grundzüge der Planung...

  • mehr Entscheidungen anzeigen

Aktuelle Forenbeiträge

  • Versicherung trotz Schwarzbau? (16.02.2012, 23:48)
    Hallo, nehmen wir mal an, jemand hat vor einigen Jahren einen Gebäudekomplex gekauft der ca. 50-60 Jahre alt ist und stellt nach einem Sturmschaden fest, das dieser beschädigte Teil keine gültige Baugenehmigung hat. Dieser Komplex aber in alten Lageplänen verzeichnet ist. Müsste die Versicherung zahlen, wenn dieser Teil im...
  • Mietsache: kein Wohnugungsrecht (Bauamt sperrt) (10.01.2012, 22:59)
    Mieter bezieht durch Zeitungsanzeige Wohnung (kl.Häuschen-2 Etagen/ 50qm)auf Grundstück des Vermieters. Mietvertrag wurde nur durch anwaltliche Hilfe erhalten. Technische Mängel häufen sich innerhalb zwei Jahren, keine Reparaturen trotz mehrfach Aufforderungen. Durch einen Handwerksmeister (Elektrik)- bestellt durch den Mieters:...
  • Mietsache: kein Wohnugungsrecht (Bauamt sperrt) (10.01.2012, 22:43)
    Mieter bezieht durch Zeitungsanzeige Wohnung (kl.Häuschen-2 Etagen/ 50qm)auf Grundstück des Vermieters. Mietvertrag wurde nur durch anwaltliche Hilfe erhalten. Technische Mängel häufen sich innerhalb zwei Jahren, keine Reparaturen trotz mehrfach Aufforderungen. Durch einen Handwerksmeister (Elektrik)- bestellt durch den Mieters:...
  • Schwarzbau nach Hauskauf entdeckt (15.12.2011, 14:24)
    Mal angenommen jemand kauft ein Haus von einer Erbin und erfährt 2 Jahre später das der DG Ausbau nicht genehmigt wurde diese Ablehnung liegt lange zurück sagen wir 1966 zur dieser Zeit lebte die Tochter des Antragsstellers in diesem Haus und bezog diese DG 4 Jahre später mit Ihrem Mann also 1970 wo sie 2 Jahre lebte Ihr Ehemann hat...
  • Hundepension Aussenbereich (05.07.2011, 22:38)
    Es möchte jemand eine Hundepension im Aussenbereich errichten. Das Haus steht in Alleinlage. Zufahrt ist möglich.Wasser, Kleinkläranlage und Strohm vorhanden. Gelände 24.000 qm, davon 3000 qm für die Hunde.Haus möglicherweise Schwarzbau, es wurde vor ca. 30 Jahren eine Strafe bezahlt. Nun neu vermessen mit Lageplan. Welche Probleme...

Schwarzbau – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSSchwarzbau 

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte