Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiSSchwarzbau 

Schwarzbau

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Schwarzbau

Wird ein Bauwerk ohne eine notwendige Baugenehmigung erbaut, so wird rechtlich von einem sogenannten Schwarzbau gesprochen.

Folgen des Schwarzbaus

Wenn die Behörde dies erfährt, hat sie eine Anzahl von Maßnahmen. Für die nachträgliche Genehmigung des betroffenen Baus kann sie eine dreifach höhere Summe erheben, sie kann Bußgelder erheben oder sogar die Bauarbeiten abbrechen lassen. Steht der Bau bereits, so kann sie die Nutzung untersagen und sogar eine Abbruchverfügung erlassen.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Entscheidungen zum Begriff Schwarzbau

  • BildVG-DES-SAARLANDES, 13.06.2007, 5 K 59/06
    Der Bauherr eines Schwarzbau ist in aller Regel der richtige Adressat einer Beseitigungsverfügung. Gehört das Grundstück, auf dem das Gebäude steht einem Dritten, ist es ausreichend, wenn dieser ggfl. bis zum Beginn der Vollstreckung mit einer Duldungsverfügung belegt wird.
  • BildOVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 22.08.2005, 10 A 4694/03
    Eine bauordnungsbehördliche Rückbauverfügung ist rechtswidrig, wenn sie nicht geeignet ist, rechtmäßige Zustände herzustellen. (Im Anschluss an BVerfG, Beschluss vom 2.9.2004 - 1 BvR 1860/02 -, NVwZ 2005, 203.) Dies ist der Fall, wenn die Behörde nach Feststellung umfangreicher formell und materiell illegaler Um- und...
  • BildOVG-SACHSEN-ANHALT, 07.11.2003, 2 L 10/03
    1. Der Verwaltungsakt ist bestimmt genug, wenn der von ihm konkret Betroffene auch anhand der ihm bekannten Umstände erkennen kann, was von ihm verlangt wird. 2. Bei Eingriffsverfügungen wegen Baurechtswidrigkeiten ist das Ermessen der Behörde "indentiert". 3. Der Gleichheitssatz wird nicht verletzt, wenn die Behörde jedenfalls gegen...
  • BildVG-MUENCHEN, 16.07.2013, M 1 K 13.1040
    Abstandsflächenabweichungen für ungenehmigten Anbau und Wintergarten;Erforderlichkeit eines Antrags für Abweichungsentscheidung;Rechtswidrige Dachgaubengenehmigung auf ungenehmigtem Gebäudeanbau;Einheitlichkeit der Baugenehmigungsentscheidung mit Abweichungsentscheidung
  • BildVG-GELSENKIRCHEN, 28.05.2013, 9 K 3327/11
    Die Erhebung einer erhöhten Baugenehmigungsgebühr nach der Tarifstelle 2.8.1.1 AGT zur AVerwGO NRW ist auch dann gerechtfertigt, wenn der Bauherr sich darauf beruft, dass ein Mitarbeiter der Bauordnungsbehörde ihm schon vor Genehmigunserteilung zugesagt habe, es könne mit dem Bau bereits begonnen werden.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Versicherung trotz Schwarzbau? (16.02.2012, 23:48)
    Hallo, nehmen wir mal an, jemand hat vor einigen Jahren einen Gebäudekomplex gekauft der ca. 50-60 Jahre alt ist und stellt nach einem Sturmschaden fest, das dieser beschädigte Teil keine gültige Baugenehmigung hat. Dieser Komplex aber in alten Lageplänen verzeichnet ist. Müsste die Versicherung zahlen, wenn dieser Teil im...
  • Mietsache: kein Wohnugungsrecht (Bauamt sperrt) (10.01.2012, 22:59)
    Mieter bezieht durch Zeitungsanzeige Wohnung (kl.Häuschen-2 Etagen/ 50qm)auf Grundstück des Vermieters. Mietvertrag wurde nur durch anwaltliche Hilfe erhalten. Technische Mängel häufen sich innerhalb zwei Jahren, keine Reparaturen trotz mehrfach Aufforderungen. Durch einen Handwerksmeister (Elektrik)- bestellt durch den Mieters:...
  • Mietsache: kein Wohnugungsrecht (Bauamt sperrt) (10.01.2012, 22:43)
    Mieter bezieht durch Zeitungsanzeige Wohnung (kl.Häuschen-2 Etagen/ 50qm)auf Grundstück des Vermieters. Mietvertrag wurde nur durch anwaltliche Hilfe erhalten. Technische Mängel häufen sich innerhalb zwei Jahren, keine Reparaturen trotz mehrfach Aufforderungen. Durch einen Handwerksmeister (Elektrik)- bestellt durch den Mieters:...
  • Schwarzbau nach Hauskauf entdeckt (15.12.2011, 14:24)
    Mal angenommen jemand kauft ein Haus von einer Erbin und erfährt 2 Jahre später das der DG Ausbau nicht genehmigt wurde diese Ablehnung liegt lange zurück sagen wir 1966 zur dieser Zeit lebte die Tochter des Antragsstellers in diesem Haus und bezog diese DG 4 Jahre später mit Ihrem Mann also 1970 wo sie 2 Jahre lebte Ihr Ehemann...
  • Hundepension Aussenbereich (05.07.2011, 22:38)
    Es möchte jemand eine Hundepension im Aussenbereich errichten. Das Haus steht in Alleinlage. Zufahrt ist möglich.Wasser, Kleinkläranlage und Strohm vorhanden. Gelände 24.000 qm, davon 3000 qm für die Hunde.Haus möglicherweise Schwarzbau, es wurde vor ca. 30 Jahren eine Strafe bezahlt. Nun neu vermessen mit Lageplan. Welche Probleme...

Kommentar schreiben

25 + Sieb;en =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSSchwarzbau 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Schwarzbau – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Schwägerschaft
    Was Schwägerschaft bedeutet und beinhaltet, wird von Jurisprudenz und Allgemeinheit unterschiedlich beantwortet. Gemäß § 1590 Abs. 1 Satz 1 BGB sind "die Verwandten eines Ehegatten ... mit dem anderen Ehegatten verschwägert". Und die...
  • Schwangerschaftskonfliktberatung
    Eine Schwangerschaftskonfliktberatung ist in § 219 StGB gesetzlich geregelt. Danach ist sie erforderlich, damit in Deutschland ein Schwangerschaftsabbruch straffrei durchgeführt werden kann. Damit eine Beratungsbescheinigung ausgestellt werden...
  • Schwarzarbeit
    Schwarzarbeit ist eine Dienst- oder Werkleistung gegen Entgelt ohne ordnungsgemäße Meldung, ohne staatliche Abgaben abzuführen oder ohne dass der Auftragnehmer die notwendigen gewerbe- oder handwerksrechtlichen Voraussetzungen erfüllt. Dabei...
  • Schwarzarbeit Definition
    Das „Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung“ (SchwarzArbG) definiert Schwarzarbeit als Ausübung von Dienst- und Werkleistungen, unter Verstoß gegen das Steuer- und Sozialversicherungsrecht unter Umgehung der...
  • Schwarzarbeit Strafen
    In der Bundesrepublik Deutschland sind die verhängten Strafen für Schwarzarbeiter vielfältig und stets abhängig vom konkreten Einzelfall. Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt und kann je nach Schwere der Schwarzarbeit von einer Geldstrafe bis...
  • Schwarzgeldbekämpfungsgesetz
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Änderungen im Steuerstrafrecht 3. Änderungen bei der Geldwäsche 4. Gesetzentwurf und weitere Dokumente 5. Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens...
  • Schwebende Unwirksamkeit
    Ein Rechtsgeschäft gilt als unwirksam, wenn es zwar gegen zwingende gesetzliche Vorschriften verstößt, aber eine Heilung noch möglich ist und es dadurch noch gültig werden kann. Eine schwebende Unwirksamkeit eines Rechtsgeschäfts ist als...
  • Schweigepflicht
    Die Schweigepflicht wird auch als Verschwiegenheitspflicht oder, nach dem StGB, als Verbot der Offenbarung von Privatgeheimnissen genannt. Sie definiert sich als rechtliche Verpflichtung für gewisse Berufsgruppen, keine Geheimnisse an Dritte...
  • Schweinehaltung
    Die Schweinehaltung wird seit dem 01.11.2011 gemäß der Schweinehaltungshygieneverordnung (SchHaltHygV) sowie der Tierschutznutztierverordnung (TierSchNutztV) reglementiert, die die bis dahin geltende Schweinehaltungsverordnung ablöste. Zum...
  • Schwerbehinderte Arbeitnehmer - Einstellung
    Im Arbeitsleben genießen schwerbehinderte Menschen besonderen Schutz, welcher im SGB IX geregelt wird. Zu beachten ist, dass es sich bei dem Schwerbehindertenrecht um ein ausgesprochen komplexes Thema handelt, da dessen Anwendung nicht zuletzt...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.