Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiSSchwangerschaftskonfliktberatung 

Schwangerschaftskonfliktberatung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Schwangerschaftskonfliktberatung

Eine Schwangerschaftskonfliktberatung ist in § 219 StGB gesetzlich geregelt. Danach ist sie erforderlich, damit in Deutschland ein Schwangerschaftsabbruch straffrei durchgeführt werden kann. Damit eine Beratungsbescheinigung ausgestellt werden kann, muss die Beratungsstelle eine staatliche Anerkennung haben, die in der Regel vom Sozialministerium des Landes erteilt wird. Das Bundesverfassungsgericht verlangt zudem, dass die Konfliktberatung organisatorisch getrennt sein muss von den Kliniken, in denen Schwangerschaftsabbrüche vorgenommen werden, damit keine unzulässige Verquickung von Beratung und finanziellem Interesse möglich ist.
Eine Schwangerschaftskonfliktberatung umfasst:

  • Konfliktklärung hinsichtlich der emotionalen, seelischen, partnerschaftlichen und lebensplanerischen Aspekten von Elternschaft bzw. eines Schwangerschaftsabbruchs
  • Informationen über staatliche und andere Sozialleistungen
  • Medizinische Aufklärung hinsichtlich eines operativen oder medikamentösen Eingriffs
  • Kosten und Finanzierung eines Schwangerschaftsabbruchs
  • Erläuterung der Rechtsgrundlage

Verweise

 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Schwangerschaftskonfliktberatung


Entscheidungen zum Begriff Schwangerschaftskonfliktberatung

  • BildARBG-DUESSELDORF, 27.10.2010, 4 Ca 4325/10
    Die Durchführung einer Schwangerschaftskonfliktberatung gemäß § 219 StGB stellt keine ärztliche Behandlung i.S.d. § 7 der Berufsordnung der Ärztekammer Nordrhein dar.
  • BildBVERWG, 15.07.2004, BVerwG 3 C 12.04
    1. Auch Beratungsstellen, die die allgemeine Beratung nach § 2 des Schwangerschaftskonfliktgesetzes (SchKG) erbringen, ohne sich an der Schwangerschaftskonfliktberatung zu beteiligen und den Beratungsschein auszustellen, haben Anspruch auf öffentliche Förderung nach § 4 Abs. 2 SchKG. 2. Der Fördersatz beträgt wie bei...
  • BildBVERWG, 15.07.2004, BVerwG 3 C 13.04
    1. Auch Beratungsstellen, die die allgemeine Beratung nach § 2 des Schwangerschaftskonfliktgesetzes (SchKG) erbringen, ohne sich an der Schwangerschaftskonfliktberatung zu beteiligen und den Beratungsschein auszustellen, haben Anspruch auf öffentliche Förderung nach § 4 Abs. 2 SchKG. 2. Der Fördersatz beträgt wie bei...
  • BildBVERWG, 15.07.2004, BVerwG 3 C 14.04
    1. Auch Beratungsstellen, die die allgemeine Beratung nach § 2 des Schwangerschaftskonfliktgesetzes (SchKG) erbringen, ohne sich an der Schwangerschaftskonfliktberatung zu beteiligen und den Beratungsschein auszustellen, haben Anspruch auf öffentliche Förderung nach § 4 Abs. 2 SchKG. 2. Der Fördersatz beträgt wie bei...
  • BildBVERWG, 15.07.2004, BVerwG 3 C 48.03
    1. Auch Beratungsstellen, die die allgemeine Beratung nach § 2 des Schwangerschaftskonfliktgesetzes (SchKG) erbringen, ohne sich an der Schwangerschaftskonfliktberatung zu beteiligen und den Beratungsschein auszustellen, haben Anspruch auf öffentliche Förderung nach § 4 Abs. 2 SchKG. 2. Der Fördersatz beträgt wie bei...
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, 05.12.2013, OVG 6 B 50.12
    1. Der staatlichen Schutzpflicht für das ungeborene Leben widerspricht es, bei der Förderung von Schwangerschaftsberatungsstellen das auf den unbedingten Schutz des ungeborenen Lebens ausgerichtete Beratungsangebot der katholi-schen Kirche unberücksichtigt zu lassen. 2. Der erforderliche Bedarf an Schwangerschaftsberatungsstellen ist...
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, 05.12.2013, OVG 6 B 49.12
    1. Der staatlichen Schutzpflicht für das ungeborene Leben widerspricht es, bei der Förderung von Schwangerschaftsberatungsstellen das auf den unbedingten Schutz des ungeborenen Lebens ausgerichtete Beratungsangebot der katholi-schen Kirche unberücksichtigt zu lassen. 2. Der erforderliche Bedarf an Schwangerschaftsberatungsstellen ist...
  • BildHESSISCHES-LSG, 20.03.2013, L 6 SO 79/09
    Zieht sich das Land aus der Förderung eines Verbandes der freien Wohlfahrtspflege zurück, ist der Träger der Sozialhilfe nicht aus § 10 Abs. 3 BSHG (§ 5 Abs. 3 SGB XII) verpflichtet, als "Ausfallbürge" seine eigene Förderung des Verbandes der freien Wohlfahrtspflege entsprechend aufzustocken. Zur Überpüfung der...
  • BildVGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 11.10.2012, 1 S 36/12
    Das an einen privaten Verein gerichtete Verbot, unmittelbar vor einer anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle Personen auf eine Schwangerschaftskonfliktsituation anzusprechen und ihnen unaufgefordert Broschüren, Bilder oder Gegenstände zu diesem Thema zu zeigen oder zu überreichen (sog. Gehsteigberatung), kann auch unter...
  • BildVGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 10.06.2011, 1 S 915/11
    1. Das an einen privaten Verein gerichtete Verbot, unmittelbar vor einer anerkannten Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle Personen auf eine Schwangerschaftskonfliktsituation anzusprechen und ihnen unaufgefordert Broschüren, Bilder oder Gegenstände zu diesem Thema zu zeigen oder zu überreichen (sog. Gehsteigberatung), kann auch unter...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Hallo!!! (31.08.2010, 11:03)
    Ich brauche Tipps für meine Hausarbeit. Was soll ich prüfen? Fall: Die achtzehnjährige S ist ungewollt schwanger. Als der Kindsvater davon erfährt, trennt er sich von ihr und sagt, sie solle das Kind abtreiben lassen. S geht in ihrer Verzweiflung zu- nächst ohne das Wissen ihrer Eltern zur Schwangerschaftskonfliktberatung und erhält...

Kommentar schreiben

2 + Ei, ns =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSSchwangerschaftskonfliktberatung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Schwangerschaftskonfliktberatung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Schutzrechtsberühmung
    Mit der Schutzrechtsberühmung wird ein Schutzrecht aus dem Bereich der Immaterialgüterrechte beansprucht. Mit der Schutzrechtsverwarnung , die insbesondere in der Form der Abmahnung erfolgen kann, wird ein Wettbewerber nachdrücklich...
  • Schutzschirmverfahren
    In § 270b InsO wird das Schutzschirmverfahren geregelt und ist somit Bestandteil der „Regelungen über die Eigenverwaltung im Insolvenzverfahren“ gemäß §§ 270 bis 285 InsO. Somit erhalten Unternehmen, die massiv von einer Krise bedroht sind,...
  • Schutzschrift
    Schriftsatz, der vorbeugend bei einem Gericht von einer Person eingereicht wird, die erwartet, dass bei dem Gericht ein Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung gegen sie gestellt werden wird. Sie soll verhindern, dass eine einstweilige...
  • Schutzzweck der Norm
    Bei dem Rechtsbegriff Schutzzweck der Norm handelt es sich neben der Äquivalenztheorie und der Adäquanztheorie um ein weiteres Eingrenzungskriterium der Kausalität und der Zurechenbarkeit im Rahmen einer Haftung . Nach dem Schutzzweck...
  • Schwägerschaft
    Was Schwägerschaft bedeutet und beinhaltet, wird von Jurisprudenz und Allgemeinheit unterschiedlich beantwortet. Gemäß § 1590 Abs. 1 Satz 1 BGB sind "die Verwandten eines Ehegatten ... mit dem anderen Ehegatten verschwägert". Und die...
  • Schwarzarbeit
    Schwarzarbeit ist eine Dienst- oder Werkleistung gegen Entgelt ohne ordnungsgemäße Meldung, ohne staatliche Abgaben abzuführen oder ohne dass der Auftragnehmer die notwendigen gewerbe- oder handwerksrechtlichen Voraussetzungen erfüllt. Dabei...
  • Schwarzarbeit Definition
    Das „Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung“ (SchwarzArbG) definiert Schwarzarbeit als Ausübung von Dienst- und Werkleistungen, unter Verstoß gegen das Steuer- und Sozialversicherungsrecht unter Umgehung der...
  • Schwarzarbeit Strafen
    In der Bundesrepublik Deutschland sind die verhängten Strafen für Schwarzarbeiter vielfältig und stets abhängig vom konkreten Einzelfall. Schwarzarbeit ist kein Kavaliersdelikt und kann je nach Schwere der Schwarzarbeit von einer Geldstrafe bis...
  • Schwarzbau
    Wird ein Bauwerk ohne eine notwendige Baugenehmigung erbaut, so wird rechtlich von einem sogenannten Schwarzbau gesprochen. Folgen des Schwarzbaus Wenn die Behörde dies erfährt, hat sie eine Anzahl von Maßnahmen. Für die nachträgliche...
  • Schwarzgeldbekämpfungsgesetz
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Änderungen im Steuerstrafrecht 3. Änderungen bei der Geldwäsche 4. Gesetzentwurf und weitere Dokumente 5. Verlauf des Gesetzgebungsverfahrens...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.