Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiSScheidungsrecht 

Scheidungsrecht

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Scheidungsrecht

Das Scheidungsrecht beschreibt unter anderem, unter welchen Voraussetzungen eine Scheidung in Deutschland möglich ist. In Deutschland gilt das sogenannte Zerrüttungsprinzip. Das Prinzip beschreibt, wann eine Ehe als gescheitert anzusehen ist und sie danach geschieden werden kann.

Nach dem Scheidungsrecht kann dann eine Ehe geschieden werden, wenn sie gescheitert ist, unabhängig davon wer an dem Scheitern Schuld ist. Das Scheitern wird in den Fällen vermuten, in denen beide Partner getrennt leben. Dabei wird oft von dem Wort „Trennungsjahr“ gesprochen. Ist dieses Jahr erreicht, ist eine Ehe gescheitert und berechtigt zur Scheidung. Dies gilt allerdings nur dann, wenn beide Partner einvernehmlich die Scheidung wollen. Ist das nicht der Fall muss der Trennungszeitraum mindestens drei Jahre betragen.

Liegen die Vorrausetzungen einer Scheidung vor, kann eine Ehe geschieden werden. Zuständiges Gericht ist dabei das Familiengericht. Dabei müssen sich beide Eheleute von einem Rechtsanwalt vertreten lassen. Die anfallenden Gerichtskosten sind von beiden Ehepartnern jeweils zur Hälfte zu tragen.

Ist die Scheidung rechtswirksam stellen sich viele Fragen.
Was passiert mit dem gemeinsamen Kind, oder mit dem gemeinsamen Haus? Genau dabei knüpft wiederum das Scheidungsrecht an und dient zur Klärung der Fragen.



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 27.05.2010 16:15
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Vier + 7 =

Nachrichten zu Scheidungsrecht

  • Iranische Ehefrau wird nach iranischem Recht mit dem Ausspruch des ... (03.06.2013, 14:50)
    Eine Ehefrau kann nach iranischem Recht mit dem Ausspruch des „Talaq“ geschieden werden, wenn die iranischen Eheleute dies in der Heiratsurkunde vereinbart haben. Das hat der 3. Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 07.05.2013 entschieden und damit die erstinstanzliche Entscheidung des Amtsgerichts –...
  • Deutsche Scheidung nach iranischem Recht (09.04.2013, 16:16)
    Die im Iran geschlossene Ehe iranischer Eheleute kann in Deutschland nach iranischem Recht geschieden werden. Das hat der 4. Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 17.01.2013 entschieden und damit die bereits vom Amtsgericht – Familiengericht – Siegen ausgesprochene Scheidung bestätigt. Die iranischen...
  • Verursacherprinzip lebt bei nach türkischem Recht geschlossenen ... (27.04.2012, 10:43)
    Stuttgart (jur). Das im deutschen Scheidungsrecht längst aufgegebene Verursacherprinzip lebt bei nach türkischem Recht geschlossenen Ehen auch in Deutschland fort. Das geht aus einem am Donnerstag, 26. April 2012, veröffentlichten Beschluss des Oberlandesgerichts (OLG) Stuttgart hervor (Az.: 17 UF 352/121). Danach ist in türkischen...
  • Forschung für eine Angleichung des Familienrechts (06.12.2011, 15:10)
    Zwei Juristinnen treiben die Angleichung des Familienrechts voran: Prof. Dr. Katharina Boele-Woelki von der Universität Utrecht (Niederlande) erhält den mit 250.000 Euro dotierten Anneliese Maier-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung. Davon wird eine Forschungskooperation mit Prof. Dr. Nina Dethloff von der Universität...
  • Nach Weihnachten und Neujahr: Mehr Trennungen (02.02.2010, 13:45)
    - anwaltauskunft.de verzeichnet Anstieg im Januar 2010 nach „Scheidungsrecht“ um rund ein Drittel - Berlin (DAV). Manchen ist die so genannte stille Jahreszeit oftmals zu still bzw. mit großen Belastungen für die Familie verbunden. Dies erklärt einen Anstieg um ein gutes Drittel der Nachfragen nach im Scheidungsrecht kundigen...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Seidung (11.02.2013, 12:28)
    Welches Scheidungsrecht trit ein: wenn Frau und Mann Serben sind während der Ehe, lebend in Deutschland mit einer unbefristeten Aufenthalsberechtigung und die Frau nach der Trennung die Deutsche Staatsbürgerschaft angenommen hat?
  • Scheidungsrecht Gütertrennung (05.11.2012, 23:12)
    Hallo, angenommen ein Ehepaar, das bei Eheschließung Gütertrennung vereinbart hat, da die eine Seite finanziell gut gestellt ist und die andere Seite finanziell eher schlecht dasteht(der eine Part löst sogar noch Restschulden aus), läßt sich scheiden, wie verhält es sich dann wenn: das Paar während der Ehe eine...
  • Einkommens-/Scheidungsrecht (20.07.2011, 09:34)
    Folgende Situation: Herr A war mit Frau B verheiratet, diese Ehe wurde vor 2010 geschieden. Aus dieser Ehe stammt ein Kind, worauf Herr A bei seiner Einkommenssteuer auch den halben Freibetrag einträgt. Seit 01.01.2010 wurde durch Angleichung an das Wachstumsbeschleunigungsgesetz die Düsseldorfer Tabelle angehoben und Herr A hat aber...
  • Freiwilliger Unterhalt (31.12.2010, 11:32)
    Angenommen nach 25 Jahren Ehe trennt sich ein Paar. Er verspricht ihr, ihr monatlich 1000 Euro zu zahlen. Ein bisschen verdient sie selbst, das wäre also ok. Wenn man diese Regelung notariell aufsetzen würde, wäre sie dann wirklich für immer gültig? Oder müsste die Ehefrau irgendwann damit rechnen, dass er es sich anders überlegt...
  • Neues Scheidungsrecht OLG-Urteil -Beschwerde b. Bundesverfassungsger. (07.11.2008, 18:45)
    Hallo Miteinander... Ich möchte ein Urteil vom OLG D.*2008 (neue Scheidungsgesetz)*zur Diskussion stellen F = Frau M = Mann Gegen dieses Urteil wurde Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingereicht, Im konkreten richtet sich die Verfassungsbeschwerde (Meinung F und ihr RA) gegen die Verletzung von Grundrechten, Artikel...

Scheidungsrecht – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSScheidungsrecht 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Scheidung

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte