Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiSScheckprozess 

Scheckprozess

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Scheckprozess

Prozess, in dem Ansprüche aus einem Scheck in einem vereinfachten Verfahren geltend gemacht werden können; Unterfall des Urkundenprozesses.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

17 + Si;e,ben =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiSScheckprozess 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Scheckprozess – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Schadensminderungspflicht
    Nach § 254 Absatz 2 Satz 1 BGB [Bürgerliches Gesetzbuch] kann ein Mitverschulden auch darin bestehen, dass der Geschädigte es unterlässt, den Schädiger auf die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens aufmerksam zu machen, den Schaden...
  • Schadstofffreisetzungsregister
    Aufgrund der EU-Verordnung über die Schaffung eines Schadstofffreisetzungs- und Verbringungsregisters (EG) Nr. 166/2006 ergibt sich die Pflicht zur Führung eines gemeinsamen europäischen Registers. Dieses soll über Schadstoffemissionen aus...
  • Schatz
    Das BGB versteht unter einem Schatz eine Sache, die so lange verborgen gelegen hat, dass der Eigentümer nicht mehr zu ermitteln ist (vgl. § 984 BGB).
  • Schätzung - Vermögensabschöpfung
    Die im Rahmen der durchgeführte stellt in die Sicherung der sich eventuell aus der Steuerfahndungsprüfung ergebenden Steuerforderungen in den Mittelpunkt. Das Vermögen des der Beschuldigten soll auch für die durch die Steuerstraftat...
  • Schätzung der Besteuerungsgrundlagen - GoB
    Für die Schätzungsbefugnis auf Grund einer gelten die folgenden wesentlichen Grundsätze: Die Finanzbehörde hat die Pflicht, die Besteuerungsgrundlagen zu schätzen, wenn die Besteuerungsgrundlagen nicht ermittelt oder berechnet werden...
  • Scheidung
    Als „ Scheidung “ oder auch als „Ehescheidung“ wird die formelle juristische Auflösung einer Ehe bezeichnet. Mit Eintritt der Scheidung erlangen die Ex-Ehepartner den Familienstand „geschieden“, welcher neben „ledig“, „verwitwet“ und...
  • Scheidung einreichen
    Möchte man eine Ehe scheiden und die Scheidung einreichen, dann ist immer zumindest ein Anwalt notwendig. Einen gemeinsamen Anwalt bei einer Scheidung zu beauftragen, ist die kostengünstige Variante, um eine Scheidung durchzuführen. Sind keine...
  • Scheidung gemeinsame Schulden
    Wird eine Ehe formell aufgelöst, so wird dies als „Scheidung“ bezeichnet. Diese Formalität kann ausschließlich durch einen Gerichtsbeschluss geschehen. Diesbezügliche gesetzliche Regelungen finden sich in den §§ 1564 bis 1568 BGB sowie in den §...
  • Scheidung Standesamt
    In Deutschland ist eine Scheidung lediglich vor Gericht möglich. Dabei ist das Gerichtsverfahren stets mit Anwälten durchzuführen, unabhängig davon ob die beiden Scheidungsparteien sich über alle Streitfragen einig sind. Dementsprechend ist...
  • Scheidung – Miteigentum
    Die vermögensrechtliche Auseinandersetzung während einer Scheidung kann sich auch auf die  gemeinsame Immobilie bzw. den gemeinsamen Grundbesitz beziehen, wobei während des ersten Trennungsjahres keine Verpflichtung zur Auflösung des...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Kreditrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: