Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiRObliegenheiten - Rechtsschutzversicherung 

Obliegenheiten - Rechtsschutzversicherung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Obliegenheiten - Rechtsschutzversicherung

Als "Obliegenheiten" werden Nebenpflichten des Versicherungsnehmers bezeichnet, welche sich aus dem Versicherungsvertrag ergeben, wobei zwischen gesetzlichen Obliegenheiten und jenen, die sich aus den in den ARB vereinbarten unterschieden wird. Diese werden dann noch einmal unterteilt in

  • Obliegenheiten vor dem Rechtsschutzfall und
  • Obliegenheiten anch dem Rechtsschutzfall.

Der Versicherungsnehmer ist dazu verpflichtet, den Versicherer vor Vertragsabschlus über jene Umstände zu informieren, welche für den individuellen Vertrag von Bedeutung sind. Verletzt ein Versicherungsnehmer seine Obliegenheiten, so führt dies in der Regel dazu, dass er seinen Versicherungsschutz verliert.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Obliegenheiten - Rechtsschutzversicherung

  • BildTextilreinigung muss bei Schäden mehr zahlen! (10.09.2013, 14:18)
    Textilreinigungen haften für Schäden an der Kleidung, beschränken diese Haftung aber durch Klauseln in ihren Geschäftsbedingungen erheblich. Wie die D.A.S. mitteilte, hat der Bundesgerichtshof nun Klauseln eine Absage erteilt, nach denen nur der...
  • BildAuch später Protest gegen unzulässige Ein-Euro-Jobs möglich (26.08.2013, 15:01)
    Kassel (jur). Arbeitslose können auch noch nachträglich gegen unzulässige Ein-Euro-Jobs vorgehen. Allerdings haben sie die „Obliegenheit“, sich möglichst zeitnah beim Jobcenter zu beschweren, urteilte am Donnerstag, 22. August 2013, das...

Aktuelle Forenbeiträge

  • fristlose Kündigung in der Probezeit wegen angeblicher Täuschung (18.10.2013, 13:07)
    Hallo Fragende und Antwortende. Person A hat bei einer Vertriebsfirma einen Job angenommen mit dem Aufgabenbereich "Außendienstmitarbeiter". Die Firma tritt nicht zeitgemäß auf, Webshop nicht ausgebaut, keine einheitlichen Brief/Emailvorlagen, etc.. A ist seit 2 Wochen dabei und arbeitet sich ein, um die innerbetrieblichen Abläufe...
  • Sozialrecht (17.10.2013, 11:05)
    Nach Erstellung eines Gerichtsgutachtens (§ 103 SGG ff.) ist zu erwarten, dass die Klage abgewiesen wird. Kann bei Rücknahme der Klage zu der Verfahrensgebühr noch eine Terminsgebühr der Rechtsschutzversicherung in Rechnung gestellt werden? Vielen Dank für die Antworten.
  • Gehölze an der Grundstücksgrenze (08.10.2013, 18:10)
    Mich interessiert ein fiktiver Fall, zu dem ich gern Ihre Meinungen hören würde. Angenommen ein älterer Baum steht mehr als 2 Meter von der Grundstücksgrenze entfernt und auf Anfragen des Nachbarn wurden auch niedrig hängende Äste entfernt, die eventuell störende Beschattung erzeugen würden. Dürfte der Nachbar mit einem Hochentaster...
  • Privatkauf Sachmangel. VK will nicht nachliefern (31.08.2013, 20:06)
    Hallo zusammen, es geht um einen Privatkauf über eine Facebook-Gruppe, in der es um Aquariumartikel geht. Online ist sich "A" mit "C" über einen Preis von 40€ für ein Zubehörpaket einig geworden. "A" überweist sofort das Geld, und "C" schickt das Paket auch sofort nach Zahlungseingang los. Bei Erhalt des Pakets, bemerkt "A", dass...
  • Körperverletzung unter Nachbarn wegen hetzen und drohen von kindern (23.08.2013, 12:09)
    hallo, person A kinder, werden von Person b auf dem hof gehetzt und gejagt wegen angeblichen zigarettenklau vom balkon au Parter Ebene. Person A kinder sind 8 und 9 jahre alt.! person A geht auf dem hof um zu fragen warum Person B die kinder gejagt und gehetzt hat.Person B kommt mit seiner frau und vater auf person A zu und schreien...

Kommentar schreiben

92 - Neu n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiRObliegenheiten - Rechtsschutzversicherung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Obliegenheiten - Rechtsschutzversicherung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Kfz-Versicherung - Quotenvorrecht
    Das Quotenvorrecht in der Kfz-Versicherung ist insbesondere bei der Schadensregulierung im Rahmen eines Verkehrsunfalls von Bedeutung. In Fällen, in denen die Schuld an einem Unfall nicht eindeutig einer Person gegeben werden kann, sondern unter...
  • Krankentagegeldversicherung
    Die Krankentagegeldversicherung versteht sich als eine Zusatzversicherung auf freiwilliger Basis . Als Summenversicherung dient die Krankentagegeldversicherung dazu, die Einkommensausfälle , die durch einen Krankenhausaufenthalt entstehen,...
  • Leistungsarten - Rechtsschutzversicherung
    Die Versicherer bieten verschiedene Leistungsarten für eine Rechtsschutzversicherung für sämtliche Lebensbereiche an: Arbeits-Rechtsschutz Beratungs-Rechtsschutz Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz Erb- und...
  • Lohnfortzahlungsversicherung
    Die Lohnfortzahlungsversicherung ist eine gesetzliche Pflichtversicherung für Arbeitgeber, die unter bestimmten Voraussetzungen zwangsweise durchgeführt wird. Arbeitgeber können gegen Zahlung eines Umlagebeitrags einen Großteil ihrer Aufwendungen...
  • Obliegenheit
    Generell ist eine Obliegenheit als Pflichten eines Schuldverhältnisses anzusehen, welche vom Gläubiger nicht eingeklagt werden können. verletzt der Schuldner diese Pflichten, so kann er auch nicht seitens des Gläubigers regresspflichtig gemacht...
  • Opfer
    Der Begriff des Opfers umfasst diverse Ebenen. In der Kriminologie ist Opfer definiert als die geschädigte Person im Verlaufe eines Verbrechens . Ein Opfer wird in seinen Rechten verletzt . Die Verletzung kann verschiedenster Art sein. So...
  • Privatversicherungsrecht
    Das Privatversicherungsrecht regelt in der Hauptsache das Verhältnis zwischen Versicherer und Versicherungsunternehmen . Zum Privatversicherungsrecht zählen dabei primär das Versicherungsvertragsrecht , das Versicherungsunternehmensrecht...
  • Rechtsanwalt - Berufshaftpflichtversicherung
    Bei der Berufshaftpflichtversicherung für Rechtsanwälte handelt es sich um eine Pflichtversicherung für Rechtsanwälte, welche als eine der Grundvoraussetzungen für die Zulassung als Rechtsanwalt gilt. Ein Rechtsanwalt ist während der gesamten...
  • Rechtsanwaltswechsel - Rechtsschutz
    Wenn ein Mandant während der Bearbeitung eines laufenden Falls seinem Anwalt das Mandat entzieht und einen anderen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung seiner Interessen beauftragt, so kann dies unter Umständen dazu führen, dass die...
  • Rechtsschutzfall / Versicherungsfall
    Wird es notwendig, dass ein Versicherter seine rechtlichen Interessen vertreten lassen muss, wird diese Situation als Rechtsschutzfall / Versicherungsfall bezeichnet. I. Überprüfung der Vertretungspflicht Sobald der Rechtsschutzfall /...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Versicherungsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.