Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiRRechnungslegung 

Rechnungslegung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Rechnungslegung

Die Dokumentation der betrieblichen Vorgänge für externe Zwecke, besonders für Handelsbilanz und Steuerbilanz, aber auch für die interne Kostenrechnung wird als Rechnungslegung bezeichnet.

Die Daten, welche für die Rechnungslegung benötigt werden, stellt das Rechnungswesen zur Verfügung.

Inhalt und Umfang der Rechnungslegung

Inhalt und Umfang der Rechnungslegung sind rechtlich geregelt und sind von der jeweiligen Rechtsform des Unternehmens abhängig. Eines der Ziele der Rechnungslegung ist es, Informationen für die Kapitalanlageentscheidung zu liefern (Informationsfunktion). Diese Informationsfunktion steht z.B. bei der Finanzberichterstattung (Financial Reporting) nach den International Financial Reporting Standards im Vordergrund. Die handelsrechtliche Rechnungslegung hat zudem auch noch eine Ausschüttungsbemessungsfunktion, nach der zum Schutz der Gläubiger eines Unternehmens diejenigen Beträge identifiziert werden, die ohne Gefährdung der Ansprüche der Gläubiger an die Eigentümer ausgeschüttet werden können.

Juristische Grundlage

Die rechtlichen Grundlagen sind in Deutschland im Handelsgesetzbuch, in Österreich im Unternehmensgesetzbuch und in der Schweiz im Obligationenrecht zu finden. Neben diesen Vorschriften bestehen spezifische Rechnungslegungsvorschriften für einzelne Rechtsformen, z. B. Aktiengesellschaften, und bestimmte Branchen, wie Kreditinstitute und Versicherer.

In der öffentlichen Verwaltung orientiert sich die Rechnungslegung an den Grundsätzen der Kameralistik auch wenn zunehmend eine Rechnungslegung nach Handelsrecht eingeführt wird.

 




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Rechnungslegung

  • BildAm Augsburger ZWW zum "IAS/IFRS Accountant (Univ.)" (27.05.2013, 10:10)
    Der bewährte Zertifikatskurs des Zentrums für Weiterbildung und Wissenstransfer der Universität Augsburg, der Entscheidungsträgern und Fachleuten aus dem Finanz- und Rechnungswesen fundierte und spezifische Kenntnisse in Sachen internationaler...
  • BildBorussia Dortmund. Fallstudie der HHL thematisiert Bilanzierung des Champions-League-Finalisten (24.05.2013, 10:10)
    Aus aktuellen Managementkursen renommierter Business Schools veröffentlicht das „Handelsblatt“ in regelmäßigen Abständen Prüfungsfragen mit den dazugehörigen Lösungen. In der heutigen Ausgabe (24.05.2013) der Wirtschaftszeitung erscheint unter der...
  • BildNeue Studie: Stiftungen selbstkritisch (25.04.2013, 11:10)
    Bundesverband Deutscher Stiftungen legt erste StiftungsPanel-Befragung vor / Studie zeigt die Fehlerkultur in deutschen Stiftungen und Potenziale für die Stiftungsarbeit auf / Mehr als zwei Drittel sind grundsätzlich bereit, öffentlich über Fehler...
  • BildInternationalisierung in der Lehre: Größtes Austauschprogramm mit Universität in China (24.04.2013, 16:10)
    Seit nunmehr zwei Monaten sind wieder 17 Studentinnen und Studenten der Studiengänge Wirtschaft & Recht sowie Betriebswirtschaft zu einem Austauschsemester in China. Sie studieren an der Zhejiang Gongshang University (ZJGSU) in Hangzhou, der...
  • Bild2. Handelsblatt Mensagespräch am Campus Schwäbisch Hall (05.04.2013, 11:10)
    - Am Mittwoch, 10. April 2013, Campus Schwäbisch Hall der Hochschule Heilbronn, Raum 203- Thema „Bedeutung der Abschlussprüfung in bewegten Zeiten“- Wirtschaftsprüfer Klaus Heininger im Interview mit Susanne Metzger vom...

Entscheidungen zum Begriff Rechnungslegung

  • BildAG-KASSEL, 21.09.2010, 435 C 1267/10
    Dem Insolvenzverwalter steht kein zivilrechtlicher Anspruch auf Rechnungslegung gegen den eingesetzten Sonderinsolvenzverwalter zur Seite.
  • BildOLG-FRANKFURT, 10.01.2007, 19 U 216/05
    Zu einer Stufenklage auf Auskunftserteilung und Rechnungslegung hinsichtlich der Einnahmen und Ausgaben für ein Grundstück sowie nach Auskunftserteilung auf Gewinnausschüttung.
  • BildBGH, 02.09.1999, III ZB 37/99
    Der Streitwert für eine Klage auf Auskunft und Rechnungslegung bemißt sich grundsätzlich nach dem Aufwand an Zeit und Kosten, welche die Erfüllung des titulierten Anspruches erfordert.
  • BildOLG-KOELN, 12.06.2007, 2 W 41/07
    Der Streitwert einer Vollstreckungsabwehrklage gegen eine Rechnungslegungsverpflichtung ist nach dem mit der der Rechnungslegung verbundenen zeitlichen und finanziellen Aufwand zu bemessen.
  • BildOLG-KOBLENZ, 05.12.2000, 1 W 631/00
    Leitsatz: Zu einer ordnungsgemäßen, nachprüfbaren Rechnungslegung im Rahmen einer Grundstücksverwaltung gehört auch die Vorlage von Belegen für die Einnahmen und Ausgaben.
  • BildLSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, 08.10.2008, L 9 KR 132/08
    Enthält ein zivilrechtlicher Vertrag zwischen Versichertem und Pflegedienst keine Regelung zur Höhe der Vergütung, wird die Forderung des Pflegedienstes gegenüber dem Versicherten frühestens mit Rechnungslegung fällig.
  • BildOLG-HAMM, 19.04.2013, 2 WF 51/13
    Ein Anspruch des Kindes oder seines gesetzlichen Vertreters gegen das Jugendamt als Beistand auf Rechnungslegung besteht nicht, da nach § 1716 Satz 2 BGB die Vorschriften über die Aufsicht des Familiengerichts (§ 1837 Abs. 2 BGB) und die Rechnungslegung (§§ 1840, 1890 BGB) auf die Beistandschaft ausdrücklich nicht anwendbar sind. Die...
  • BildLG-MOENCHENGLADBACH, 17.02.2010, 5 T 529/09
    Ein Betreuer ist nicht verpflichtet, über ein bei einer Einrichtung - hier Pflegeheim - geführtes Taschengeldkonto des Betreuten Rechnung zu legen. Es genügt, wenn der Betreuer bei seiner Rechnungslegung die Einzahlungen auf das Taschengeldkonto aufführt.
  • BildLG-ROSTOCK, 25.04.2008, 1 S 264/07
    Ein Patient hat auch hinsichtlich nichtärztlicher Leistungen einer Klinik einen Anspruch auf Erstellung einer aussagekräftigen Rechnung, die sich zur Abrechnung mit seinem Krankenversicherer eignet.Anspruch eines Patienten gegen eine Klinik auf Rechnungslegung
  • BildOLG-HAMBURG, 22.04.2004, 3 U 240/01
    Wird die geschuldete Auskunft und Rechnungslegung (hier: Parallelimport von Arzneimitteln ohne Vorabinformation) nur unvollständig und mehrfach nachgebessert und widersprüchlich erteilt, so besteht wegen der mangelnden Sorgfalt ein Anspruch auf Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung über die Richtigkeit der Angaben.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Testamentsvollstrecker Rechnung (19.12.2012, 12:58)
    Erbengemeinschaft besteht aus drei Personen. Eine Person unterliegt nicht der Testamentsvollstreckung. Das Amt des TV´s endet mit dem 25. Lebensjahr seiner Mandanten. TV stellt Rechnung ohne Rechnungslegung und übergibt diese an den Erben, der nicht der TV unterlag als Gesamtschuldner. Als der Erbe, der hier gesamtschuldnerisch eine...
  • Rechnungslegung des Testamentsvollstreckers (19.12.2012, 12:55)
    Folgende Frage zu einer rein theoretischen aber durchaus realistischen Situation: Erbengemeinschaft besteht aus drei Personen. Eine Person unterliegt nicht der Testamentsvollstreckung. Das Amt des TV´s endet mit dem 25. Lebensjahr seiner zwei Mandanten. TV stellt Rechnung ohne Rechnungslegung und übergibt diese an den Erben, der nicht...

Kommentar schreiben

92 - V_ier =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiRRechnungslegung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Rechnungslegung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Rechnung
    Rechnungen sind für die Umsatzsteuer von wesentlicher Bedeutung, da sie als Abrechnungspapier für die an einem Geschäft Beteiligten bestimmte Konsequenzen auslösen. Eine Rechnung muss nicht als solche bezeichnet werden. Als Rechnung wird jede...
  • Rechnung - Inhalt - Sonderfälle
    Nach dem Umsatzsteuergesetz ist der leistende Unternehmer verpflichtet, eine Rechnung auszustellen. Die Rechnungen müssen bestimmte Pflichtangaben enthalten, vgl. . Für bestimmte Sonderfälle sind weitere Angaben in der Rechnung erforderlich. Die...
  • Rechnung - Inhalt - Übergangsregelung
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Rechnungen 3. Kleinbetragsrechnungen (bis 100 EUR) 4. Fahrausweise für Personenbeförderungen 1. Allgemeines Durch das Steueränderungsgesetz 2003...
  • Rechnung - Vorsteuerabzug
    Als Vorsteuer sind nur Beträge abzugsfähig, die in einer gesondert ausgewiesen sind (Ausnahmen: Einfuhrumsatzsteuer , Erwerbsteuer ). Diese Rechnung kann durch den leistenden Unternehmer ausgestellt worden sein. In Sonderfällen ist auch die...
  • Rechnungsabgrenzung
    Rechnungsabgrenzungen sind notwendig, wenn am Bilanzstichtag zeitliche Diskrepanzen zwischen Ausgaben und Aufwendungen einerseits und Einnahmen und Erträgen andererseits vorliegen. Durch den zum Bilanzstichtag erfolgenden...
  • Rechnungslegungsanforderungen für Kleinstunternehmen
    Am 26. Februar 2009 hat die Europäische Kommission die Abschaffung der Rechnungslegungsanforderungen für Kleinstunternehmen (sog. "micro entities") vorgeschlagen und in diesem Zusammenhang ein Konsultationspapier zur Überarbeitung der...
  • Rechnungswesen
    Das betriebliche Rechnungswesen hat die Aufgabe, alle wirtschaftlichen Vorgänge in einem Betrieb, die sich wert- oder mengenmäßig ausdrücken lassen, zu erfassen und auszuwerten . Seine Ursprünge reichen weit zurück: Schon vor Jahrtausenden...
  • Rechnungswesenintegration
    Inhaltsübersicht 1. Überblick 2. Gründe für die Rechnungswesenintegration 3. Voraussetzung für die Rechnungswesenintegration 3.1 Gegenstand des internen und externen Rechnungswesens 3.2...
  • Recht am eigenen Bild
    Ein Bildnis einer Person darf nur mit Einwilligung der abgebildeten Person verbreitet oder öffentlich ausgestellt werden. Dieses Recht am eigenen Bild ist im KunstUrhG geregelt.
  • Recht zur Nutzung des Dienstfahrzeugs nach Kündigung
    Nach der fristlosen Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber hat der Arbeitnehmer das Dienstfahrzeug unverzüglich an den Arbeitgeber herauszugeben. Dies hat das Arbeitsgericht Stuttgart in seiner Entscheidung vom 18.05.2010, Az. 16...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.