Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiRRauschtat 

Rauschtat

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Rauschtat

Straftat, die im Zustand der Schuldunfähigkeit begangen wird, wobei dieser Zustand durch berauschende Mittel herbeigeführt worden ist.



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Entscheidungen zum Begriff Rauschtat

  • OLG-HAMM, 14.11.2013, 1 RVs 88/13
    1. Die im Rauschzustand begangene Tat ist bei § 323 a StGB eine objektive Bedingung der Strafbarkeit, auf die sich Vorsatz oder Fahrlässigkeit des Angeklagten nicht beziehen muss. 2. Für eine Verurteilung nach § 323 a StGB ist es erforderlich, alle objektiven und subjektiven Merkmale der Rauschtat festzustellen, wobei nur die...
  • OLG-HAMM, 18.02.2014, 1 RVs 12/14
    1. Bei der Strafzumessung im Rahmen der Aburteilung einer Tat nach § 323a StGB dürfen die Motive und die Gesinnung des Täters, die zu der im Rausch begangenen Tat geführt haben, bei der Strafzumessung nicht zu seinem Nachteil herangezogen werden, sondern lediglich tatbezogene Merkmale. Die strafschärfende Wertung, die Vollrauschtat sei...
  • OLG-CELLE, 21.02.2012, 1 Ws 59/12
    Das Schwurgericht ist nach § 74 Abs. 2 GVG auch dann zuständig, wenn anstelle einer nach Aktenlage in Betracht zu ziehenden Verurteilung wegen Vollrauschs nach vorläufiger Bewertung auch eine Verurteilung wegen eines Kapitaldelikts oder das Anordnen einer Unterbringung jedenfalls nicht auszuschließen ist.Gerade die in derartigen Fällen...
  • OLG-OLDENBURG, 29.08.2011, 1 Ss 136/11
    In dem Hinweis auf eine Veränderung des rechtlichen Gesichtspunktes, den das Gericht wegen einer von der Anklage abweichenden möglichen Ahnung der Tat als Vollrausch erteilt, muss auch darauf hingewie-sen werden, ob eine vorsätzliche oder eine fahrlässige Tatbegehung in Betracht kommt.

Aktuelle Forenbeiträge

  • Anklage eine Scusswaffe ohne Erlaubnis geführt zu haben in ... (17.02.2006, 14:31)
    Hallo, ich habe einmal eine fiktive Frage. Also, nehmen wir mal an Herr A. wird angeklagt eine Schusswaffe ohne Erlaubnis an einer öffentlichen Veranstaltung mitgeführt zu haben und in Tateinheit hiermit.... (aus dem StGB §§ 323a ) ....sich vorsätzlich durch alkoholische Getränke in einen Rausch versetzt zu haben und in diesem...

Rauschtat – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiRRauschtat 

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum