Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiRRäumungsfristverlängerung 

Räumungsfristverlängerung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Räumungsfristverlängerung

Ein Antrag auf Gewährung einer Räumungsfrist kann schon während des laufenden Räumungsprozesses gestellt werden.

Der Antrag sollte jedoch spätestens zwei Wochen vor Ablauf der vom Gericht gewährten Räumungsfrist eingereicht werden, wobei das Gleiche für nochmalige Verlängerungsanträge gilt.

Für den Antrag auf Verlängerung der Räumungsfrist ist das Gericht zuständig, bei dem der Vermieter zuvor seine Räumungsklage eingereicht hat und vor dem der Räumungsprozess verhandelt und entschieden wurde.

Dieses Gericht bezeichnet man als das sog. Prozessgericht.

Sofern seitens des Mieters ein Räumungsaufschub bewilligt wurde, darf er bis zum Ablauf der Räumungsfrist in der streitgegenständlichen Wohnung verbleiben.



Erstellt von , 14.07.2010 15:14
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

72 + Ei;_ns =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiRRäumungsfristverlängerung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Räumungsfristverlängerung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Raucherentwöhnungskur
    Mit Urteil vom 24.06.2004 - 2 K 3877/02, EFG 2004, 1622, hat das FG Köln die Kosten, die ein Arbeitgeber für seine Arbeitnehmer für die Raucherentwöhnung aufgewendet hatte, als steuerpflichtigen Arbeitslohn beurteilt. Die obersten Finanzbehörden...
  • Raumordnungsplan
    Als "Raumordnung" wird die Ordnung, Entwicklung und Sanierung von Regionen und Ländern bezeichnet, welche die bestmögliche Nutzung des Lebensraums gewährleisten soll. Als Leitvorstellung dient hierfür eine nachhaltige Raumentwicklung. Bei...
  • Raumordungsplan
    Der Begriff Raumordnungsplan steht für den Landesentwicklungsplan sowie für die Regionalpläne, somit also für diverse Pläne und Plantypen auf Bundes- und Landesebene. Das Raumordnungsgesetz (ROG) gibt vor, dass die Länder sich um...
  • Räumung
    "Räumung" bedeutet in seinen gebräuchlichsten juristischen Bedeutungen die polizeiliche Räumung und die Zwangsräumung in Mietsachen. Polizeidienstvorschrift 100 Nach dieser Vorschrift definiert sich die Räumung als taktische...
  • Räumungsfrist
    Wird auf Räumung von Wohnraum erkannt, so kann das Gericht auf Antrag oder von Amts wegen dem Schuldner eine den Umständen nach angemessene Räumungsfrist gewähren, § 721 Abs. 1 Satz 1 ZPO. Der Antrag kann gem. § 721 Abs. 1 Satz 2 ZPO nur...
  • Räumungsklage
    Grundsätzlich ist eine Klage auf Räumung zulässig, wenn den Umständen nach die Besorgnis gerechtfertigt ist, dass der Schuldner (Mieter) sich der rechtzeitigen Leistung entziehen werde, § 259 ZPO. Das kann z.B. dann der Fall sein, wenn der Mieter...
  • Rauschtat
    Straftat, die im Zustand der Schuldunfähigkeit begangen wird, wobei dieser Zustand durch berauschende Mittel herbeigeführt worden ist.
  • Realakt
    Bei dem Begriff Realakt (auch als schlichtes Verwaltungshandeln oder tatsächliches Verwaltungshandeln oder auch als bekannt) handelt es sich um eine hoheitliche Maßnahme, die nicht auf einen Rechtserfolg, sondern auf einen tatsächlichen...
  • Realkonkurrenz
    Tatmehrheit
  • Realkörperschaft
    Bei der Realkörperschaft handelt es sich um eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, welche bestimmte Liegenschaften bewirtschaftet, beispielsweise die Industrie- und Handelskammern, Jagdgenossenschaften oder die Landwirtschaftskammer. Die...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Mietrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.