Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiPPreisangabe - Preisangabenverordnung 

Preisangabe - Preisangabenverordnung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Preisangabe - Preisangabenverordnung

Bei der Preisangabenverordnung (PAngV)  handelt es sich um eine Verordnung, die dem Schutz der Verbraucher dient. Sie trat bereits im Jahre 1969 in kraft und wurde zum 14.03.1985 novelliert.

Die Preisangabenverordnung dient unter anderem der Regelung der Art und Weise, wie Preisangaben auf Waren beziehungsweise Dienstleistungen zu erfolgen haben, welche gewerbsmäßig angeboten werden, nämlich in zutreffender und verständlicher Form. Primäre Ziele der Preisangabenverordnung sind die Gewährleistung von Preisklarheit und Preiswahrheit sowie die Stärkung der Stellung des Verbrauchers durch die Möglichkeit, Preise optimal vergleichen zu können.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Preisangabe - Preisangabenverordnung

Kommentar schreiben

55 - V ie_r =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiPPreisangabe - Preisangabenverordnung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Preisangabe - Preisangabenverordnung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Präventive Aufgaben
    Bei präventiven Aufgaben handelt es sich um Aufgaben, die der Abwehr von Gefahren dienen. Sie kommen beispielsweise vor im Polizeirecht, welches die präventiven Tätigkeiten der Polizei zur vorbeugenden Abwehr von Gefahren für die öffentliche...
  • Präventivkrieg
    Als "Präventivkrieg" oder "Präventivschlag" wird ein militärischer Angriff bezeichnet, welcher einem drohenden Angriff zuvorkommen soll. Ob dieser Angriff tatsächlich vorhanden oder nur vorgeschoben ist, bleibt offen, denn obwohl ein...
  • Praxisgebühr
    Der sich nach § 61 Satz 2 SGB V ergebende, einmal im Kalendervierteljahr zu leistende Betrag für ärztliche, zahnärztliche oder psychotherapeutische Versorgung (sog. Praxisgebühr ) wird gemäß § 28 Abs. 4 SGB V vom Versicherten als Zuzahlung zu...
  • Präzedenz
    Präzedenz kann bedeuten: die Operatorrangfolge in der Mathematik die protokollarische Rangordnung in der Politik und Diplomatie den sogenannten Präzedenzfall, einen juristischen Fall, dessen Entscheidung sich zum Maßstab anderer Fälle...
  • Preisangabe
    Als "Preisangabe" wird die Preisauszeichnung der Waren durch gewerbsmäßige Händler bezeichnet. In welcher Form die Preisangabe zu erfolgen hat, wird gemäß der Preisangabenverordnung (PAngV) geregelt, welche dem Schutz der Verbraucher dient. So...
  • Preisangabe - Tankstelle
    Für die Preisauszeichnung an Tankstellen gelten die allgemeinen Bestimmungen der Preisangebenverordnung (PAngV). Zusätzlich muss der Kunde allerdings noch auf eine spezielle Art über die Preise informiert werden, da er mit seinem Fahrzeug aus dem...
  • Preisangabenverordnung - Preisauszeichnung
    Die Preisangabenverordnung (PAngV) ist eine Verbraucherschutzverordnung, welche seit dem Jahre 1985 Gültigkeit hat und seitdem immer wieder aktualisiert wird. Sie legt fest, in welcher Form die Preise für gewerbe- oder geschäftsmäßige Waren oder...
  • Preisansage bei Mehrwertdiensten / Premium-Diensten
    Die Preisansage bei Mehrwert- oder Premiumdiensten hat spätestens 3 Sekunden vor Beginn der Entgeltlichkeit unter dem Hinweis auf den Zeitpunkt des Beginns der selben zu erfolgen. Ändert sich der Preis während der Inanspruchnahme des...
  • Preisbindung - Verlagserzeugnisse / Bücher
    Grundsätzlich besteht ein Verbot der Preisbindung der Zweiten Hand, das jedoch nicht für Zuchttiere, Saatgut und Verlagserzeugnisse gilt. Bis September 2002 wurde die Preisbindung für Verlagserzeugnisse durch das Gesetz gegen...
  • Preisgefahr
    Bei einem gegenseitigen Vertrag i.S.d. § 320 BGB stehen sich Leistung und Gegenleistung gegenüber. Der schuldrechtliche Rechtsbegriff Preisgefahr (auch als Vergütungs- oder Gegenleistungsgefahr bekannt) umschreibt dabei die Gefahr, eine...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.