Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiPPatent 

Patent

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Patent

Ein Patent ist die einem Rechtsträger staatlich erteilte ausschließliche Befugnis zur Benutzung einer Erfindung, wobei diese Befugnis allerdings zeitlich begrenzt ist.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Patent


Entscheidungen zum Begriff Patent

  • BildBGH, 30.10.2007, X ZB 18/06
    Für den Einspruch gegen ein deutsches Patent bedarf es auch dann keines besonderen Rechtsschutzbedürfnisses, wenn das Patent wegen des Doppelschutzverbots im Hinblick auf die bestandskräftige Erteilung eines europäischen Patents keine Wirkung mehr hat.
  • BildBGH, 25.10.2004, PatAnwZ 1/03
    Die Qualifikation als US Patent Agent berechtigt selbst dann nicht zur Aufnahme in die Patentanwaltskammer, wenn lediglich eine Tätigkeit von Deutschland aus vor dem US Patent and Trademark Office beabsichtigt ist.
  • BildBGH, 14.09.2004, X ZR 149/01
    Ein Gegenstand, der durch das erteilte Patent zwar offenbart, von ihm aber nicht geschützt ist, kann im Patentnichtigkeitsverfahren nicht nachträglich in das Patent einbezogen und unter Schutz gestellt werden.
  • BildBGH, 17.02.2004, X ZR 48/00
    Eine beschränkte Verteidigung des Patents im Nichtigkeitsverfahren vor dem Bundespatentgericht schließt es nicht aus, daß der Patentinhaber mit der Berufung das Patent wieder in der geltenden Fassung verteidigt.
  • BildBGH, 13.11.2001, X ZR 32/99
    Dem Vorbenutzer sind Weiterentwicklungen, die über den Umfang der bisherigen Benutzung hinausgehen, jedenfalls dann verwehrt, wenn sie in den Gegenstand der im Patent unter Schutz gestellten Erfindung eingreifen.
  • BildBGH, 12.02.2009, Xa ZR 116/07
    Ein jüngeres Patentrecht kann gegenüber dem Inhaber eines älteren Patents durch dessen Patentanspruch begrenzt sein. Das ältere Patent steht nur demjenigen zur Seite, der ausschließlich dessen Lehre benutzt und nicht von zusätzlichen Merkmalen Gebrauch macht, die erst von dem jüngeren Patent gelehrt werden.
  • BildBGH, 03.12.1998, X ZB 17/97
    Kupplungsvorrichtung PatG 1981 § 60 a) Für eine wirksame Teilung genügt es nicht, daß der abgetrennte Gegenstand und das zu teilende Patent lediglich merkmalsmäßige Überschneidungen aufweisen; erforderlich ist vielmehr, daß die Trennanmeldung einen Gegenstand umfaßt, der Gegenstand der - sinnvoll verstandenen - Patentansprüche des...
  • BildBGH, 19.01.2006, I ZR 98/02
    Der Inhaber einer eingetragenen Marke kann bei einer Verwarnung aus diesem Schutzrecht grundsätzlich davon ausgehen, dass dem Bestand des Rechts keine absoluten Eintragungshindernisse entgegenstehen, wie sie das Deutsche Patent- und Markenamt vor der Eintragung zu prüfen hatte.
  • BildOLG-KARLSRUHE, 23.07.2008, 6 U 109/07
    Der Lizenznehmer ist dem Lizenzgeber zur Lizenzzahlung verpflichtet, solange das Patent nicht rechtskräftig für nichtig erklärt ist und von den Mitbewerbern respektiert wird, so dass dem Lizenznehmer durch die Lizenz eine vorteilhafte Stellung erwächst. Das gilt nicht nur in den Fällen, in denen das Patent mangels erfinderischer...
  • BildOLG-MUENCHEN, 18.01.2001, 29 U 2962/00
    1. Die Aufnahme von Angestellten und freien Mitarbeitern in den Briefkopf einer überörtlichen Partnerschaft von Patent- und Rechtsanwälten beinhaltet nicht ohne weiteres eine Irreführung über die Stellung der aufgeführten Patent- und Rechtsanwälte oder über die Leistungsfähigkeit der Partnerschaft im Sinne von § 3 UWG dar. 2. Eine...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Methode der Fragestellung und dessen Auswertung: patentierbar / ... (16.06.2013, 11:35)
    Firma "Alt" hat ein Patent angemeldet. Firma "Neu" möchte diese Methode verwenden und hofft, dass die Methode von Firma Alt nicht patentierfähig ist. Hier ist die Methode: Mal angenommen, es gibt eine Website, auf der den Besuchern viele Fragen gestellt werden. A. Die Besucher der Website dürfen zu jeder Frage aus fünf möglichen...
  • Haustürschlüssel (13.06.2013, 17:57)
    Mal Angenommen, in einem Mehrparteien-Haus soll unter Umständen der Haustürzylinder gegen eine Elektronische Schlossanlage ersetzt werden. Als Schlüssel soll nun ein Token(Chip) verwendet werden. Nun hat der Vermieter die Idee das jeder Mieter nur einen Schlüssel bekommen soll, da diese Schlüssel recht Teuer sind und oder die Anlage...
  • Nutzungsrecht an einem Patent (13.06.2013, 09:48)
    Angenommen, es wird eine Patentrechtsverletzung durch eine andere Partei unterstellt und man kann nachweisen, dass man bereits vor der Anmeldung zum Patent durch die andere Partei am gleichen Prinzip gearbeitet hat, obwohl keine Veröffentlichung und auch keine Patentanmeldung durch einen selbst stattgefunden hat: Muss einem selbst...

Kommentar schreiben

95 - Dr ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiPPatent 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Patent – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Partnerschaftsgesellschaft
    Zusammenschluss von Angehörigen freier Berufe zur gemeinsamen Berufsausübung.
  • Pass
    Pass steht für: Pass (Dokument), einen amtlichen Identitätsausweis zur Legitimation bei Auslandsreisen Pass (Psychologie), ein interdisziplinäres Modell zur Förderung und Sicherung der Mobilitätskompetenz in Europa...
  • Passiva
    Die in der Bilanz ausgewiesenen Positionen des Eigen- und des Fremdkapitals sowie passive Rechnungsabgrenzungsposten werden als "Passiva" bezeichnet. Passiva stellen die rechte Seite der Bilanz dar, während die Aktiva auf der linken Seite zu...
  • Passive Stellvertretung
    Stellvertretung beim Empfang einer Willenserklärung.
  • Passivlegitimation
    Die Zuständigkeit einer natürlichen oder juristischen Person für einen Rechtsanspruch nach materiell-rechtlichen Aspekten wird Passivlegitimation genannt. In passiver Weise gilt dies wenn man der Anspruchsrepetent ist. Die...
  • Patent Law Reform Act
    Der britische Patent Law Reform Act vom 1. Oktober 1852 setzte das erste moderne Patentrecht im Mutterland der industriellen Revolution ein. Das Gesetz löste das im Wesentlichen auf dem Clerks Act von 1536 basierende alte Patentrecht ab....
  • Patentamt
    Das Patentamt ist die für die Erteilung von Patenten zuständige Behörde.
  • Patentanwalt
    Der Patentanwalt ist Berater und Vertreter in Angelegenheiten des Patent-, Gebrauchsmuster- und Markenrechts.
  • Patentgericht
    Das Patentgericht ist nach dem PatG das Bundespatentgericht.
  • Patentrecht - Einspruch
    Jedermann hat das Recht, innerhalb einer dreimonatigen Frist nach Veröffentlichung der Erteilung eines Patentes Einspruch gegen das betreffende Patent einzulegen. Hierfür bedarf es allerdings einen der folgenden Widerrufsgründe: Fehlen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Patentrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.