Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiPParteivernehmung 

Parteivernehmung

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Parteivernehmung

Die Parteivernehmung ist ein in der ZPO vorgesehenes Beweismittel. Im Rahmen der Beweisaufnahme wird eine Partei zum Beweisthema vernommen.



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Entscheidungen zum Begriff Parteivernehmung

  • LAG-KOELN, 25.09.2008, 13 Sa 523/08
    Zu den Voraussetzungen einer Parteivernehmung von Amts wegen.
  • OLG-FRANKFURT, 19.01.2006, 13 W 95/05
    Zur Frage, ob Rechtshilfe zum Zwecke der Parteivernehmung "verboten" ist
  • OLG-STUTTGART, 22.02.2007, 13 U 165/06
    Beachtlichkeit eines Antrags auf Parteivernehmung des GegnersVoraussetzung einer Parteivernehmung des Gegners ist nicht, dass die bisherige Beweisaufnahme schon einigen Beweis erbracht hat.
  • SAARLAENDISCHES-OLG, 02.10.2007, 5 W 112/07
    Die Voraussetzungen für die Durchführung eines selbständigen Beweisverfahrens liegen nicht vor, wenn die angebotenen Beweismittel nicht zulässig sind (hier: Parteivernehmung des Geschäftsführers der Antragstellerin, Auswertung von Verträgen, Handakten, notariellen Urkundeten, Verfahrensakten u.dgl.).
  • SAARLAENDISCHES-OLG, 02.10.2007, 5 W 112/07 - 38
    Die Voraussetzungen für die Durchführung eines selbständigen Beweisverfahrens liegen nicht vor, wenn die angebotenen Beweismittel nicht zulässig sind (hier: Parteivernehmung des Geschäftsführers der Antragstellerin, Auswertung von Verträgen, Handakten, notariellen Urkundeten, Verfahrensakten u.dgl.).

  • mehr Entscheidungen anzeigen

Nachrichten zu Parteivernehmung

  • BGH: Grundsätze der Informationsdeliktshaftung erneut bestätigt ... (04.06.2007, 19:14)
    Die Beklagte ist die ComRoad AG, deren Aktien früher am Neuen Markt gehandelt wurden. Die beiden Kläger sind Aktionäre der Beklagten, die Schadensersatz im Zusammenhang mit dem Erwerb von Aktien der Beklagten über die Börse begehren. Am 26. November 1999 wurden die Aktien der Beklagten erstmals zum Handel am Neuen Markt zugelassen....
  • BGH: Klage auf rückständige Wohnraummiete im Urkundenprozeß zulässig (01.06.2005, 16:45)
    Der unter anderem für das Wohnraummietrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, daß der Vermieter von Wohnraum rückständige Miete im Urkundenprozeß geltend machen kann, auch wenn der Mieter Mängel der Wohnung einwendet. Die Parteien schlossen einen schriftlichen Mietvertrag über eine 4-Zimmer-Wohnung...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Die Zusammenhangsklage wird dann ggf. nach § 145 ZPO abgetrennt. ... (27.10.2012, 11:06)
    Ein Vermieter erhebt Urkundenklage wegen fehlender Miete.Urkunden:Mietvertrag und Bankbelege als Zahlungsnachweis. Vom Beklagten kommen keine Urkunden, nur Parteivernehmung.Der Mieter behauptet ein Arbeitsverhältnis mit dem Vermieter zu haben, demgemäß er nach §611 i.V.m. §615 BGB nicht zur Nachleistung verflichtet ist. Es ist jedoch...

Parteivernehmung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiPParteivernehmung 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilprozessrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum