Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiOOberverwaltungsgericht 

Oberverwaltungsgericht

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Oberverwaltungsgericht

Gericht der Verwaltungsgerichtsbarkeit, das im Gerichtsaufbau zwischen dem Verwaltungsgericht und dem Bundesverwaltungsgericht steht.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Oberverwaltungsgericht


Entscheidungen zum Begriff Oberverwaltungsgericht

  • BildSAECHSISCHES-OVG, 04.04.2011, 2 B 31/11
    Richter sind vor dem Oberverwaltungsgericht auch in eigener Sache nicht vertretungsbefugt.
  • BildOVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 10.07.2006, 14 B 1054/06
    Ein vereidigter Buchprüfer ist in Abgabenangelegenheiten vor dem Oberverwaltungsgericht nicht postulationsfähig.
  • BildBVERWG, 29.07.2004, BVerwG 5 C 65.03
    Das Oberverwaltungsgericht ist an die Zulassung der Berufung durch den Einzelrichter gebunden.
  • BildOVG-SAARLAND, 26.01.2004, 7 Q 1/03
    Berufungszulassung im Fall eines verwaltungsgerichtlichen Urteils über eine Disziplinarverfügung allein durch das Oberverwaltungsgericht.
  • BildSAECHSISCHES-OVG, 29.03.2007, 5 BS 295/06
    § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO hindert das Oberverwaltungsgericht nicht daran, neue unstrittige oder offenkundige Umstände zu berücksichtigen.
  • BildSAECHSISCHES-OVG, 29.05.2006, 5 E 369/05
    Das Oberverwaltungsgericht entscheidet über die Beschwerde gegen die erstinstanzliche Entscheidung über die Erinnerung gegen einen Kostenfestsetzungsbeschluss in der Senatsbesetzung mit drei Richtern.
  • BildOVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 24.01.2005, 4 E 1437/04
    Steuerberater dürfen nach § 67 Abs. 1 Satz 5 VwGO vor dem Oberverwaltungsgericht als Prozessbevollmächtigte nur in Rechtsstreitigkeiten auftreten, die Steuer- und Monopolsachen betreffen.
  • BildVGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 04.06.1997, 5 S 985/97
    1. Ein beim Verwaltungsgericht gestellter Abänderungsantrag nach § 80 Abs 7 S 2 VwGO läßt die Zulässigkeit eines beim Oberverwaltungsgericht anhängigen Antrags auf Zulassung der Beschwerde unberührt.
  • BildBVERWG, 01.09.2010, 9 B 80.09
    Die Rüge, das Oberverwaltungsgericht habe durch eine falsche (einschränkende) Auslegung des Klageantrags gegen § 88 VwGO verstoßen, kann einer Nichtzulassungsbeschwerde nicht zum Erfolg verhelfen, wenn das Oberverwaltungsgericht in seinem Urteil feststellt, der Kläger habe sein Rechtsschutzziel in der mündlichen Verhandlung in dem vom...
  • BildOVG-BERLIN, 19.12.2002, OVG 8 N 155.02
    Die Frist zur Begründung des Antrags auf Zulassung der Berufung wird nicht dadurch gewahrt, dass erstmals am letzten Tag der Frist eine Begründung bei dem Oberverwaltungsgericht eingereicht wird. An einem an das Oberverwaltungsgericht gerichteten Begründungsschriftsatz erlangt das Verwaltungsgericht nicht dadurch eine § 124 a Abs. 4...

Kommentar schreiben

90 - A;ch t =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiOOberverwaltungsgericht 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Oberverwaltungsgericht – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Oberste Bundesbehörde
    Nach Art. 86 GG sind Bundesbehörden für die bundeseigene Führung zuständig. Hierbei findet eine Unterteilung statt an deren Spitze die oberste Bundesbehörde steht. Darunter ordnen sich die Bundesoberbehörden und die Mittelbehörde wie auch die...
  • Oberste Gerichtshöfe
    Gemäß Art. 95 GG werden als Oberste Gerichtshöfe des Bundes folgende Gerichtshöfe angesehen: Bundessozialgericht (BSG) in Erfurt Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe Bundesarbeitsgericht (BAG) in Kassel...
  • Oberster Gerichtshof
    Das Oberste Gericht ist das letzte Gericht, welches in einem Instanzzug aufgerufen werden kann. Gemäß Art. 95 GG werden als Oberste Gerichtshöfe des Bundes folgende Gerichtshöfe angesehen: Bundessozialgericht (BSG) in Erfurt...
  • Oberster Gerichtshof für die Britische Zone
    Der von März 1948 bis September 1950 bestehende Oberste Gerichtshof für die Britische Zone (OGH) war ein von den britischen Behörden in der britischen Besatzungszone eingerichtetes oberstes Gericht, das in diesem Bereich das Ende des...
  • Oberster Rechnungshof
    Bei einem Rechnungshof handelt es sich um ein Organ der Finanzkontolle, welches von der Regierung unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen ist. Zu den Aufgaben eines Rechnungshofes gehört die Überprüfung der Haushaltsführung der...
  • obiter dictum
    Beiläufige Bemerkung in einer gerichtlichen Entscheidung, auf der die Entscheidung nicht beruht.
  • Objektive Bedingungen der Strafbarkeit
    Objektive Bedingungen der Strafbarkeit sind Merkmale eines Straftatbestandes, bei denen das bloße objektive Vorliegen ausreichend ist, ohne dass der Täter im Hinblick auf diese vorsätzlich, fahrlässig oder schuldhaft gehandelt haben muss.
  • Objektive Unmöglichkeit
    Objektive Unmöglichkeit liegt vor, wenn die geschuldete Leistung von niemanden erbracht werden kann.
  • Objektive Zurechenbarkeit
    Bei der objektiven Zurechenbarkeit handelt es sich um einen terminus technicus aus dem Strafrecht. Danach ist der Taterfolg dem Täter dann objektiv zurechenbar, wenn er durch sein Verhalten eine rechtlich missbilligte Gefahr für das...
  • Objektive Zurechnung
    Die objektive Zurechenbarkeit ist im deutschen Strafrecht ein Kriterium der Tatbestandsmäßigkeit zur Einschränkung der durch Kausalität noch in den Bereich des Strafbaren fallenden Handlungen; im Zivilrecht wirkt es ebenso als Korrektiv,...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Vertriebsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.