Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiNDatenschutz - Notariat 

Datenschutz - Notariat

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Datenschutz - Notariat

Der Datenschutz in einem Notariat wird gemäß der Dienstordnung der Notare (DONot) geregelt.

So hat ein Notar grundsätzlich über alle Tatsachen, welche ihm während der Ausübung seiner Ttigkeit bekannt geworden sind, Stillschweigen zu bewahren. Der Anwendungsbereich dieses Datenschutzes bezieht sich auf jegliche Verwendung personenbezogener Daten, also auf deren Nutzung, Erhebung und Weitergabe.

Zu beachten ist, dass für Notare zwar das jeweilige Landesdatenschutzgesetz Gültigkeit hat, nicht aber das Bundesdatenschutzgesetz, da ein Notariat als eine öffentliche Stelle des Landes und als ein Organ der Rechtspflege anzusehen ist und die Ländergesetze voneinander abweichend sein können.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Datenschutz - Notariat


Aktuelle Forenbeiträge

  • Erfragen von realen Personen durch KFZ-Kennzeichen (10.08.2013, 04:17)
    Im Internet, und im vorliegenden Fall im Facebook, gibt es mittlerweile zahlreiche Seiten, die bei der Entschlüsselung von KFZ-Kennzeichen "helfen" sollen.Beispielsweise diese hier:https://www.facebook.com/spottedambergsulzbach?hc_location=streamoder diese:https://www.facebook.com/Kennz.AMDie Betreiber dieser Seiten berufen sich auf...
  • Wurde Sicherungshypothek u.U. zweimal bezahlt? (05.08.2013, 19:38)
    Der verstorbene Vater von A beteuerte zu Lebzeiten, dass die Sicherungshypotheken, die im Grundbuch auf sein bebautes Grundstück eingetragen waren, bereits von ihm bezahlt wurden. Er hatte sie jedoch nie aus dem Grundbuch austragen lassen. Als sein Sohn A das Grundstück erbt, möchte er dieses verkaufen und geht daraufhin die Personen...
  • Schweigepflicht / Datenschutz Lehrer (30.07.2013, 22:49)
    Mal angenommen Lehrerin A erzählt ihrer besten Freundin B etwas über Schüler C. B geht jetzt hin und erzählt anderen Personen was A über C gesagt hat. Sagen wir mal es geht um die Gründe warum Schüler C eine bestimmt Schullaufbahnempfehlung bekommen hat und nicht die, die dem Notenschnitt entspräche. Verhaltensbedingte Gründe....
  • Informationsrechte des Opfers (24.07.2013, 16:57)
    Hallo, folgendes: Man wird Opfer einer Straftat z.B. Sachbeschädigung und erstattet Anzeige gegen Unbekannt. Die Täter können von Polizei ermittelt werden, diese gibt aber keine Angaben zu den Tätern heraus (Datenschutz etc.) - wie kann man dann Schadensersatz von den Tätern erlangen? Wie und wo kommt man zu den Täterinformationen?...
  • Kündigung Mitgliedschaft in einem Online-Auktionshaus (07.07.2013, 17:47)
    Kann ein Online-Auktionshaus eine Kündigung der Mitgliedschaft ablehnen wenn das Mitgliedskonto von diesem Auktionshaus selbst eingeschränkt wurde. Gesetzt den Fall ein Mitglied dieses Auktionshauses wäre in Ungnade gefallen und das Mitgliedskonto wäre für gewisse Handelsaktivitäten gesperrt worden. Kann das betroffene Mitglied selbst...

Kommentar schreiben

45 + Ac ht =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiNDatenschutz - Notariat 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Datenschutz - Notariat – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Ausländer - Datenschutz
    Daten von Ausländern werden ebenso gespeichert wie jene von Deutschen; zusätzlich wird bei den Ausländerbehörden noch eine spezielle Registrierung vorgenommen. Dort werden Akten zur Person des Ausländers geführt sowie die Ausländerdateien A und...
  • Bundesbeauftragter für den Datenschutz
    Bei dem Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) handelt es sich um den Beauftragten des Bundes, der sowohl für den Datenschutz als auch für die Informationsfreiheit zuständig ist. Er unterliegt der...
  • Datenschutz
    Der Schutz personenbezogener Daten vor missbräuchlicher Verwendung wird gemeinhin als Datenschutz bezeichnet. Der Begriff wurde gleichgesetzt mit Schutz der Daten, Schutz vor Daten oder auch Schutz vor „Verdatung“. Im englischen Sprachraum...
  • Datenschutzbeauftragter
    Ein Datenschutzbeauftragter ist für den Datenschutz verantwortlich. In Behörden ist ein Datenschutzbeauftragter nach § 4 f Abs. 1 BDSG zu bestellen. Bei nicht öffentlichen Stellen ist ein Datenschutzbeauftragter in Betrieben ab 20 Personen...
  • Datenschutzrecht - Speicherung personenbezogener Daten
    Als "personenbezogen" werden Daten immer dann angesehen, wenn sie die persönlichen oder sachlichen Verhältnisse einer natürlichen Person beschreiben. Prinzipell ist die Verarbeitung personenbezogener Daten nicht gestattet, doch gemäß § 28 BDSG...
  • Datenschutzrecht - Übermittlung personenbezogener Daten
    Die Übermittlung personenbezogener Daten wird gemäß § 28 BDSG geregelt. So ist die Übermittlung gemäß § 28 Abs. 1 BDSG zulässig, wenn die Übermittlung personenbezogener Daten für die Begründung eines Rechtsgeschäftes mit dem Betroffenen...
  • Datensicherung
    Inhaltsübersicht 1. Datenschutz und Datensicherung 2. Ziele und Aufgaben der Datensicherung 3. Sicherungsanalyse 4. Konkretisierung der Maßnahmen 5. Organisatorische Aspekte 6....
  • Fall Kohl
    Als Fall Kohl bezeichnet man den Rechtsstreit zwischen Helmut Kohl und der Bundesrepublik Deutschland um die Herausgabe von Stasi-Unterlagen über Kohl. Der Rechtsstreit ist ein klassischer Fall des Widerstreits zwischen Datenschutz und...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Datenschutzrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.