Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiNAusländer - Nachzug des Lebenspartners 

Ausländer - Nachzug des Lebenspartners

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Ausländer - Nachzug des Lebenspartners

Damit ein gleichgeschlechtlicher Lebenspartner eines in Deutschland lebenden Ausländers eine Aufenthaltserlaubnis bekommt, muss es sich bei der Beziehung um eine eingetragene Lebenspartnerschaft handeln. Diese muss entweder nach deutschem Gesetz oder aber nach dem Recht des individuellen Heimatlandes staatlich anerkannt sein. Die bloße Behauptung eines Ausländers, er wäre der Lebsnpartners eines in Deutschland lebenden Ausländers, ist nicht ausreichend für einen Nachzug. 




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Ausländer - Nachzug des Lebenspartners


Aktuelle Forenbeiträge

  • Nazi Propaganda und strafbar ? (14.08.2013, 00:42)
    Hallo,sind Werbesprüche einer Partei wie "Heimreise statt Einreise" oder "Islamisten und kriminelle Ausländer abschieben" nicht illegal ?Kann eine Partei die damit wirbt nicht strafrechtlich belangt werden ?
  • Brauche Hilfe!! (07.08.2013, 19:56)
    hallo ich hoffe ihr könnt helfen ich fang mal an zu formulieren! Also M,A,R sind geschwister (männlich) die 3 waren zusammen auf einer schule, auf dieser schule war ein Rechtsextremer der B beleidigt und angegriffen hatt ( M,A,R sind ausländer) darauf hin ist A ausgeflippt und prügelte auf den rechtsextremen ein es kam zur Prügelei! M...
  • Schwiegereltern nur durch Eheschließung? (29.07.2013, 20:49)
    Hallo, wie sieht folgender Fall aus: Eine Versicherung legt fest, dass ein Versicherungsschutz für den Versicherten und dessen Familienangehörige im Schadensfall besteht. Zählen die Eltern des Lebenspartners (nicht eingetragen, nicht verheiratet und nicht verlobt jedoch in häuslicher Gemeinschaft lebend) als Familienangehörige? Wenn...
  • Fragen zum Berufsbildungsgesetz (04.06.2013, 18:45)
    Guten Tag, folgender fiktiver Fall: 2 Azubis verprügeln in ihrer Freizeit einen Wirt, der aus dem Ausland stammt. Vor Gericht sagen sie aus und gestehen (nehmen wir an sie wurden wegen Gefährlicher Körperverletzung in Kombination mit Beleidigung und Volksverhetzung angeklagt. Beide sagen später auch, dass sie etwas gegen Ausländer...
  • Verfahrenshindernisse der Spezialität gemäß § 11 IRG iVm. § 14 ... (28.05.2013, 12:16)
    Hi Leute ! Wäre schön,wenn sich jemand mit dem Thema auskennen würde und etwas dazu sagen könnte. Folgender fiktiver Fall liegt vor : 1. Ein Nicht-EU-Ausländer wird an der Außengrenze zur EU aufgrund eines Europ. Haftbefehls verhaftet,an Deutschland ausgeliefert,auf Bewährung verurteilt und ohne Bewährungsauflagen wieder freigelassen....

Kommentar schreiben

76 - Dr ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiNAusländer - Nachzug des Lebenspartners 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Ausländer - Nachzug des Lebenspartners – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Ausländer - Erlaubnisfiktion
    Wenn eine Erlaubnis gemäß dem Gesetz als bestehend anzusehen ist, wird dies als eine "Erlaubnisfiktion" bezeichnet. Diese tritt beispielsweise beim Stellen eines Antrags in Kraft und behält ihre Gültigkeit solange, bis ein endgültiger Bescheid...
  • Ausländer - Familiennachzug
    Als "Familiennachzug" wird bezeichnet, wenn Familienangehörige eines Inländers oder eines Ausländers mit Aufenthaltserlaubnis nach Deutschand einreisen dürfen, um hier gemeinsam als Familie zu leben. Seine gesetzliche Regelung erhält der...
  • Ausländer - Illegaler Aufenthalt
    Als "illegaler Aufethalt" wird der Aufenthalt eines Ausländers in einem Land bezeichnet, wenn er nicht gemäß den dort geltenden Gesetzen erfolgt. So wird es als illegaler Aufenthalt angesehen, wenn ein Ausländer zwar visumsfrei...
  • Ausländer - Kindernachzug
    Kindernachzug ist neben Ehegattennachzug ein Teil des Familiennachzuges nach Deutschland. Seine gesetzliche Regelung erhält er aus dem § 32 AufenthG. Demnach muss einem minderjährigen Kind eines Ausländers eine Aufenthalterlaubnis erteilt werden,...
  • Ausländer - Nachzug Angehörige
    Der Nachzug von Angehörigen in Deutschland lebender Ausländer wird gemäß § 36 AufenthG geregelt.  Gemäß § 36 Abs. 1 AufenthG erhalten Eltern eines minderjährigen Ausländers, der eine Aufenthaltserlaubnis oder eine...
  • Ausländer - Regelausweisung
    Von Ausländern begangene Vergehen und Verbrechen, welche als "weniger schwer" bezeichnet werden, werden in der Regel mit einer Ausweisung des betreffenden Ausländers geahndet. Dies wird als "Regelausweisung" bezeichnet. Zu dieses weniger...
  • Ausländer - Unerlaubte Einreise
    Eine "unerlaubte Einreise" eines Ausländers liegt  gemäß § 14 Abs. 1 AufenthG vor, wenn dieser  nicht im Besitz der erforderlichen Ausweispapiere ist, keinen Aufenthaltstitel besitzt, ein Visum nur deswegen...
  • Ausländer - Wiederkehrrecht
    Das Wiederkehrrecht von Ausländern wird gemäß § 37 AufenthG geregelt. Dieses besagt, dass ein Ausländer, welcher als Minderjähriger seinen Lebensmittelpunkt in Deutschland gehabt hat und ausgereist ist, bei erneuter Einreise eine...
  • Ausländer - Zurückschiebung
    Die Zurückschiebung eines Ausländers ist eine der Maßnahmen, um den Aufenthalt in Deutschland zu beenden. Voraussetzung hierfür ist, dass der betreffende Ausländer unerlaubt ins Land eingereist und sich dort aufgehalten hat. Ihre...
  • Ausländer - Zurückweisung
    Wenn eine Person von außen her die Grenze eines Landes überschreiten will und dies von Behörden verhindert wird, so bezeichnet man dieses Procedere als "Zurückweisung". Ihre gesetzliche Grundlagen bekommt die Zurückweisung aus dem § 15...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Ausländer-/Asylrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.