Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiMMiterbe 

Miterbe

Lexikon | 1 Kommentar

(0)
 

Erklärung zum Begriff Miterbe

Hinterlässt ein Erblasser mehrere Erben, sind diese Miterben. Die Miterben bilden eine Erbengemeinschaft. Der Nachlass wird mit dem Erbfall gemeinschaftliches Vermögen der Miterben.



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

68 + D; rei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (1)

Renate12  (09.09.2015 13:24 Uhr):
Es geht um Betreuungskosten. die Person A möchte zusätzliche Betreuungskosten von Personen , B, C D, E haben, obwohl dies im Vorfeld nicht vereinbart war. Von Person A wird auch eine alleinige Vollmacht zur Verteilung der Erbschaft verlangt. Die Person C, D, E haben eine Einverständis gegeben. Person B verweigert sich , da er kein Vertrauen zu Person A hat. Person B hat Person A vorgeschlagen ein Aufstellung zu machen was er im Vorfeld vom Erben für sich alles abgezogen haben möchte. Darunter vielen Aufwandsentschädigungen sowie Provision vom Verkauf des Grundstück. Person B hat diesem zugestimmt. die zusätzlichen Betreuungskosten die Person A von jedem Erbe haben möchte , möchte Person B nicht zahlen. Ebenso weigert sich Person B eine alleinige Vollmacht Person A auszusprechen. Wie kann das weitere Vorgehen gelöst werden?

Entscheidungen zum Begriff Miterbe

  • BSG, 27.01.2009, B 14 AS 42/07 R
    Zur Frage der Verwertbarkeit von Vermögensgegenständen, die dem Hilfebedürftigen als Miterbe in ungeteilter Erbengemeinschaft zustehen.
  • VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 10.07.1991, 8 S 1589/91
    1. Ein Miterbe ist regelmäßig nicht befugt, allein Rechtsmittel gegen die einem Nachbarn erteilte Baugenehmigung einzulegen.
  • SAARLAENDISCHES-OLG, 30.01.2009, 5 W 39/09
    Klagt eine Miterbe aus eigenem Recht auf Leistung an die Erbengemeinschaft, so sind grundsätzlich nur seine eigenen Einkommens- und Vermögensverhältnisse maßgeblich. Anders ist dies, wenn der arme Miterbe lediglich vorgeschoben wird.
  • OLG-STUTTGART, 30.07.2013, 8 W 173 + 279/12; 8 W 173/12; 8 W 279/12
    Ein Miterbe ist auch dann berechtigt, die Grundbuchberichtigung zu beantragen, wenn das betreffende Grundstück der Verwaltung eines Testamentsvollstreckers unterliegt.
  • SAARLAENDISCHES-OLG, 30.01.2009, 5 W 39/09 - 15
    Klagt eine Miterbe aus eigenem Recht auf Leistung an die Erbengemeinschaft, so sind grundsätzlich nur seine eigenen Einkommens- und Vermögensverhältnisse maßgeblich. Anders ist dies, wenn der arme Miterbe lediglich vorgeschoben wird.

  • mehr Entscheidungen anzeigen

Aktuelle Forenbeiträge

  • Miterbe verlangt Ausgleich (12.04.2013, 08:59)
    Ein Miterbe A fordert anderen Erben B per email auf, ihm das Geld, das ihm vom anderen Erben B noch als Ausgleich zusteht, zu überweisen. Die Summe wird nicht beziffert. Der Erbe B kann sich denken, um welchen Betrag es sich handelt. Wochen später kommt eine Zahlungsaufforderung eines Anwaltes, den dieser Miterbe A beauftragt hat. In...
  • Pflichtteil (10.11.2012, 13:04)
    Mal angenommen: 1 Ehepaar hat 4 Kinder. Kind 2 erhält von den Eltern zu Lebzeiten ein haus geschenkt. Zwei Jahre später verfassen die Eltern ein Testament, in dem sie sich gegenseitig als Erben einsetzen. Gleichzeitig wird festgehalten, daß Kind 2 nix mehr erben soll und erbmäßig abgefunden ist und damit quasi vom künftig...
  • Befangenheitsgrenze eines Notariatsanwalts (19.10.2011, 11:59)
    Folgernder fiktiver Fall Notar N mit großer Notariatsanwaltskanzlei in Hessen beglaubigt für eine Erbengemeinschaft der Miterben A und B einen Erbauseinandersetzungsvertrag mit Grundstücksteilung. In Folge der Grundstücksteilung klagt ein Mieter von Miterbe A gegen Miterbe B auf Weiternutzung eines Gebäudeteils auf dem Grundstück von...

Miterbe – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiMMiterbe 

Anwaltssuche auf JuraForum.de



» Für Anwälte »

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Erbrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum