Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiMMedizinischer Fachangestellter 

Medizinischer Fachangestellter

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Medizinischer Fachangestellter

Medizinische Fachangestellte (bis Juni 2006 "ArzthelferInnen") ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Gemäß diesem dauert die Ausbildung drei Jahre, wobei eine Verkürzung individuell möglich ist. Es handelt sich dabei um eine duale Ausbildung, bei der die Auszubildenden einen oder zwei Tage Berufsschule haben und die anderen Tage in einer Arztpraxis arbeiten.Eine Weiterbildung zum "Fachwirt für ambulante medizinische Versorgung" ist nach zweijähriger Berufstätigkeit sowie der Absolvierung verschiedener Kurse möglich.

Medizinische Fachangestellte werden überwiegend in Arztpraxen eingesetzt, wo sie Ärzte bei der Bahandlung und Betreuung von Patienten unterstützen, können aber auch in Krankenhäusern oder anderen Institutionen des Gesundheitswesens arbeiten.

Der Beruf des medizinischen Fachangestellten ist ein typischer Mischberuf: Labortätigkeiten gehören ebenso zu den zu verrichtenden Aufgaben wie der persönliche Kontakt mit Patienten und administrative Tätigkeiten.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Medizinischer Fachangestellter

Kommentar schreiben

39 - Zw/_ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiMMedizinischer Fachangestellter 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Medizinischer Fachangestellter – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Mauerschützenprozesse
    Als "Mauerschützenprozesse" werden Gerichtsverfahren bezeichnet, welche aufgrund der tödlichen Schüsse an der Berliner Mauer sowie aufgrund des diesbezüglichen Schießbefehls während der deutschen Teilung in der Zeit von 1961 - 1989 abgehalten...
  • MBNQA
    Zur Bewertung von Qualitätsmanagementsystemen lassen sich unterschiedliche Beurteilungsinstrumentarien heranziehen. Neben den Kriterienkatalogen, die auf der DIN EN ISO 9001 (ISO 9000 ff.) basieren und eher operativ ausgerichtet sind,...
  • Mediation
    Mediation ist ein strukturiertes freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung oder Vermeidung eines Konfliktes. Die Beteiligten wollen mit Unterstützung einer dritten allparteilichen Person (Mediator) zu einer einvernehmlichen...
  • medizinische Leistungen - Steuerbefreiungen
    § 4 Nr. 14 UStG Inhaltsübersicht 1. Änderungen Jahressteuergesetz 2009 2. Allgemeines 3. Berufsgruppen 4. Ärztliche Tätigkeiten 4.1 Begünstigte Tätigkeiten 4.2 Nicht...
  • Medizinischer Dienst
    Bei dem Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) handelt es sich um eine gemeinschaftliche Einrichtung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen, deren Organisation seitens der Länder in Form einer eigenständigen Arbeitsgemeinschaft...
  • Medizinrecht
    Das Medizinrecht ist als eigenständiges Rechtsgebiet anzusehen. Seit 2004 besteht die Möglichkeit besondere Kenntnisse in dem Rechtsgebiet zu sammeln und dadurch den Titel Fachanwalt für Medizinrecht zu bekommen. Auf dem ersten Blick...
  • Mehrarbeit
    Die Mehrarbeit, auf Englisch „surplus labour“, definiert sich nach der „Kritik der politischen Ökonomie“ von Karl Marx als die über die zum Leben benötigte notwendige Arbeit hinausgehende Arbeit, die sich in Gestalt eines Mehrwerts zeigt....
  • Mehrarbeit - Arbeitszeitgesetz
    Als „Mehrarbeit“ oder auch als „Überstunden“ werden jene Arbeitsstunden bezeichnet, welche ein Arbeitnehmer über die vereinbarte Regelarbeitszeit hinaus leistet. Diese Regelarbeitszeit ergibt sich entweder aus dem individuellen Arbeitsvertrag,...
  • Mehrere Versorgungsbezüge - Versorgungsfreibetrag
    Bei mehreren Versorgungsbezügen bestimmen sich der maßgebende Vomhundertsatz für den steuerfreien Teil der Versorgungsbezüge und der Höchstbetrag des Versorgungsfreibetrags sowie der Zuschlag zum Versorgungsfreibetrag nach dem Beginn des...
  • Mehrheiten - Verein
    Bei Beschlüssen der Mitgliederversammlung eines Vereins werden nur die Ja- und Nein-Stimmen gewertet; Enthaltungen sowie ungültige Stimmen spielen also bei der Berechnung der Mehrheit keine Rolle. Ausnahmen sind lediglich in jenen Fällen gegeben,...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Medizinrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: