Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiMMedizinischer Fachangestellter 

Medizinischer Fachangestellter

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Medizinischer Fachangestellter

Medizinische Fachangestellte (bis Juni 2006 "ArzthelferInnen") ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Gemäß diesem dauert die Ausbildung drei Jahre, wobei eine Verkürzung individuell möglich ist. Es handelt sich dabei um eine duale Ausbildung, bei der die Auszubildenden einen oder zwei Tage Berufsschule haben und die anderen Tage in einer Arztpraxis arbeiten.Eine Weiterbildung zum "Fachwirt für ambulante medizinische Versorgung" ist nach zweijähriger Berufstätigkeit sowie der Absolvierung verschiedener Kurse möglich.

Medizinische Fachangestellte werden überwiegend in Arztpraxen eingesetzt, wo sie Ärzte bei der Bahandlung und Betreuung von Patienten unterstützen, können aber auch in Krankenhäusern oder anderen Institutionen des Gesundheitswesens arbeiten.

Der Beruf des medizinischen Fachangestellten ist ein typischer Mischberuf: Labortätigkeiten gehören ebenso zu den zu verrichtenden Aufgaben wie der persönliche Kontakt mit Patienten und administrative Tätigkeiten.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Medizinischer Fachangestellter

Kommentar schreiben

64 + F ün.f =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiMMedizinischer Fachangestellter 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Medizinischer Fachangestellter – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Infektionskrankheit
    Eine Krankheit, welche durch einen Erreger verursacht wird, bezeichnet man als Infektionskrankheit . Eine Infektionskrankheit wird umgangssprachlich auch Infekt genannt. Sie ist aber nicht einer Infektion gleich zu setzen, da nicht jede...
  • Krankenhaushaftung
    Wenn sich ein Patient in die stationäre Behandlung in ein Krankenhaus begibt, schließt er mit dem Krankenhausträger einen Krankenhausaufnahmevertrag ab. Dies ist ein sogenannter Dienstvertrag, in dem neben Unterkunft und Verpflegung...
  • Krankenhausrecht
    Den Begriff Krankenhausrecht gibt in der deutschen Rechtsprache grundsätzlich so nicht. Wohl aber gibt es das Recht, in ein Krankenhaus zur Behandlung aufgenommen zu werden. Hierzu existieren eindeutige Bestimmungen, die sich beispielsweise aus...
  • Krankheit
    Der Begriff der Krankheit umfasst ein weites Feld. Im Zusammenhang mit dem Arbeitnehmer wird die Krankschreibung des Arztes wichtig. Auch wenn man krankgeschrieben ist, bedeutet das nicht, das man ans Bett gefesselt, zur Untätigkeit verurteilt...
  • Kunstfehler
    Ein Behandlungsfehler wird umgangssprachlich oftmals  als Kunstfehler bezeichnet. Die Erklärung ist das lateinische „lege artis“ oder das englische „state of art“, was „Regeln der ärztlichen Kunst“ bedeutet. Über Kunst lässt sich...
  • Medizinrecht
    Das Medizinrecht ist als eigenständiges Rechtsgebiet anzusehen. Seit 2004 besteht die Möglichkeit besondere Kenntnisse in dem Rechtsgebiet zu sammeln und dadurch den Titel Fachanwalt für Medizinrecht zu bekommen. Auf dem ersten Blick...
  • Patient
    Unter „Patient“ versteht man eine Person, die Dienstleistungen von Ärzten oder anderen Menschen, die Heilbehandlungen ausführen, in Anspruch nimmt. Der Wortstamm ergibt sich aus dem lateinischen „patiens“, was ertragend, erduldend,...
  • Patientin
    Rechtlich ist eine Patientin dasselbe wie ein Patient. Einzig die Tatsache, dass viele Ärzte männlichen Geschlechts sind, so in aller Regel die Geschlechtsdifferenz besteht, gibt der Frau als Patientin eine Sonderstellung. Abgesehen von ihrer...
  • Schweigepflicht
    Die Schweigepflicht wird auch als Verschwiegenheitspflicht oder, nach dem StGB, als Verbot der Offenbarung von Privatgeheimnissen genannt. Sie definiert sich als rechtliche Verpflichtung für gewisse Berufsgruppen, keine Geheimnisse an Dritte...
  • Transplantation
    Transplantation bezeichnet die Verpflanzung eines Transplantates in der Medizin. Ein Transplantat kann aus Zellen, Geweben, ganzen Organen oder Gliedmaßen wie Fingern und Zehen bestehen. Transplantationen werden in der Regel an...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Medizinrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.