Kündigung Probezeit

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kündigung Probezeit

Gemäß § 622 Abs. 3 BGB muss eine Probezeit Kündigung innerhalb eines Zeitraums von sechs Monaten nach der Anstellung erfolgen und dann innerhalb einer zweiwöchigen Frist erfolgen.

Es können allerdings auch längere Kündigungsfristen bestehen, falls diese im Rahmen des Arbeits-, Tarifvertrages oder der Betriebsvereinbarung festgelegt wurden. Wird die Kündigung der Probezeit erst nach über sechs Monaten ausgesprochen, dann greift der allgemeine Kündigungsschutz. Ist ein Probezeitarbeitsverhältnis befristet geschlossen, dann endet es automatisch ohne das eine Kündigung notwendig ist.

Einen Sonderfall stellen Ausbildungsverhältnisse dar. Hier sind gemäß § 15 jederzeit außerordentliche Kündigungen möglich.



Erstellt von , 20.05.2010 12:06
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.



Aktuelle Forenbeiträge

  • Fristeinhaltung Kündigung während Probezeit (28.06.2013, 16:58)
    Angenommen es wurde während der Probezeit nachweislich ein falsches Austrittsdatum in die Kündigung geschrieben. :cool: Die Kündigung ist somit rechtsunwirksam (?), Kündigungsschutzklage wurde eingereicht. Muß der AG nun eine komplett neue Kündigung schreiben? Läuft dann wieder (die vereinbahrte Frist (von 4 Wochen) ab Empfang? Was...
  • Downloads (26.06.2013, 19:32)
    Hallo, angenommen Anfang letzten Jahres hat jemand sich bei einem Downloadseite zu einer kostenlosen 14-tägigen Probezeit angemeldet. Natürlich hat die Person dann kurz vor Ende der Probezeit alles dazu Nötige von seinem PC runter geschmissen und hat auch eine Kündigung per Mail geschrieben. Da tritt nun schon das erste Problem auf....
  • Kündigung mit Datumfehler (23.06.2013, 19:22)
    Hallo, AN hat in Jahr 1 einen befristeten AV in Firma Mustermann Automobile bei AG A. Mustermann, im zweiten Jahr bei Auto Mustermann GmbH bei B. Mustermann. Der Arbeitsort und die Tätigkeit ist in beiden Firmen die gleiche. AN hat in der zweiten FA laut Vertrag eine neue Probezeit und innerhalb dieser eine Kündigunsfrist von 2...
  • Sperrfristen beim Krankengeld durch die Krankenkasse (17.06.2013, 20:07)
    Guten Tag, angenommen Frau A hätte zum 01.04. eine neue berufliche Herausforderung angenommen und würde Ende Juni krankgeschrieben. Während ihrer Krankheit würde das Arbeitsverhältnis innerhalb der Probezeit beendet. Nehmen wir an, dass die Kündigungsfrist in der Probezeit 1 Monat ab dem Ausstellungsdatum der Kündigung betragen. Wie...
  • Kündigung in der Probezeit (30.05.2013, 03:49)
    Mal angenommen Herr X arbeitet erst seit 3 Wochen mit gültigem Arbeitsvertrag in der Firma Y.Plötzlich kommt der Chef und möchte ihn zwingen, eine Abänderungen des Vertrages mit 40 Stunden Mehrarbeit im Monat zu unterschreiben-natürlich ohne zusätzliche Vergütung.Andernfalls droht er mit Kündigung!Ist das rechtens,also kann ein...

Kommentar schreiben

24 + Ein;/s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Kündigung Probezeit – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Kündigung durch Arbeitnehmer
    Kündigung durch Arbeitnehmer : ordentliche Kündigung Eine ordentliche Kündigung durch den Arbeitnehmer ist gemäß § 623 BGB an die Schriftform gebunden. Ist im vorhandenen Arbeits- oder Tarifvertrag nicht gesondert eine längere Kündigungsfrist...
  • Kündigung in der Probezeit – Kündigungsgründe – Betriebsratsanhörung
    Gemäß § 1 Abs. 1 Kündigungsschutzgesetz fallen Arbeitsverhältnisse erst aber einer ununterbrochenen Dauer von mindestens 6 Monaten unter den Schutzbereich des Kündigungsschutzgesetzes. Arbeitsverhältnisse, welche vor Ablauf dieses Zeitraums...
  • Kündigung Muster
    Einen Mitarbeiter kündigen zu müssen ist in den meisten Fällen eine unangenehme Angelegenheit. Da ist es nicht immer einfach, die richtigen Worte zu finden und gleichzeitig ein rechtssicheres Kündigungsschreiben zu verfassen. Damit Sie trotzdem...
  • Kündigung nach Arbeitsverweigerung aus Glaubensgründen
    Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 24.02.2011, Az. 2 AZR 636/09 über die Wirksamkeit einer Kündigung nach einer Arbeitsverweigerung des Arbeitnehmers aus religiösen Gründen entschieden. Der als Ladenhilfe beschäftigte Arbeitnehmer...
  • Kündigung nach Elternzeit
    Eltern eines neugeborenen Kindes, die einer nichtselbständigen Tätigkeit nachgehen, haben das Recht, sich für einen bestimmten Zeitraum von der Arbeit freistellen zu lassen. Dieser Zeitraum wird „Elternzeit“ genannt, gelegentlich auch...
  • Kündigung von Arbeitnehmern
    Inhaltsübersicht 1. Allgemein 2. Verhaltensbedingte Kündigung 3. Personenbedingte Kündigung 4. Betriebsbedingte Kündigung 5. Bei einer Kündigung zu beachtende Förmlichkeiten 6....
  • Kündigung von Schwerbehinderten
    Als schwerbehinderte Personen gelten nach § 2 Abs. 2 SGB IX Menschen, die eine körperliche, seelische oder geistige Behinderung von mindestens 50 % haben. Diese Menschen stehen unter einem besonderen rechtlichen Schutz. Sämtliche...
  • Kündigung – Arbeitsrecht
    Soll ein Arbeitsverhältnis beendet werden, so kann dies nicht einfach dadurch geschehen, in dem der Arbeitnehmer nicht mehr zur Arbeit erscheint beziehungsweise der Arbeitgeber seinen Mitarbeiter nicht mehr an den Arbeitsplatz lässt. Für eine...
  • Kündigungsfrist
    Die Kündigungsfrist ist der Zeitraum zwischen Zugang einer Kündigung , also der Tag an dem die Kündigungserklärung spätestens zugegangen sein muss (vgl. § 130 BGB; sog. Kündigungstag) und dem Kündigungstermin, also der Tag,...
  • Kündigungsfristen im Arbeitsrecht
    Kündigungsfristen im Arbeitsrecht können sich in Deutschland ergeben aus dem Arbeitsvertrag, einem auf das Arbeitsverhältnis anwendbaren Tarifvertrag oder der gesetzlichen Regelung des § 622 BGB. Grundsätzlich gilt (wie allgemein im...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.