Kronzeuge

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kronzeuge

Person, die selbst als Täter oder Teilnehmer einer Straftat verdächtig ist, im Strafprozess jedoch als Belastungszeuge für die Anklagebehörde auftritt.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Kronzeuge

  • BildUnwissenheit schützt vor Kartellstrafe nicht (18.06.2013, 12:17)
    EuGH: Nationale Behörden können nicht über EU-Kartellrecht befinden Luxemburg (jur). Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, auch nicht vor einer Kartellstrafe. „Ein Rechtsrat einer Anwaltskanzlei oder eine Entscheidung einer nationalen...
  • BildDAV äußert Bedenken gegen Kronzeugenregelung (28.04.2011, 16:26)
    Berlin (DAV). Der Deutsche Anwaltverein (DAV) begrüßt die Pläne der Regierung, die Kronzeugenregelung zu begrenzen. Ein Kronzeuge soll künftig nur noch dann einen Strafnachlass erhalten können, wenn sich seine Angaben auf eine Tat beziehen, die...
  • BildZwischen Darwin und "Intelligent Design" - Augustinus-Studientag 2009 (17.06.2009, 13:00)
    Bereits zum siebten Mal fand am Freitag, dem 5. Juni 2009, der Augustinus-Studientag des Zentrums für Augustinus-Forschung (ZAF) an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg statt - dieses Jahr mit freundlicher Unterstützung der...
  • BildBundestag verabschiedet "Kronzeugen"-Regelung (02.06.2009, 14:15)
    Der Deutsche Bundestag hat eine neue Strafzumessungsregel beschlossen. Bei Straftätern, die zur Aufklärung oder Verhinderung von schweren Straftaten beitragen, können Richterinnen und Richter die Strafe künftig mildern oder ganz von Strafe...
  • BildSonderführungen zum Ursprung der Vögel (20.02.2008, 12:00)
    Phyletisches Museum der Universität Jena startet am 23. Februar um 15 Uhr mit Führungsserie zur neuen SonderausstellungJena (20.02.08) Im Phyletischen Museum der Universität Jena ist bis Mitte Juni 2008 eine neue Sonderausstellung über den...

Aktuelle Forenbeiträge

  • schwerer Raub -> unbeteiligter wird Mittäter (07.02.2011, 17:06)
    Jeder Mensch hat Angst davor als Unschuldiger beschuldigt und verurteilt zu werden. Die Beschuldigungen eines überführten Straftäters A, der einen schweren Raub">Raub in Verbindung mit schwerer Körperverletzung begangen hat, gesteht am Tag der Verhaftung die gesamte Tat und behauptet die Tat alleine begangen zu haben. Bei der...
  • Straftat vor Haft wird bekannt(kompliziert) (26.12.2008, 02:38)
    Bsp.: Pers. A wurde im Februar 07 wegen unerlaubten Handel mit Btm. zu einer Freiheitsstrafe von 2J. 6Mon. verurteilt. Haftantritt war im August 07. A wurde im März 08 vorzeitig aus der Haft entlassen um eine stationäre Therapie zu machen. Im Juli 08wird Pers. A aus der Therapie entlassen und die Reststrafe von 19 Mon. zur Bewährung...

Kommentar schreiben

66 + Dr/e.i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Kronzeuge – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Kreditbetrug
    Der Kreditbetrug ist in § 265b StGB geregelt ist und wurde 1986 durch das erste Gesetz zur Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität in die Betrugsdelikte eingefügt. Ziel war es, bereits im Vorfeld des eigentlichen Betruges strafrechtliche...
  • Kreuzverhör
    Ein Kreuzverhör kommt es aus dem anglo-amerikanischen Beweisrecht. Es ist eine übliche Befragung der Zeugen und im Strafprozess auch des Beschuldigten durch den Staatsanwalt oder Rechtsanwalt. Dabei befragen Staatsanwaltschaft und...
  • Kriminalität
    Der Begriff der Kriminalität (von lat. crimen „Beschuldigung, Anklage, Schuld, Verbrechen“) orientiert sich im Wesentlichen an der juristischen Definition der Straftat. Während sich die „Straftat“ oder der materielle Verbrechensbegriff...
  • Kriminalitätsstatistik
    Bei der deutschen polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) handelt es sich um die bekannteste Kriminalitätsstatistik der Welt, welche seit dem Jahre 1953 einmal im Jahr seitens des Bundeskriminalamtes herausgegeben wird. Die...
  • Krimineller Menschenhandel
    Als "Menschenhandel" wird angesehen, wenn die persönliche Zwangslage eines Menschen in dem Sinne ausgenutzt wird, dass er Prostitution oder sexuelle Handlungen dulden muss. In der Regel ist dies der Fall, wenn die Zwangslage mit einem Aufenthalt...
  • Landesverrat
    Der Landesverrat ist in § 94 StGB gesetzlich normiert und richtet sich gegen die äußere Sicherheit und den Bestand des Staates. Das Delikt des Landesverrates ist die Kernstraftat der Spionage. Landesverrat begeht, wer ein Staatsgeheimnis...
  • Lärm
    Lärm ist die schädigende Einwirkung von Schall . Wobei diese schädigende Einwirkung ein gesundheitlicher Schaden oder eine Wirkung sein kann, in deren Folge Gefahren für Gesundheit und Sicherheit eintreten können. Die Einwirkung von Lärm auf den...
  • Lebenslange Freiheitsstrafe
    In fast allen Staaten ist die lebenslange Freiheitsstrafe die höchste Strafe, die das Strafrecht kennt. Innerhalb Europas ist die lebenslange Freiheitsstrafe in Kroatien, Norwegen, Portugal und Spanien abgeschafft....
  • lebenslängliche Haftstrafe
    In der deutschen Gesellschaft ist die Meinung verbreitet, dass eine lebenslange Haftstrafe spätestens nach 15 Jahren endet. Dieses Gerücht entspricht allerdings nicht der Wahrheit. Eine lebenslängliche Haftstrafe endet nicht automatisch...
  • legal
    Der Begriff legal stammt vom lateinischen Wort legalis , welches wiederum von lex (= Gesetz) stammt. Damit meint legal „gesetzlich erlaubt“, „dem Gesetz entsprechend“, „rechtmäßig“, „mit behördlicher Genehmigung“ bzw. „die Legalität...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.