Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiKKrankenkassenwahlrecht 

Krankenkassenwahlrecht

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Krankenkassenwahlrecht

Seit dem 01.01.1996 besteht für Versicherte ein Krankenkassenwahlrecht, welches sowohl gesetzlich als auch privat Versicherten die Möglichkeit gibt, seine Krankenkasse selbst wählen zu können. Die gesetzlich zugewiesene Kassenzuständigkeit entfällt somit, mit Ausnahme der Seekrankenkasse, der Bundesknappschaft und der landwirtschaftlichen Krankenkasse: diese gelten weiterhn als Zuweisungskrankenkassen und sind somit von der Wahlfreiheit ausgenommen.

Das Krankenkassenwahlrecht wird gemäß der §§ 173 - 175 SGB V geregelt. Demnach besitzt jeder, der 15 Jahre alt ist, das Recht auf freie Wahl seiner Krankenkasse. An diese Entscheidung sind die Mitglieder grundsätzlich 18 Monate gebunden, danach ist unter Einhaltung der Kündigungsfrist ein Krankenkassenwechsel möglich. Eine Kündigung vor Ablauf der 18-monatigen Mitgliedschaft ist nur in jenen Fällen möglich, in denen eine Krankenkasse ihre Beiträge erhöht.

 




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

krankenkassenwahlrecht, zuweisungskrankenkasse, freie wahl krankenkasse.§ 173 - 175 sgb v

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Sieben + 9 =

Krankenkassenwahlrecht – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiKKrankenkassenwahlrecht 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte