Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiKKostenentscheidung 

Kostenentscheidung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kostenentscheidung

Gerichtliche oder behördliche Entscheidung, wer die Kosten eines gerichtlichen oder behördlichen Verfahrens zu tragen hat.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Entscheidungen zum Begriff Kostenentscheidung


Aktuelle Forenbeiträge

  • Kostenentscheid (11.04.2013, 21:14)
    Moinsen. Fiktiver Fall: AG erlässt in einer Sache (Einziehung eines Tatwerkzeuges) einen Beschluss. Der Betroffene hatte in der Sache einen einen Anwalt mandatiert, der über das ganze Verfahren eingebunden ist; so verschickt das Gericht seinen Beschluss an jenen Anwalt etc. Der Betroffene legt gegen den Beschluss sofortige Beschwerde...
  • Prozessbetrug vollendet oder nur Versuch? (22.04.2012, 16:35)
    Hallo Leute, ich hab eine kurze Frage: In einem fiktiven einstweiligen Verfügungsverfahren verlor der Kläger und Antragssteller nachdem die Beklagten entscheidungserhebliches Vorbringen des Klägers entgegen ihrer Wahrheitspflicht bestritten. Daraufhin verlor der Kläger das Verfahren in erster Instanz. Tatsächlich ist es ihm dann...
  • Gutachterkosten bei § 21 StGB (18.01.2012, 18:43)
    Der Angeklagte R ist verzweifelt. Er wurde wegen Fahrens ohne Führerschein in Tateinheit mit Alkohol am Steuer zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen in erster Instanz verurteilt. Allerdings mußte zur Verhandlung vor dem Amtsgericht ein teurer psychatrischer Gutachter Dr. G beauftragt werden. Dieser erkannte lediglich die...
  • Notwendige Auslagen bei einer Einstellung, §§ 464, 467, 153 I StPO (21.12.2009, 17:56)
    Guten Tag! Gem. § 464 I StPO muss bei einer Einstellung darüber entschieden werden, wer die Verfahrenskosten und die notwendigen Auslagen des Beschuldigten trägt. Gem. § 467 I StPO trägt die Staatskasse die Verfahrenskosten bei einer Einstellung. Die Einstellung ist nach § 153 I StPO erfolgt. Im Meyer-Goßner, § 464 Rn. 6 wird der...

Kommentar schreiben

41 + Se.ch/s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiKKostenentscheidung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Kostenentscheidung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Erweitertes Splitting
    Ein erweitertes Splitting kann vom Familiengericht im Rahmen eines bei einer Ehescheidung durchzuführenden Versorgungsausgleichs angeordnet werden. Nach dem Vorbild des "normalen" Splittings werden beim erweiterten Splitting zum Ausgleich...
  • Gebundene Entscheidung
    Bei einer gebundenen Entscheidung muss die Verwaltung, wenn alle Tatbestandsvoraussetzungen vorliegen die im Gesetz vorgesehene Rechtsfolge herbeiführen. Ihr steht also kein Ermessen zu. Sollte die Verwaltung ihrer Verpflichtung nicht...
  • Gemeinsame Schulden - Auseinandersetzung des Vermögens
    Ziel der Auseinandersetzung des Vermögens bei einer Scheidung ist die Trennung des gemeinsamen Vermögens. Bestehen gemeinsame Sculden bei der Bank, so müssen die Ex-Ehepartner klären, in welcher Form diese auseinandergesetzt werden sollen:...
  • Gründungsentscheidung
    Wer sich selbstständig machen möchte, sollte diese Entscheidung nicht unüberlegt treffen. Sie sollten die Gründungsentscheidung sehr gut vorbereiten. Dabei muss zunächst das Anforderungsprofil der selbstständigen Tätigkeit herausgearbeitet...
  • Haushaltsgegenstände
    Haushaltsgegenstände wurden früher auch als Hausrat bezeichnet. Zu den Haushaltsgegenständen zählen alle Gegenstände, die für die Haus- und Wohnwirtschaft verwendet werden. Aber auch Gegenstände der Ehegatten, die nach Vermögens- und...
  • Scheidung gemeinsame Schulden
    Wird eine Ehe formell aufgelöst, so wird dies als „Scheidung“ bezeichnet. Diese Formalität kann ausschließlich durch einen Gerichtsbeschluss geschehen. Diesbezügliche gesetzliche Regelungen finden sich in den §§ 1564 bis 1568 BGB sowie in den §...
  • Scheidung Standesamt
    In Deutschland ist eine Scheidung lediglich vor Gericht möglich. Dabei ist das Gerichtsverfahren stets mit Anwälten durchzuführen, unabhängig davon ob die beiden Scheidungsparteien sich über alle Streitfragen einig sind. Dementsprechend ist...
  • Scheidung – Miteigentum
    Die vermögensrechtliche Auseinandersetzung während einer Scheidung kann sich auch auf die  gemeinsame Immobilie bzw. den gemeinsamen Grundbesitz beziehen, wobei während des ersten Trennungsjahres keine Verpflichtung zur Auflösung des...
  • Zugewinnausgleich
    In der Zugewinngemeinschaft erfolgt bei Beendigung der Ehe, sei es durch Scheidung (§ 1564 BGB) oder Tod eines Ehegatten, ein sog. Zugewinnausgleich. Der Ehegatte, der einen niedrigeren oder gar keinen Zugewinn während der Ehe erwirtschaftet hat,...
  • Zugewinnausgleich - Erbschaftsteuerreform
    Der Zugewinnausgleichsanspruch (§ 1378 BGB) bzw. das, was nach nach Maßgabe des § 1371 Abs. 2 BGB als Ausgleichsforderung hätte geltend gemacht werden können, wenn man sich nicht für die erbrechtliche Lösung nach § 1371 Abs. 1 BGB entschieden...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Scheidung

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.