Kommanditist

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kommanditist

Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft, der gegenüber den Gläubigern der Gesellschaft grundsätzlich nur mit seiner Einlage haftet.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Kommanditist

  • BildBGH: Ausschüttungen können nur begrenzt zurückgefordert werden (20.03.2013, 08:16)
    Berlin (DAV). Kapitalanlagen in Form von geschlossenen Fonds führen immer wieder zu juristischen Streitigkeiten zwischen Anlegern auf der einen und den Vermittlern und Initiatoren auf der anderen Seite. Grund dafür ist die oft negative...

Entscheidungen zum Begriff Kommanditist

  • BildBFH, 24.04.2008, IV R 31/06
    Negative gewerbliche Einkünfte i.S. der Tarifbegrenzungsvorschrift des § 32c EStG a.F., die ein Kommanditist aus einer Beteiligung an einer Seeschifffahrtsgesellschaft erzielt, sind nach § 9 Nr. 3 GewStG um 80 v.H. zu kürzen.
  • BildKAMMERGERICHT-BERLIN, 08.06.2004, 1 W 685/03
    1. Die Frage, ob der seinen Kommanditanteil im Wege der Einzelrechtsnachfolge übertragende Kommanditist und die persönlich haftenden Gesellschafter für die Eintragung in das Handelsregister zu versichern haben, dass der ausscheidende Kommanditist von der Gesellschaft keine Abfindung erhalten habe und ihm auch keine versprochen worden...
  • BildBFH, 10.07.2002, I R 71/01
    1. Erbringt der Kommanditist einer gewerblich tätigen KG im Auftrag einer Kapitalgesellschaft Managementleistungen zu Gunsten der KG, so sind die hierfür von der KG an die Kapitalgesellschaft gezahlten und von dieser an den Kommanditisten weitergeleiteten Vergütungen Sonderbetriebseinnahmen des Kommanditisten. 2. Ist der Kommanditist...
  • BildOLG-CELLE, 04.05.2011, 9 U 105/10
    Die Aufnahme einer weiteren Komplementär-GmbH in eine Publikums-KG kann auch dann nicht mit einfacher Mehrheit erfolgen, wenn selbst Satzungsänderungen ggf. so beschlossen werden könnten, wenn - wie im Streitfall - die Satzung schon für die Aufnahme als Kommanditist im Grundsatz die Zustimmung aller Gesellschafter fordert.
  • BildFG-DES-SAARLANDES, 26.06.2008, 1 K 1454/07
    Behauptet ein ehemaliger Kommanditist, der seine Anteile durch notariellen Vertrag veräußert hat, er sei nach wie vor Mitunternehmer, weil der Vertrag unwirksam sei, so ist er an den Einkunftsfestellungen der Gesellschaft jedenfalls so lange nicht zu beteiligen, wie ihn die übrigen Gesellschafter als nicht mehr zur Gesellschaft gehörig...
  • BildOLG-HAMM, 12.04.2007, 27 U 197/06
    Der Kommanditist, der die im Handelsregister eingetragene Einlage nicht erbracht hat, kann gegenüber einer Inanspruchnahme aus § 171 Abs. 1 HGB Einwendungen aus dem Gesellschaftsverhältnis nicht schon deshalb erheben, weil die Forderung vom Gläubiger allein zum Zwecke der Geltendmachung gegen den Kommanditisten erworben worden ist.
  • BildBFH, 28.10.1999, VIII R 68/97
    BUNDESFINANZHOF Ein Kommanditist, der weder am laufenden Gewinn noch am Gesamtgewinn der KG beteiligt ist, ist auch dann nicht Mitunternehmer, wenn seine gesellschaftsrechtlichen Mitwirkungsrechte denjenigen eines Kommanditisten entsprechen. Er ist nach Einkommensteuerrecht wie ein Darlehensgeber oder stiller Gesellschafter zu...
  • BildBFH, 30.10.2008, III R 107/07
    Anträge einer Personengesellschaft auf Investitionszulage haben deren "besonders Beauftragte" zu unterschreiben. Als "besonders Beauftragter" einer GmbH & Co. KG kommt neben der Komplementär-GmbH --vertreten durch ihren Geschäftsführer als gesetzlichen Vertreter-- auch ein Kommanditist in Betracht, dem die Wahrnehmung der steuerlichen...
  • BildBGH, 28.05.2002, XI ZR 199/01
    Die vom Bundesgerichtshof entwickelten Grundsätze zur Sittenwidrigkeit von Mithaftung und Bürgschaft finanziell überforderter Angehöriger gelten grundsätzlich nicht für Kommanditisten einer KG, die für Verbindlichkeiten der KG die Mithaftung oder Bürgschaft übernehmen. Etwas anderes gilt, wenn der Kommanditist ausschließlich...
  • BildBFH, 28.10.1999, VIII R 67/97
    BUNDESFINANZHOF Ein Kommanditist, der weder am laufenden Gewinn noch am Gesamtgewinn der KG beteiligt ist, ist auch dann nicht Mitunternehmer, wenn seine gesellschaftsrechtlichen Mitwirkungsrechte denjenigen eines Kommanditisten entsprechen. Er ist nach Einkommensteuerrecht wie ein Darlehensgeber oder stiller Gesellschafter zu...

Aktuelle Forenbeiträge

  • KG-Pflichten des Kommanditisten (20.05.2012, 10:16)
    Hallo, ich hab eine Frage zu folgedem Sachverhalt: Wiederum beträgt die Haftsumme des Kommanditisten K 20.000,- €, seine Beitragsleistung laut Gesellschaftsvertrag hat in einer Bareinlage von 20.000 € zu bestehen. K zahlt nicht an die KG, sondern befriedigt stattdessen den Gesellschaftsgläubiger X, den K arg bedrängt. – Wie wäre...
  • Haftung KG (24.01.2012, 18:31)
    V ist Kommanditist der A-KG. Er ist im HR mit einer voll eingezahlten Einlage von 100.000,00 € eingetragen. V verkauft wirksam seinen KG-Anteil an den W zum Kaufpreis von 350.000,00 €. W wird im HR als Rechtsnachfolger des V eingetragen. W überträgt schenkweise seinen KG-Anteil auf seinen Lebenspartner L. Der Eintritt der L in die KG...
  • OWIG-Verfahren (26.05.2011, 15:34)
    Hallo hier mal ein ausgedachter Fall zum OWIG-Verfahren: Einer Firma wird eine Genehmigung zum Bau einer Anlage nach dem BImSchG erteilt. Diese Genehmigung wird auf eine andere Firma xy-GmbH & Co.KG übertragen. Kommanditist dieser Firma ist wiederum eine Verwaltungsgesellschaft mbH, die durch einen Geschäftsführer vertreten wird. Bei...
  • Umfirmierung (16.02.2011, 18:47)
    Eine Firma möchte umfirmieren. Ein Vertrag über eine OHG besteht. Jetzt möchte die Firma eine KG mit einen Kommanditist. Muss die Firma nur den OHG-Vertrag ändern oder einen ganz neuen KG-Vertrag verfassen?
  • Übertragung von KG-Anteilen (26.09.2010, 11:50)
    Hallo!Vielleicht kann mir jemand in einer gesellschaftsrechtlichen Frage helfen:Eine Kommanditgesellschaft wurde im Mai 2009 von einem Kommanditisten A beauftragt seine Anteile auf Herrn B zu übertragen. Herr B stimmt im Juni 2009 gegenüber der Kommanditgesellschaft der Übertragung zu. Allerdings erfolgt die Übertragung/Eintragung im...

Kommentar schreiben

42 + V ier =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Kommanditist – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Einzelunternehmen
    Unter einem Einzelunternehmen versteht man die selbständige Tätigkeit eines einzigen Gewerbetreibenden, welcher seinen Betrieb gemäß Handelsgesetzbuch (HGB) voll haftend und ohne Gesellschafter bzw. Kapitalgesellschaft führt. Mit voll haftend...
  • Kommanditgesellschaft
    Personenhandelsgesellschaft, bei der in Abgrenzung zur Offenen Handelsgesellschaft (OHG) die Haftung bei einem Gesellschafter (Kommanditist) gegenüber den Gläubigern der Gesellschaft auf dessen Einlage begrenzt ist.
  • Kommanditgesellschaft auf Aktien
    Die Kommanditgesellschaft auf Aktien , oder kurz KGaA , ist eine mögliche Kapitalgesellschaftsform und verbindet Elemente der Aktiengesellschaft (AG) und der Kommanditgesellschaft (KG) miteinander. Bei der KGaA handelt es sich um eine...
  • Komplementär
    Gesellschafter einer Kommanditgesellschaft, der gegenüber den Gläubigern der Gesellschaft unbeschränkt mit seinem Privatvermögen haftet.
  • Komplementäre von KGaA - Hinzurechnungen
    Dem Gewerbeertrag einer KGaA sind nach § 8 Nr. 4 GewStG die Beträge wieder hinzuzurechnen, die auf Grund von § 9 Nr. 1 KStG bei der Ermittlung des körperschaftsteuerlichen Einkommens abgezogen worden sind. Die KGaA ist steuerlich als Mischform...
  • OHG - Personenwechsel
    Es besteht nicht die Möglichkeit eines freien Personenwechsels bei einer OHG, da es nicht gestattet ist, den Gesellschaftern einen neuen Gesellschafter aufzuzwingen. In einigen Fällen lässt ein Gesellschaftsvertrag allerdings das Mehrheitsprinzip...
  • Person
    Eine Person im juristischen Sinne zeichnet sich insbesondere durch ihre Rechtsfähigkeit und Handlungsfähigkeit aus. Rechtsfähigkeit meint die Fähigkeit, Rechte und Pflichten zu tragen. Handlungsfähigkeit meint hingegen die Fähigkeit,...
  • Personengesellschaft
    Verfolgen mindestens zwei Personen (natürlich oder juristisch) denselben Zweck, können sie sich zu einer Personengesellschaft zusammenschließen. Einer Personengesellschaft obliegen Pflichten, gleichzeitig stehen ihr aber auch Rechte zu. Sie...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Personengesellschaften

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.