Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiKUnterhalt volljährige Kinder 

Unterhalt volljährige Kinder

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Unterhalt volljährige Kinder

Jedes Kind hat Anspruch auf den sogenannten Kindesunterhalt, das heißt auf Unterhalt, den ihre Eltern zu leisten haben. Dabei ist es unerheblich, ob das Kind ehelich oder unehelich geboren worden ist und aus erster oder zweiter Ehe stammt [LG Coburg, 01.07.2008, 41 T 56/08]. Gemäß §§ 1601 ff. BGB sind Verwandte gerader Linie dazu verpflichtet, einander Unterhalt zu gewähren.

Unter den Begriff „Kindesunterhalt“ fallen sowohl der Betreuungs- als auch der Barunterhalt: die Person, bei der das Kind lebt, leistet den ersteren, während der Barunterhalt von dem anderen Elternteil geleistet wird.

Berechnung des Kindesunterhalts für minderjährige Kinder

Die Höhe des zu zahlenden Unterhalts ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  • Alter des Kindes
  • Höhe des Einkommens der Eltern
  • Anzahl der Personen, für die Unterhalt gezahlt werden muss

Bei dem Alter des Kindes wird eine Staffelung vorgenommen, aus der sich der monatliche Mindestunterhalt ergibt:

  • Bis zum 6. Lebensjahr monatlich 317,- €
  • Vom 7.-12. Lebensjahr monatlich 364,- €
  • Ab dem 13. Lebensjahr bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres monatlich 426,- €

Der zu Unterhaltszahlungen Verpflichtete ist gegenüber seinen minderjährigen, unverheirateten Kindern erweitert unterhaltspflichtig. Dies bedeutet zum einen, dass ihm nur ein Selbstbehalt in bestimmter Höhe zusteht, und zum anderen, dass er alle verfügbaren Mittel einsetzen muss, um zumindest den Mindestunterhalt des Kindes zu gewährleisten. So kann er beispielsweise kraft Gesetzes dazu verpflichtet werden, eine Nebenbeschäftigung anzunehmen [AG München, 28.02.2007, 554 F 10908/06].

Auch ein mutwilliger beziehungsweise selbstverschuldeter Verlust seines Arbeitsplatzes entbindet den Unterhaltsschuldner nicht von seiner Pflicht zur Zahlung des Mindestunterhalts [BGH, 12.04.2000, XII ZR 79/98].

Kindergeld bei Kindesunterhalt

Wird das Kindergeld an den betreuungsunterhaltleistenden Elternteil ausgezahlt, was der Regelfall ist, so kann der barunterhaltspflichtige die Hälfte dieses Betrages von dem zu zahlenden Unterhalt abziehen.

Kommt der Unterhaltspflichtige seinen Verpflichtungen nicht nach, kann das Kindergeld gemäß § 74 Abs. 1 EStG auch direkt an das Kind ausgezahlt werden.

Kindesunterhalt für alleine lebende Kinder

In einer eigenen Wohnung lebende volljährige Kinder beträgt derzeit 640,- € pro Monat und muss von beiden Elternteilen gemeinsam getragen werden. Allerdings wird das Kindergeld zu dem Einkommen des Kindes hinzugerechnet, so dass der Unterhalt um diesen Betrag zu kürzen ist.

Kindesunterhalt für volljährige Kinder

Die Verpflichtung zur Zahlung von Kindesunterhalt endet nicht automatisch mit Erreichen der Volljährigkeit des Kindes. Im Gegenteil: hat das Kind sein 18. Lebensjahr vollendet, ist nicht nur der nicht im Haushalt lebende Elternteil zur Zahlung von Barunterhalt verpflichtet, sondern auch derjenige, bei dem das Kind wohnt. Das Kindergeld zählt allerdings als Einkommen des Kindes, so dass der zu zahlende Betrag um diese Summe gekürzt werden darf.

Laut Gesetz (§ 1603  Abs. 2 S. 2 BGB) sind Eltern zur Unterhaltszahlungen verpflichtet, bis das Kind seine erste Berufsausbildung abgeschlossen hat, wobei es hierfür keine festgelegte Altersgrenze gibt, wann dies geschehen muss. Allerdings sollte die Absolvierung einer Berufsausbildung ohne vermeidbare Verzögerungen vonstattengehen. Dabei ist es auch unerheblich, ob es sich um eine Berufsausbildung oder ein Hochschulstudium handelt.

Allerdings bestehen für die Unterhaltsverpflichtung einige Voraussetzungen:

  • Das Kind hat noch keine Berufsausbildung abgeschlossen
  • Die Eltern sind finanziell in der Lage, Unterhalt zu leisten, ohne dabei ihren Selbstbehalt zu verlieren
  • Das Kind hat nicht seine eigene Unterhaltspflicht gegenüber seinen unterhaltspflichtigen Eltern verletzt
  • Das Kind besitzt weder ein eigenes Einkommen noch anderweitiges Vermögen
  • Das Kind hat seine Unterhaltsbedürftigkeit nicht selbst verschuldet
  • Das Kind hat gegenüber seinen Eltern keine grobe Verfehlung begangen, die den Verlust eines Unterhaltsanspruchs zur Folge hätte

Eltern sind ihren volljährigen Kindern gegenüber nicht mehr unterhaltspflichtig, wenn diese nach Beendigung der Schulzeit keine Berufsausbildung begonnen oder diese ohne elterliche Zustimmung abgebrochen haben.

Auch endet die Unterhaltspflicht, wenn ein Kind nach erfolgreichem Abschluss einer Berufsausbildung keine Anstellung in seinem erlernten Beruf findet. Es ist dann somit verpflichtet, jegliche bezahlte Tätigkeit anzunehmen, auch wenn es sich dabei um eine artfremde handelt.

Höhe des Kindesunterhalts

In Deutschland ergibt sich die Höhe des Kindesunterhalts weitestgehend aus der Düsseldorfer Tabelle (Stand: 01.01.2011):

 

 

Nettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen

Altersstufen in Jahren

1612 a Abs. 1 BGB)

Prozentsatz

Bedarfskontroll-betrag

 

 

 

0 – 5

6 – 11

12 – 17

ab 18

 

 

 

Alle Beträge in Euro

 

1.

bis 1.500

317

364

426

488

100

770/950

 

2.

1.501

-

1.900

333

383

448

513

105

1.050

 

3.

1.901

-

2.300

349

401

469

537

110

1.150

 

4.

2.301

-

2.700

365

419

490

562

115

1.250

 

5.

2.701

-

3.100

381

437

512

586

120

1.350

 

6.

3.101

-

3.500

406

466

546

625

128

1.450

 

7.

3.501

-

3.900

432

496

580

664

136

1.550

 

8.

3.901

-

4.300

457

525

614

703

144

1.650

 

9.

4.301

-

4.700

482

554

648

742

152

1.750

 

10.

4.701

-

5.100

 




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

kindesunterhalt, kindesunterhalt ab 18, kindesunterhalt für volljährige kinder, erwerbsobliegenheit

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Nachrichten zu Unterhalt volljährige Kinder

  • BGH: Ausbildungsunterhalt für eine Erstausbildung (04.07.2013, 12:58)
    Ausbildungsunterhalt für eine Erstausbildung auch nach dreijähriger Verzögerung durch Praktika und Aushilfstätigkeiten möglich Der u.a. für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat über die Reichweite des Ausbildungsunterhalts für volljährige Kinder entschieden. Die 1989 geborene Antragstellerin lebte...
  • BGH: Splittingvorteil aus neuer Ehe beim Unterhalt für Kinder aus ... (17.09.2008, 08:23)
    Der Vorrang des Unterhalts minderjähriger Kinder gegenüber Ehegatten gilt auch im Mangelfall für das gesamte verfügbare Einkommen des Unterhaltspflichtigen und schließt den Splittingvorteil aus dessen neuer Ehe ein. Der u. a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich mit grundlegenden Fragen des...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Unterhaltsforderung = Einkommen ? (12.01.2014, 18:49)
    Mal angenommen , ein Mann ist verheiratet und hat mit seiner 2. Frau eine minderjährige Tochter . Die Ehefrau hat selbst 2 volljährige Kinder aus 1. Ehe . Nun ist der Mann als Hauptverdiener Unterhaltspflichtig seiner Tochter und seiner Frau gegenüber . Die Frau hätte nach seinem Verdienst und Abzug des Unterhaltsanspruches für die...
  • WER zahlt den Anwalt??? (03.12.2012, 13:27)
    Guten Tag liebe Forengemeinde, hier ein weiterer FIKTIVER Fall, um Beantwortung der anhängenden Frage/n wird gebeten. Mal angenommen... KM und KV sind seit 2003 geschieden. Aus der Ehe sind 2 Kinder hervorgegangen: S=23 Jahre und T=17 Jahre. Bei Scheidung wurde der Unterhalt für T tituliert mit 241,- EUR mtl.(niedriger als aktuell...
  • Unterhalt volljährige Kinder (12.09.2012, 15:59)
    Volljähriges Kind ist zum Vater gezogen. Hat eine Ausbildung begonnen. Wie hoch ist die Unterhaltsverpflichtung der Mutter: Düsseldorfer Tabelle abzüglich Kindergeld abzgl. Vergütung, wovon 90,-- Freibetrag berücksichtigt werden. Anteilig nach EK Vater und Mutter. Problem: Mutter ist für zwei weitere Kinder unterhaltspflichtig (wohnen...
  • Unterhalt für verteilt lebende Kinder und zahlungsunwilligem ... (25.08.2012, 14:31)
    Ich hätte gerne eine Antwort auf folgendes Unterhaltsproblem: Nachdem 3 Kinder nach der Trennung der Eltern 5 Jahre alleine bei ihrem Vater lebten, ist der jüngste nun vor Kurzem zu seiner entfernt lebenden Mutter gezogen. Obwohl diese in all den Jahren keinen Cent Unterhalt gezahlt hat, verlangt sie nun den vollen Tabellensatz von...
  • Hartz IV und Kindergeld für volljährige Kinder (12.12.2011, 17:10)
    Hallo und guten Abend allerseits! Zum Thema Hartz IV + Kindergeld ist ja schon viel gefragt und gesagt worden, aber für das folgende Fall-Konstrukt habe ich noch keine befriedigende Antwort gefunden: Ein Ehepaar hat zwei Kinder. Der Ehemann ist erwerbslos und bezieht Leistungen nach SGB 2. Die Ehefrau erhält Erwerbsminderungsrente...

Unterhalt volljährige Kinder – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiKUnterhalt volljährige Kinder 

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum