Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiKKinderzulagen 

Kinderzulagen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kinderzulagen

Alle diesbezüglichen Zahlungen des Arbeitgebers an seine Arbeitnehmer sind steuerpflichtig (§ 3 Nr. 11 Satz 2 EStG), unabhängig davon, wie sie bezeichnet werden; so z.B. Kinderzuschläge, Kinderbeihilfen. Siehe jedoch Erholungsbeihilfe.

Die Kinderzulagen aus der gesetzlichen Unfallversicherung sind allerdings steuerfrei (§ 3 Nr. 1a EStG). Ebenso ist der Kinderzuschuss aus der gesetzlichen Rentenversicherung einschließlich der Sachleistungen nach dem Gesetz über die Altershilfe für Landwirte steuerfrei (§ 3 Nr. 1b EStG).




© steuerlex24.de


Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Kinderzulagen

  • Junge fühlen sich stärker diskriminiert als Senioren (23.10.2012, 13:10)
    Sozialbericht 2012 – Fokus GenerationenIn der Schweiz gibt es keinen Generationenkonflikt. Aber ausserhalb der Familienstrukturen leben alte und junge Menschen aneinander vorbei, und die jungen fühlen sich stärker diskriminiert als die alten. Das...
  • Keine höhere Betriebsrente wegen früheren Dienstwagens (15.07.2009, 16:02)
    Frankfurt a. M./Berlin (DAV). Bei der Berechnung der betrieblichen Altersversorgung sind nur Geldleistungen zu berücksichtigen. Reine „geldwerte Vorteile“, wie etwa ein Dienstwagen, zählen nicht dazu. Dies geht aus einer Entscheidung des...

Kommentar schreiben

31 + D_r ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiKKinderzulagen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Kinderzulagen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Kinderlärm
    Für die einen ist er Musik in den Ohren, für die anderen eine Nerv tötende Angelegenheit: Kinderlärm. So kommt es in der Praxis immer wieder zu Streitigkeiten zwischen Eltern von lärmenden Kindern und deren Nachbarn, die sich in ihrer Ruhe...
  • Kinderschutz
    Kinderschutz ist ein Zusammenschluss von rechtlichen Regelungen, staatlichen als auch privaten Maßnahmen sowie Institutionen, die dem Schutz von Kindern vor Beeinträchtigungen wie altersunangemessener Behandlung, Übergriffen und Ausbeutung,...
  • Kinderspielplatz
      Ein Kinderspielplatz (oder auch „Spielplatz“) ist eine Fläche, auf der mehrere Spielgeräte vorhanden sind, mit denen sich Kinder beschäftigen beziehungsweise mit denen sie spielen können. In der Regel werden als „Kinder“ Personen bis...
  • Kindertagesbetreuung
    Die Betreuung von Kindern außerhalb der Familien, wird als Kindertagesbetreuung bezeichnet. Kindertagesstätten (etwa Kinderkrippen, Kindergarten, Tageskindergärten, Schulhorte) Spielgruppen Kindertagespflege...
  • Kinderzulage - Altersvorsorge
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Höhe der Kinderzulage 3. Verhältnis Kindergeld - Kinderzulage 1. Allgemeines Als Ausgleich für die künftige Absenkung des Rentenniveaus bietet der Staat Anreize,...
  • Kinderzuschlag
    Der Kinderzuschlag wurde am 1. Januar 2005 zusammen mit dem Hartz IV eingeführt. Dabei handelt es sich um eine gezielte Förderung einiger gering verdienender Familien mit Kindern. Ziel ist es, einigen geringverdienenden Eltern den Bezug von...
  • Kindestötung
    Unter Kindestötung (lat. Infanticid ) versteht man die Tötung eines Kindes durch die Mutter oder den Vater. Die Tötung eines Neugeborenen wird auch als Neonatizid bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichtlich 2...
  • Kindesunterhalt
    Der Unterhalt, den Erziehungsberechtigten ihren Kindern gegenüber zu leisten haben, wird als "Kindesunterhalt“ bezeichnet und findet seine gesetzliche Regelung in §§ 1601 ff. BGB. Die Unterhaltsverpflichtung besteht für alle minderjährigen Kinder...
  • Kindesunterhalt - Sonderbedarf
    Der Kindesunterhalt ist in der Düsseldorfer Tabelle geregelt. Dieser richtet sich nach den Einkommensverhältnissen des unterhaltspflichtigen Elternteils. Hin und wieder fallen aber spezielle Ausgaben an, die nicht über den regelmäßig gezahlten...
  • Kindeswohl
    „Kindeswohl“ oder auch „Wohl des Kindes“ ist ein unbestimmter Rechtsbegriff, welcher im Familienrecht, im Adoptionsrecht, im Jugendhilferecht sowie im Recht von Scheidungsfolgen von immenser Bedeutung ist und der das gesamte Wohlergehen eines...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Kindesunterhalt

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: