Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiKKindergeldantrag 

Kindergeldantrag

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Kindergeldantrag

Wer kann einen Kindergeldantrag stellen?
Bis zum 18. Lebensjahr eines Kindes haben Eltern einen gesetzlichen Anspruch auf Kindergeld. Falls sich das Kind in der Ausbildung befindet, verlängert sich dieser Anspruch bis zum 25. Lebensjahr. Über das 25. Lebensjahr hinaus wird nur dann noch Kindergeld gezahlt, wenn das Kind Wehr- oder Zivildienst geleistet hat. Ist das Kind bei der Arge als arbeitslos gemeldet, dann wird Kindergeld allerdings nur bis zum 21. Lebensjahr ausgezahlt.

Wo muss der Antrag gestellt werden?
Um Kindergeld zu erhalten, muss zuvor ein Antrag gestellt werden. Grundsätzlich muss der Antrag bei der zuständigen Familienkasse der Agentur für Arbeit schriftlich eingereicht werden. Beamte des öffentlichen Dienstes hingegen müssen bei der zuständigen Besoldungsstelle Ihren Kindergeldantrag einreichen.

Dort erhalten Sie diverse Vordrucke, die Sie schriftlich ausfüllen müssen. In manchen Bezirken besteht ferner die Möglichkeit Internet- Vordrucke über die Website der Agentur für Arbeit zu bekommen, die Sie anschließend per Post zusenden können.

Liegt ein ausgefüllter Kindergeldantrag vor dauert die Bearbeitungszeit in der Regel bis zu sechs Wochen.

Anschließend wird das Kindergeld monatlich überwiesen. Empfänger des Kindergeldes ist grundsätzlich derjenige, der dem Kind tatsächlich regelmäßig Unterhalt gewährt.

Welche Unterlagen müssen beigebracht werden?
Dem Kindergeldantrag muss die Geburtsurkunde, eine Haushaltsbescheinigung für im Haushalt lebende Kinder, eine Lebensbescheinigung für die Kinder außerhalb des Elternhaushaltes. Zudem ist für volljährige Kinder über 18 Jahre eine Bescheinigung der Schule, Universität oder des Ausbildungsbetriebes notwendig, in der die Länge der durchgeführten Ausbildung und das jeweilige Einkommen festgehalten ist.



 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 20.05.2010 15:29
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Nachrichten zu Kindergeldantrag

  • Kindergeldanspruch nach Behörden-Wirrwarr (27.06.2012, 15:24)
    Neustadt an der Weinstraße (jur). Kann die Familienkasse nicht belegen, dass sie die Ablehnung eines Kindergeld-Antrags auch abgeschickt hat, kann sie die Leistung nicht später unter Hinweis auf diesen Bescheid ablehnen. Dies hat das Finanzgericht Rheinland-Pfalz in Neustadt an der Weinstraße in einem am Dienstag, 26. Juni 2012,...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Kindergeldantrag aufgrund von falschen Tatsachen zum 2. mal abgewiesen (25.08.2011, 16:45)
    Hallo, nehmen wir an jemand stellt einen Kindergeldantrag für sich. Laut beschreibung würde ihm das Kindergeld zustehen (unter 25, Arbeitssuchend). Beim Jobcenter wäre die Person schon seit dem 19.04 diesen Jahres als 'arbeitssuchend' geführt und hätte sogar schon mehrere Jobangebote bekommen, bei denen eine Bewerbung stattgefunden...
  • Hausdurchsuchung wegen Urkundenfälschung? Wie wahrscheinlich? (11.04.2011, 22:18)
    Hallo, ich habe 2 Lohnsteuerjahresbescheinigungen gefälscht. (Für Kindergeldantrag, damit ich nichts zurückzahlen muss) Wenn es rauskommt, wie wahrscheinlich ist eine Hausdurchsuchung? Mit welchem Strafmaß müsste ich rechnen??? Ich bin 22 Jahre alt und nicht vorbestraft. Danke!

Kindergeldantrag – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiKKindergeldantrag 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Kindesunterhalt

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum