Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiKKehrwoche als Pflicht des Mieters 

Kehrwoche als Pflicht des Mieters

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kehrwoche als Pflicht des Mieters

Die schwäbische oder korrekterweise württembergische Kehrwoche beruht auf einer Vielzahl von Erlassen, die seit Ende des 15. Jahrhunderts in Würtemberg herausgekommen sind, um die Menschen zu Ordnung und Sauberkeit im häuslichen Umfeld anzuhalten.

Die Kehrwoche als solche kann somit als eine „württembergische Erfindung“ bezeichnet werden. Gewöhnlich ist in Württemberg noch heute im Mietvertrag geregelt, welche Partei wann den Gehsteig zu fegen, den Winterdienst zu übernehmen und das Treppenhaus zu putzen hat. Noch heute gibt es in Miethäusern ein Schild mit der Fettdruckaufschrift Kehrwoche, das an der Wohnungstür des jeweils für die Kehrwoche zuständigen Mieters aufzuhängen ist.

Hierdurch hat der Hausverwalter jederzeit den Überblick, wer für etwaige Mängel in der Reinigung verantwortlich ist.
Außerhalb Württembergs ist die Reinigung von Gemeinschafts-flächen durchaus ähnlich organisiert, sofern nicht der zunehmende Einsatz bezahlter Hausmeister bzw. von Reinigungsdiensten die Wohnungsnutzer von Reinigungspflichten entbindet.

In vielen formularmässig vom Vermieter vorformulierten Mietverträgen übernehmen die Mieter daher bei Abschluss des Mietvertrages die Verpflichtung, regelmässig und in einem gewissen Turnus des Treppenhaus und die vor dem Hause befindliche Straße bzw. den Gehweg zu reinigen und im Winter den Schneeräumdienst auszuführen.

Das mieterseitige Reinigen des Hausflures in Mehrfamilienhäusern wird in diesem Zusammenhang in vielen Gegenden als „kleine Hausordnung“, die Straßenreinigung als „große Hausordnung“ bezeichnet. Die Einzelheiten hinsichtlich der Durchführung der Kehrwoche oder der Treppenreinigung werden meist detailliert in der Hausordnung geregelt und sind als zulässig zu erachten.

In Ausnahmefällen können Verstöße gegen die Hausordnung dazu führen, dass der Vermieter das Mietverhältnis gem. § 569 Abs. 2 und 5 BGB fristlos aus wichtigem Grund kündigen kann. Ein wiederholtes Unterlassen der Durchführung entweder der Treppenreinigung oder der Kehrwoche kann zu einer fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund führen.



Erstellt von , 03.05.2010 15:41
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

38 + F ün;f =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiKKehrwoche als Pflicht des Mieters 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Kehrwoche als Pflicht des Mieters – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Kausalität
    Der Begriff „Kausalität“ stammt von dem lateinischen Wort „causa“ (Ursache) ab und bezieht sich auf die Beziehung von Aktion und Reaktion, wobei es dabei eine zeitlich genau festgelegte Reihenfolge gibt: die Aktion muss immer...
  • Kausalzusammenhang
    Ein Kausalzusammenhang besteht immer dann, wenn eine Handlung ursächlich für einen Schaden ist. Der Begriff wird daher regelmäßig im Strafrecht benutzt, findet aber auch im zivilrechtlichen Schadensersatzrecht Anwendung. Ausgangspunkt...
  • Kaution
    Sicherheitsleistung eines Vertragspartners, die die Erfüllung der vertraglichen Leistungs- und Ersatzansprüche des anderen Teils absichern soll.
  • Kautionssystem (England)
    Im englischen Recht hat die Freilassung von Gefangenen gegen Kaution eine lange Tradition, die rechtliche Grundlage ist das Kautionssystem . Geschichte In den mittelalterlichen Grafschaften Englands, lag die Staatsgewalt beim...
  • Kautionssystem (USA)
    Das Kautionssystem in den USA hat sich durch die dortige rechtliche und prozessrechtliche Situation entwickelt, die sich zum Teil erheblich von anderen Ländern (beispielsweise Deutschland) unterscheidet. In den USA kann ein Angeklagter...
  • Kennwort
    Als Kennwort bezeichnet man bei online Formular der Benutzerverwaltung und des Benutzerlogins das Passwort. Mittels des Kennworts kann sich der Benutzer dann in seinen Account in der Benutzerverwaltung einloggen.
  • Kennzahlen
    Für Sie als Existenzgründer erleichtern eine Reihe von Kennzahlen sowohl Ihre Argumentations- und Entscheidungsgrundlage. Kennzahlen (Indikatoren) dokumentieren die wirtschaftliche Entwicklung Ihres Unternehmens und geben Aufschluss über den...
  • Kennzeichenschutz
    Der Kennzeichenschutz ist Teil des gewerblichen Rechtschutzes, der seine gesetzlichen Regelungen aus verschiedenen Rechtsbereichen erhält, unter anderem dem Namenrecht und dem Markenrecht. Der Kennzeichenschutz dient dem Schutz der Nutzung eines...
  • Key-Logger
    Als Key-Logger bezeichnet man Hard- oder Software, die Eingaben des Benutzers über die Tastatur an einem Computer aufzeichnen und erfassen kann. Key-Logger werden daher gern von Hackern eingesetzt, um an vertrauliche Daten wie Passwörter zu...
  • Keyword
    Als Keyword werden Schlüsselbegriffe bezeichnet, die ein Internetnutzer in das Suchfeld einer Suchmaschine eingibt, um damit die durch die Suchmaschine für diesen Suchbegriff zugewiesene und indizierte Webseiten anzuzeigen.

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Mietrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: