Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiKKammer für Handelssachen 

Kammer für Handelssachen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Kammer für Handelssachen

Besonderer Spruchkörper des Landgerichts, der in Handelssachen anstelle der Zivilkammer entscheidet; Fall der gesetzlichen Geschäftsverteilung.



Erstellt von , 04.06.2010 19:28
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Kammer für Handelssachen

  • BildSuhrkamp-Verlag muss 2,2 Millionen Euro Gewinn auszahlen (20.03.2013, 14:53)
    Frankfurt am Main (jur). Im Gesellschafter-Streit des Suhrkamp-Verlags hat die Medienholding Winterthur mit ihrem Chef Hans Barlach einen gerichtlichen Erfolg errungen. Der Verlag muss an die Holding als Minderheitsgesellschafter fast 2,2...
  • BildInformationen auf magnetischen Datenträgern sind geschützt (15.12.2011, 09:14)
    OSNABRÜCK. Das Oberlandesgericht Oldenburg hat mit Beschluss vom 24.11.2011 die Berufung eines beklagten Bauunternehmens aus Lingen zurückgewiesen, Aktenzeichen 2 U 98/11. Damit ist das Urteil der 2. Kammer für Handelssachen des Landgerichts...
  • BildWerbeverbot für ausländische Glückspielanbieter (27.09.2011, 14:18)
    Die 5. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Hannover hat es einem in London ansässigen Anbieter von Internetglücksspielen untersagt, auf Internetseiten, die in Deutschland abgerufen werden können, für Glücksspiele zu werben. Die Richter gaben...
  • BildVerlag ist nicht zur ausschließlichen Belieferung mit Presseerzeugnissen verpflichtet (22.02.2010, 14:32)
    Ein norddeutscher Verlag ist nicht verpflichtet, einen in dieser Region agierenden Zeitungs- und Zeitschriftenvertrieb ausschließlich mit Presseerzeugnissen zu beliefern. Dies hat der Kartellsenat des Oberlandesgerichts Celle mit Urteil vom 11....
  • BildWelche Werbung für Glücksspiele ist noch zulässig? (09.01.2009, 10:20)
    Urteil zur Zulässigkeit von Werbung der Lotto Rheinland-Pfalz GmbH Das Landgericht Koblenz (4. Kammer für Handelssachen) hat in einem kürzlich veröffentlichten Urteil bestimmte Formen der Werbung für die Glücksspiellotterie „6 aus 49” untersagt....

Entscheidungen zum Begriff Kammer für Handelssachen

  • BildOLG-HAMM, 31.01.2014, 32 SA 94/13
    1. Zur Zuständigkeit der Kammer für Handelssachen auf Grund des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb gem. § 95 Abs. 1 Nr. 5 GVG. 2. Die Bindungswirkung einer Verweisung an die Kammer für Handelssachen gem. § 102 S. 2 GVG wird nach den Grundsätzen beurteilt, die zur Verweisung gem. § 281 Abs. 1 ZPO entwickelt worden sind. 3. Eine...
  • BildKG, 28.08.2012, 5 W 175/12
    Die Zurückweisung eines Antrags auf Erlass einer einstweiligen Verfügung durch Beschluss allein des Vorsitzenden einer Kammer für Handelssachen kann von der Vorschrift des § 944 ZPO gedeckt sein.
  • BildOLG-CELLE, 26.08.2009, 4 AR 29/09
    Ein Verweisungsbeschluss einer Zivilkammer an die Kammer für Handelssachen ist wegen objektiver Willkür nicht bindend, wenn sich der Beschluss nicht mit dem offenkundigen und der Kammer bekannten Problem auseinandersetzt, dass nicht alle Beklagten einen Antrag auf Verweisung des Rechtsstreits an die Kammer für Handelssachen gestellt...
  • BildOLG-MUENCHEN, 12.06.2009, 31 AR 332/09
    Der Antrag des Beklagten auf Verweisung des Rechtsstreits an die Kammer für Handelssachen kann bis zum Ablauf der verlängerten Klageerwiderungsfrist gestellt werden.
  • BildLG-BONN, 08.05.2009, 14 O 1/09
    Keine Zuständigkeit der Kammer für Handelssachen für Vollstreckungsabwehrklageen, die sich gegen die Zuständigkeit der Vollstreckung aus vollstreckbaren Urkunden richten ( gegen LG Stendal MDR 2005, 1423, auch bei juris)
  • BildOLG-MUENCHEN, 14.09.2007, 31 AR 211/07
    1. § 246 Abs. 3 Satz 2 AktG begründet für die aktienrechtliche Anfechtungsklage die ausschließliche funktionelle Zuständigkeit der Kammer für Handelssachen. In entsprechender Anwendung dieser Vorschrift ist die Kammer für Handelssachen auch für Anfechtungsklagen betreffend Beschlüsse der Gesellschafterversammlung einer GmbH funktionell...
  • BildOLG-KARLSRUHE, 24.02.2006, 14 W 3/06
    Der ordentliche Vorsitzende einer Kammer für Handelssachen kann in einem Rechtsstreit, in dem ein der Kammer angehörender Handelsrichter der Geschäftsführer einer der Parteien ist, wegen Besorgnis der Befangenheit abgelehnt werden.
  • BildOLG-SCHLESWIG, 26.01.2005, 2 W 289/04
    1. In Beschlusssachen (hier: FGG) entscheidet die Kammer für Handelssachen in vollständiger Besetzung. 2. Die Abtretungsanzeige nach § 40 Abs. 1 GmbHG braucht die Personalien des Abtretenden und des Abtretungsempfängers nicht zu enthalten.
  • BildLG-DUESSELDORF, 15.12.2004, 2a O 170/04
    Ein Antrag auf Verweisung an die Kammer für Handelssachen ist dann rechtzeitig, wenn er innerhalb der verlängerten Klageerwiderungsfrist gestellt wurde.
  • BildOLG-SCHLESWIG, 05.04.2004, 11 W 51/03
    Der Vorsitzende einer Kammer für Handelssachen ist nicht Einzelrichter im Sinne des § 568 Satz 1 ZPO.

Kommentar schreiben

8 - S,_echs =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiKKammer für Handelssachen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Kammer für Handelssachen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Instrumente externer Rechnungslegung
    1. Überblick In Deutschland ist die Rechnungslegung traditionell in die interne und externe Rechnungslegung unterteilt. Diese beiden Teilgebiete wachsen aufgrund der zunehmenden Verschlankung von internen Finanz- und...
  • Instrumente und Aufgaben - Trends im Controlling
    Inhaltsübersicht 1. Neue Aufgaben des Controllings 1.1 Lean Controlling 1.2 Der Controller als Risiko-Manager 1.3 Der Controller und das Rating 1.4 Immaterielle Werte im Controlling...
  • Inventar
    Alle Vermögensgegenstände und Schulden eines Unternehmens werden in einem sogenannten Inventar aufgeführt. Es ist nach § 240 Abs. 1 HGB von jedem Kaufmann zu Beginn seines Handelsgewerbes und zum Schluss eines jeden Geschäftsjahres sowie...
  • Inventur
    Eine Inventur ist die Bestandsaufnahme sämtlicher Vermögensgegenstände und Schulden eines Unternehmens, welche in der Bilanz dem Grundsatz nach angesetzt werden müssen. Diese Ermittlung des Vermögens erfolgt an einem bestimmten Stichtag und muss...
  • Jahresüberschuss/Jahresfehlbetrag
    Der Jahresüberschuss oder der Jahresfehlbetrag stellen den im laufenden Geschäftsjahr neu erzielten Gewinn oder Verlust, also das Jahresergebnis dar. Er bildet in der Gewinn- und Verlustrechnung die letzte Position im Gliederungsschema...
  • Kapitalgesellschaft
    Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE...
  • Kaufleute
    Kaufleute sind Unternehmer , welche ein Handelsgewerbe gemäß § 1 HGB betreiben.  Das heißt, sie unterliegen mit ihrer Eigenschaft als Kaufmann dem Handelsrecht . Damit müssen Kaufleute, als natürliche oder juristische Personen ,...
  • Kaufmann
    Der Kaufmann ist ein Begriff aus dem deutschen Handelsrecht und in den §§ 1 ff. HGB gesetzlich normiert. Das Gesetz kennt  insgesamt vier Kaufmannsarten, die sich jeweils streng voneinander unterscheiden. Diese Kaufmannsarten sind folgende:...
  • Kaufmann (HGB)
    Kaufmann ist, wer ein Handelsgewerbe von solcher Bedeutung betreibt, dass man davon ausgehen kann, dass er sich mit den Gepflogenheiten des Handels auskennt, weshalb man ihn den Besonderheiten des Handelsrechts unterwirft. Kaufleute wie...
  • Kaufmann kraft Eintragung
    Gemäß § 1 HGB wird als Kaufmann angesehen, wer ein Handelsgewerbe betreibt, außer es handelt sich dabei um ein Handelsgewerbe, welches von seiner Größe her keinen kaufmännisch eingerichteten Geschäftsbetrieb benötigt. "Kaufmann kraft...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Handelsrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.