Jugendliche

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Jugendliche

Als „Jugendliche“ werden jene Personen bezeichnet, die sich altersmäßig in der Zeit zwischen Kindheit und Erwachsensein befinden. Grob definiert also jene Personen, die sich zwischen dem 13. und dem 21. Lebensjahr befinden. Rechtlich gesehen werden als Jugendliche jene Personen bezeichnet, welche zwischen 14 und 18 Jahre alt sind.

Jene Personen werden gemäß dem Jugendrecht behandelt. Dieses umfasst

Als Rechtsgrundlage für das Jugendrecht gilt das SGB VIII.

Die Rechte der Jugendlichen erhöhen sich mit zunehmendem Alter:

Ab 12 Jahren tritt eine eingeschränkte Religionsmündigkeit ein, was bedeutet, dass ein Kind nicht gegen seinen Willen zu einer anderen Religion erzogen werden darf.

Ab 14 Jahren ist diese Religionsmündigkeit uneingeschränkt. Strafrechtlich sind Jugendliche nun bedingt verantwortlich, falls sie die erforderliche Einsicht für ihre Tat besitzen. Mit 14 Jahren erhalten Jugendliche das Beschwerderecht in der freiwilligen Gerichtsbarkeit. Auch verlieren sie den strafrechtlichen Schutz gegen sexuellen Missbrauch von Kindern. Falls die Jugendlichen nicht in Vollzeit zur Schule gehen, dürfen sie maximal 35 Stunden die Woche leichte Tätigkeiten verrichten.

Ab 15 Jahren dürfen Jugendliche acht Stunden täglich arbeiten.

Ab 16 Jahren sie ein Testament erreichten, vor Gericht als Zeugen vereidigt werden, Kraftfahrzeuge der Klassen M und A1 führen und in einigen Bundesländern zur Kommunalwahl gehen. Bis 24 Uhr dürfen sie sich an öffentlichen Plätzen aufhalten.

Jugendliche, welche eine strafbare Handlung begangen haben, werden gemäß dem Jugendstrafrecht verurteilt. Es ist als ein Sonderstrafrecht für junge Straftäter anzusehen, welches im Gegensatz zu dem Erwachsenenstrafrecht erhebliche Unterschiede aufweist. Angewendet wird es nicht bei Kindern, welche das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben; erst nach dessen Vollendung tritt es in Kraft, und zwar bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. Jugendliche, die das 18. Lebensjahr vollendet, das 21. Lebensjahr aber noch nicht erreicht haben, werden im Wesentlichen ebenfalls nach dem Jugendstrafrecht verurteilt.

Das Jugendarbeitsschutzgesetz dient dazu, Kinder und Jugendliche im Arbeitsleben zu schützen. Als Jugendliche gemäß diesem Gesetz gelten Personen zwischen 15 und 18 Jahren. Angewendet wird das Jugendarbeitsschutzgesetz in jenen Betrieben, deren Arbeitsort innerhalb der Bundesrepublik Deutschland liegt, wobei die Staatsangehörigkeit des Jugendlichen sowie des Arbeitgebers nicht von Bedeutung ist. Im Jugendarbeitsschutzgesetz werden unter anderem Arbeitszeiten und Urlaubsansprüche geregelt.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 17.07.2013 11:09
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 17.07.2013 11:09


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Jugendliche

  • BildStudie: Erhöhter Taillenumfang erhöht schon bei Kindern das Krankheitsrisiko (17.07.2013, 10:10)
    Je größer der Taillenumfang eines übergewichtigen Kindes oder Jugendlichen, umso höher ist das Risiko für Stoffwechsel- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dies gilt vor allem während der Pubertät und stärker für Jungen als für Mädchen. Dr. Susann...
  • BildFolgekosten der Inklusion für die Kommunen in NRW (16.07.2013, 11:10)
    Die Bildungsökonominnen Dr. Alexandra Schwarz, Prof. Dr. Kerstin Schneider und Dipl.-Ök. Anna Makles von der Bergischen Universität Wuppertal haben gemeinsam mit Prof. Dr. Horst Weishaupt, Bergische Universität Wuppertal und Deutsches Institut für...
  • BildZwischen Schulbank und Bolzplatz: Forscher untersuchen, wo und wie Kinder lernen (15.07.2013, 12:10)
    Informatikunterricht ist langweilig - Computerspiele mit Freunden cool: Viele Schülerinnen und Schüler nehmen das, was sie sich in der Schule und außerhalb als Bildung aneignen, wenig oder gar nicht aufeinander bezogen wahr. Genau an diesem Punkt...
  • BildWanka startet Sommerreise (28.06.2013, 13:10)
    Stationen zu Themen von der beruflichen Bildung bis zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen FamilienAuf ihrer Sommerreise wird Bundesbildungsministerin Johanna Wanka Orte besuchen, an denen verschiedenen Facetten der...
  • BildBIBB-Präsident Esser: „Neue OECD-Position zur dualen Ausbildung war überfällig“ (28.06.2013, 12:10)
    BIBB-Sonderanalyse zu Erwerbseinkommen von Akademikern und beruflich QualifiziertenDas Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) begrüßt die Neubewertung der dualen Berufsausbildung in Deutschland durch die Organisation für wirtschaftliche...

Entscheidungen zum Begriff Jugendliche


Aktuelle Forenbeiträge

  • Anerkennung der Gemeinnützigkeit (24.06.2013, 16:25)
    Guten Tag, mal angenommen, es gibt eine Tanzschule, in der vorwiegend Kinder und Jugendliche tanzen. Mal angenommen, die jungen Menschen tanzen so gut, dass sie an nationalen und internationalen Wettbewerben teilnehmen können. Weiterhin angenommen, die Elternschaft gründet einen Förderverein, um Spenden zu sammeln...

Kommentar schreiben

59 + F;ü.nf =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Jugendliche – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Internationales Strafrecht
    Das Internationale Strafrecht versteht sich als strafrechtliche Verantwortung von einzelnen Personen nach Völkerrecht. Das Völkerstrafrecht definiert sich als das Recht, welches bei Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und...
  • Internetrecht - Kinderpornographie
    Am 23.02.2010 trat das "Gesetz zur Bekämpfung der Kinderpornographie in Kommunikationsnetzen" (EGZugErschwG) in kraft, mit einer Befristung bis Ende 2012. Gemäß diesem Gesetz sollte der Zugang zu Webseiten erschwert werden, die pornographische...
  • Irrealer Versuch
    Ein irrealer Versuch (auch: abergläubischer Versuch) ist gegeben, wenn ein Täter übersinnliche Kräfte zur Hilfe nimmt, um eine Tat geschehen zu lassen. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn er durch Zaubersprüche eine andere Person...
  • Jugendarrest
    Ein im Jugendgerichtsgesetz vorgesehenes Zuchtmittel, das bei schwereren Verfehlungen Jugendlicher verhängt wird, wenn die Verhängung einer Jugendstrafe als noch schwerere Reaktion nicht erforderlich erscheint.
  • Jugendgerichte
    Spezielle Spruchkörper der Amts- und Landgerichte, die bei Verfehlungen Jugendlicher und Heranwachsender zuständig sind.
  • Jugendstrafrecht
    Unter dem Begriff Jugendstrafrecht versteht man besonderes Straf- und Strafprozessrecht für Jugendliche und Heranwachsende. Diejenigen, die das 14. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, sind strafrechtlich nicht verantwortlich. Ein...
  • Jugendstrafrecht - Nachträgliche Sicherungsverwahrung
    Jugendliche Straftäter, welche unter den Voraussetzungen des § 7 JGG (Jugendgerichtsgesetz) verurteilt worden sind, können nach Verbüßen ihrer Strafe zusätzlich zu einer nachträglichen Sicherungsverwahrung verurteilt werden. Diese nachträgliche...
  • Justizvollzugsanstalt
    Eine Justizvollzugsanstalt ( JVA ) ist in Deutschland ein Gebäude zur Unterbringung von Gefangenen, die zu einer Freiheitsstrafe oder Jugendstrafe verurteilt worden sind beziehungsweise zur Unterbringung von Untersuchungsgefangen (U-Haft)....
  • Kausalität
    Der Begriff „Kausalität“ stammt von dem lateinischen Wort „causa“ (Ursache) ab und bezieht sich auf die Beziehung von Aktion und Reaktion, wobei es dabei eine zeitlich genau festgelegte Reihenfolge gibt: die Aktion muss immer...
  • Key-Logger
    Als Key-Logger bezeichnet man Hard- oder Software, die Eingaben des Benutzers über die Tastatur an einem Computer aufzeichnen und erfassen kann. Key-Logger werden daher gern von Hackern eingesetzt, um an vertrauliche Daten wie Passwörter zu...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.