Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiHHufbeschlagsschmied 

Hufbeschlagsschmied

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Hufbeschlagsschmied

Zu den Tätigkeiten des Hufbeschlagschmieds gehören das Anpassen und Anbringen von Hufeisen an Pferden. Darüber hinaus obliegt ihnen die Huf- und Klauenpflege bei Schafen und Rindern sowie die Beratung von Pferdebesitzern.

Der Ausbildungsweg zu einem Hufbeschlagschmied unterliegt dem neuen Hufbeschlaggesetz vom April 2006. Gemäß diesem ist es zunächst notwendig, über eine abgeschlossene Ausbildung zu verfügen. Danach muss der Auszubildende einen mindestens vierwöchigen Einführungskurs absolvieren, bevor er zwei Jahre bei einem staatlich anerkannten Hufschmied den praktischen Teil seiner Ausbildung durchläuft. Darüber hinaus muss er einen Vorbereitungslehrgang an einer staatlich anerkannten Hufbeschlagschule absolvieren, der entweder mindestens vier Monate in Vollzeit oder 8-16 Monate in Teilzeit dauert. Im Anschluss daran wird die Hufbeschlagprüfung abgelegt.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

73 + Ach.t =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiHHufbeschlagsschmied 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Hufbeschlagsschmied – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Handwerk - Befähigungsnachweise
    Seit dem 01.01.2004 erfordert nicht mehr jede Existenzgründung im Handwerk das Ablegen der Meisterprüfung. Es wird vielmehr wie folgt unterschieden: Zulassungsfreie Ausübung des Handwerks Zulassungspflichtige Ausübung des Handwerks...
  • Handwerkskammer
    Die Handwerkskammer ist eine Selbstverwaltungsorganisation des gesamten Handwerks in einem Kammerbezirk und ist in der Rechtsform einer Körperschaft des öffentlichen Rechts organisiert. Aufgabe der Handwerkskammern ist es die Interessen...
  • Handwerksordnung
    Die Handwerksordnung (HandwO oder HwO) ist ein deutsches Gesetz, das die Schranken der Freiheit, ein Handwerk auszuüben, bestimmt. Basisdaten Titel: Gesetz zur Ordnung des Handwerks Kurztitel: Handwerksordnung...
  • Handwerksrecht - Schlichtung
    Streitigkeiten zwischen Handwerkern und ihren Kunden können - bevor der Weg der Gerichtsbarkeit gegangen wird - gemäß § 91 Abs. 1 Nr. 11 HwO (Handwerksordnung) mithilfe eine Schlichters gelöst werden. Dabei ist zu beachten, dass es sich hierbei...
  • Handwerksrolle
    Unter einer Handwerksrolle versteht man ein Verzeichnis, in das alle Betriebsanhaber eines zulassungspflichtigen Handwerks in dem zugehörigen Kammerbezirk eingetragen sind, welche ein stehendes Gewerbe betreiben. Die entsprechenden Regelungen...
  • Innung
    Eine fachliche Organisationsform des Handwerks auf lokaler bzw. regionaler Ebene wird als Innung bezeichnet. In ihr schließen sich selbstständige Handwerker des gleichen oder ähnlichen Handwerke zusammen, um ihre gemeinsamen Interessen zu...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Handwerksrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.