Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiHHerrenlose Sachen 

Herrenlose Sachen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Herrenlose Sachen

Als "herrenlose Sachen" werden Sachen bezeichnet, die sich nicht im Eigentum einer Person befinden. Dabei bestehen zwei verschiedene Möglichkeiten der Herrenlosigkeit:

  • die Sache war von Anfang an herrenlos oder
  • der Eigentümer hat das Eigentum an der Sache aufgegeben.

Im zweiten Fall muss der Wille zur Eigentumsaufgabe klar erkennbar sein, da ansonsten keine Herrenlosigkeit i. S. d. G. gegeben ist.

Jeder darf sich herrenlose Sachen aneignen. Ausnahmen bestehen lediglich in jenen Fällen, in denen die Aneignung verboten ist oder Aneignungsrechte eines anderen verletzt werden.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

19 + Z;w.ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiHHerrenlose Sachen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Herrenlose Sachen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Herausgabevollstreckung
    Bei der Herausgabevollstreckung handelt es sich um einen Bereich der Zwangsvollstreckung, welche gemäß §§ 883 ff. ZPO geregelt wird. Es besteht demnach die Möglichkeit, die Zwangsvollstreckung auch zur Erwirkung der Herausgabe von beweglichen...
  • Hergebrachte Grundsätze des Berufsbeamtentums
    Die Grundlagen des Berufsbeamtentums in Deutschland fußen auf den Hergebrachten Grundsätze des Berufsbeamtentums . I. Historische Entwicklung Der geregelte Beamtenberuf geht zurück auf den preußischen Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I....
  • Herkunftslandprinzip
    Gemäß Herkunftslandprinzip muss sich ein Anbieter von Internetinhalten sich ausschließlich nach den gesetzlichen Regelungen des Heimatlandes richten, in welchem er seine Niederlassung hat. Das Herkunftslandprinzip gilt jedoch nur für...
  • Herkunftsstaat
    Als "Herkunftsstaat" wird derjenige Staat bezeichnet, dem ein Ausländer vor seiner Ausreise angehört hat, wobei es unerheblich ist, ob er durch seine Ausreise seine Staatsangehörigkeit verwirkt hat oder nicht. Des Weiteren wird bei staatenlosen...
  • Herrenlose Sache
    Als "herrenlose Sache" wird eine Sache bezeichnet, welche niemandem gehört. Dies kann aus dreierlei Gründen der Fall sein: es hat noch nie ein Eigentum bestanden, wie beispielsweise bei wilden Tieren, das Eigentum an der Sache ist...
  • Hessische Gemeindeordnung
    Basisdaten Titel: Hessische Gemeindeordnung Abkürzung: HGO Art: Landesgesetz Geltungsbereich: Hessen Rechtsmaterie: Kommunalrecht FNA: 331-1 (Hessen) Ursprüngliche Fassung vom: 25....
  • Hessisches Schulrecht
    Das Hessische Schulrecht besteht aus Verfassungsbestimmungen, Gesetzen, Verordnungen, Erlassen und Richtlinien, deren wichtigste nachfolgend katalogisiert sind. Dieser Artikel dient als Beispiel für die konkrete Ausformung des Schulrechts in...
  • Hilfe für Junge Volljährige
    Unter Hilfe für Junge Volljährige werden in der Jugendhilfe Betreuungsangebote für junge Erwachsene verstanden, die die Volljährigkeit erreicht haben. Sie werden nach § 41 des SGB VIII gewährt. Dabei sind die Hilfeangebote die gleichen,...
  • Hilfebedürftigkeit - SGB II
    Wenn eine Person nicht in der Lage ist, ihren Lebensunterhalt aus eigenen Kräften (psychisch und physisch) und finanziellen Mitteln durch Arbeit, Einkommen, Vermögen oder durch Ansprüche gegen Dritte zu bestreiten, so ist diese als...
  • Hilfen zur Erziehung
    Die Hilfen zur Erziehung sind in Deutschland staatliche (kommunale) Leistungen der Jugendhilfe für Familien mit Kindern. Gesetzlich geregelt sind diese Hilfen im § 27 des Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG / SGB VIII ). Die in den...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: