Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiHHaushaltsgegenstände 

Haushaltsgegenstände

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Haushaltsgegenstände

Haushaltsgegenstände wurden früher auch als Hausrat bezeichnet. Zu den Haushaltsgegenständen zählen alle Gegenstände, die für die Haus- und Wohnwirtschaft verwendet werden. Aber auch Gegenstände der Ehegatten, die nach Vermögens- und Lebensverhältnissen für das Zusammenleben von Interesse sind.
Zu den Haushaltsgegenständen gehören jedoch nicht nur die Gegenstände des persönlichen Gebrauches oder des Berufes  eines Ehegatten sowie Gegenstände, die der Kapitalanlage dienen. Auch hochwertige Güter können zu den Haushaltsgegenständen zählen wie u.a. ein Reitpferd, eine Segelyacht etc. Damit ein Gegenstand zu den Haushaltgegenständen zählt, ist es notwendig, dass beide Ehepartner diese Gegenstände nutzen und diese auch keine eigenständige Kapitalanlage bilden.
Autos gehören nur dann zu den Haushaltsgegenständen, wenn diese gemeinsam genutzt worden sind. Ist jedoch nur ein Pkw vorhanden, so gehört dieser grundsätzlich zum Hausrat [OLG Düsseldorf, 23.10.2006,  II-2 UF 97/06]

I. Eheliche Haushaltsgegenstände in der Reform
Mit dem 1. September 2009 trat ein neues Gesetz in Kraft. Mit diesem Gesetz zur Änderung des Zugewinnausgleichs- und des Vormundschaftsrechts" erfolgte auch eine Reform der Rechte bezüglich der Haushaltsgegenstände innerhalb einer Ehe. So wurde unter anderem die Hausratsverordnung aufgehoben. Es erfolgte eine Neuaufnahme des materiellen Rechtes der Hausratsordnung im § 1568b BGB. Anlässlich einer Scheidung wurde das Verfahren überdies in  §§ 200 - 209 FamFG geregelt. Zudem wurde auch der Begriff „Hausrat“ durch das Wort Haushaltsgegenstände ersetzt.

II. Ansprüche auf den Hausrat
In Bezug auf die Verteilung der Haushaltsgegenstände können folgende Anspruchsgrundlagen geltend gemacht werden:
• Die Verteilung der Haushaltsgegenstände bei Ehepartnern oder Getrenntlebenden ist in § 1361a BGB geregelt.
• Ist eine Scheidung die Grundlage für die Frage nach der Verteilung der Haushaltsgegenstände, greift § 1568b BGB.

III. Haushaltsgegenstände im Scheidungsverfahren
In Bezug auf eine Scheidung bestehen entsprechende Ansprüche auf die Haushaltsgegenstände. So kann unter anderem jeder Ehegatte von dem anderen verlangen, dass ihm das gemeinsame Eigentum, im Rahmen der Scheidung, zu steht. Ferne kann sogar eine Überlassung oder Übereignung verlangt werden, wenn der Ehegatte unter Berücksichtigung des Wohles der gemeinsamen Kinder auf die Nutzung der Haushaltsgegenstände angewiesen ist.
Alle Haushaltsgegenstände, die während der Ehe gemeinsam angeschafft worden sind, gelten auch als gemeinsames Eigentum in Hinsicht auf die Verteilung. Ausnahmen bilden hier nur Haushaltsgegenstände, deren Alleineigentum eines Ehegatten auch feststeht.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Haushaltsgegenstände

  • BildHunde gelten bei Scheidung als Haushaltsgegenstände (05.03.2013, 14:32)
    Schleswig (jur). Hunde werden nach einer Scheidung wie Haushaltsgegenstände auf die vormaligen Eheleute verteilt. Hatte das nunmehr getrennte Paar mehrere Hunde, ist auch den Tieren die Trennung zuzumuten, wie das Schleswig-Holsteinische...
  • Lernfähige Objekterkennung und Umgebungserfassung für Serviceroboter (26.10.2012, 15:10)
    VISION25. Internationale Fachmesse für Bildverarbeitung6. bis 8. November 2012Landesmesse StuttgartHalle 1 | Stand G 42Vision 2012 in Stuttgart: Fraunhofer IPA präsentiert innovative Lösungen für die 3D-BildverarbeitungEin Lager- oder...
  • Mit Holzsprit zu Nylon, Kosmetik und Medikamenten (30.01.2012, 11:10)
    Bielefelder Forscherinnen und Forscher untersuchen, wie Bakterien Methanol in Kunststoff-Rohmaterial und Duftstoffe umwandeln könnenSeit Jahrzehnten produzieren Bakterien in der Industrie aus Glukose (Traubenzucker) Verbindungen, die zur...
  • Noch Gebäude oder schon Hausrat? (07.06.2011, 15:30)
    Nicht immer ist die Unterscheidung leicht Berlin (DAV). In der Theorie klingt es ganz einfach: Die Gebäudeversicherung ist für die Hülle zuständig, die Hausratversicherung für den Inhalt. Zur „Hülle“ zählen dabei Außen- und Innenwände, Keller...
  • Wissenschaftler der JLU und Pädagogen der Schirn entführen Jugendliche in die Welt des Surrealismus (16.02.2011, 10:00)
    Anlässlich der Ausstellung „Surreale Dinge“ erarbeiten 16 Schulklassen Surreale Objekte im Frankfurter Shopping-Center MyZeilNr. 39 • 16. Februar 2011Das Institut für Kunstpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) hat in Zusammenarbeit...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Sachspenden für Flohmarkt an gemeinnützigen Verein (18.07.2011, 17:30)
    Hallo zusammen. Ich stelle mal kurz einen Fall vor, der mich beschäftigt: - angenommen, ein gemeinnütziger Verein V erhält von verschiedenen Personen (Mitglieder und Nichtmitglieder) unentgeltlich viele kleinere Gegenstände, die V anschließend auf einem Benefizflohmarkt verkaufen möchte, um Einnahmen für den Verein zu generieren - in...

Kommentar schreiben

51 - A,ch/t =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiHHaushaltsgegenstände 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Haushaltsgegenstände – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Hausfriedensbruch
    1. Objektiver Tatbestand Das geschützte Rechtsgut beim Hausfriedensbruch ist das individuelle Hausrecht . Darunter ist die Gesamtheit der rechtlichen Befugnisse, über den Aufenthalt Dritter innerhalb der dem Herrschaftsbereich einer...
  • Hausgeld (§ 16 Abs. 2 WEG)
    Miteigentümer einer gemeinschaftlichen Immobilie tragen nach § 16 Abs. 2 WEG die Lasten und Kosten für selbige. Unter den Begriff Hausgeld fallen die allgemeinen Betriebskosten der Immobilie. Des Weiteren sind darüber hinaus die Heizkosten,...
  • Haushaltsbegleitgesetz 2011
    Inhaltsübersicht 1. Einzelheiten 1.1 Maßnahmen zur Erhöhung der Staatseinnahmen 1.2 Maßnahmen zur Minderung der Staatsausgaben 1.3 Sonstige Maßnahmen 2. Gesetzentwurf und weitere...
  • Haushaltsfreibetrag
    Mit dem Haushaltsbegleitgesetz 2004 ist der Haushaltsfreibetrag zum 01.01.2004 abgeschafft worden. Er ist durch den sog. Alleinerziehenden-Freibetrag ersetzt worden.
  • Haushaltsführungsschaden
    Der Schaden, der dadurch entsteht, dass eine Person oder Familie ihren Haushalt nicht mehr ganz oder teilweise führen kann, wird als Haushaltsführungsschaden bezeichnet. In der Regel wird dies auf einer Körperverletzung beruhen. Der...
  • Haushaltshilfe
    Inhaltsübersicht 1. Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse 2. Altregelung bis 2008 2.1 Allgemeines 2.2 Haushaltshilfe erforderlich wegen einer unterstützten Person 2.3 Haushaltshilfe...
  • Haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Beschäftigungsverhältnisse 3. Arbeitgeber-Pool 4. Zeitanteilige Ermäßigung 5. Haushaltsnahe Dienstleistungen 6. Nachrangige...
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Besonderheit bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen zur Betreuung einer pflegebedürftigen Person im Privathaushalt 3. Haushaltsnahe Dienstleistungen nach § 35a Abs. 2...
  • Haushaltsscheckverfahren
    Bei geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen in Privathaushalten bis 400 EUR wurde zum 01.04.2003 das sog. Haushaltsscheckverfahren eingeführt. Es findet hierbei ein vereinfachtes Meldeverfahren mittels Haushaltsscheck statt (§ 28a Abs. 7 SGB...
  • Hauskauf
    Potentielle Immobilienbesitzer stehen meist vor der Entscheidung, entweder eine Immobilie zu kaufen oder ein Haus selbst zu bauen. Vor dem Hauskauf sollte immer zuerst geklärt werden, welche Objekte aus finanzieller Sicht überhaupt in...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Scheidung

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: