Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiHZivilprozess - Hilfsanträge 

Zivilprozess - Hilfsanträge

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Zivilprozess - Hilfsanträge

Wenn in einem Prozess zwei Anträge gestellt werden, von denen der eine zwingend als der Hauptantrag angesehen wird, so ist der andere der Hilfsantrag. Die beiden Anträge beziehen sich auf verschiedene Streitgegenstände und differenzieren sich dadurch von Haupt- und Hilfsvorbringen, welche sich auf den selben Streitgegenstand beziehen.

Zu beachten ist, dass eine nachträgliche objektive Klagehäufung gegeben ist, wenn der Hilfsantrag erst nachträglich gestellt wird.

Hilfsanträge werden unterteilt in echte und unechte Hilfsanträge. Ersterer liegt vor, wenn der Hilfsantrag für den Fall gestellt wird, dass der Hauptantrag scheitert. Unechte Hilfsanträge hingegen liegen vor, wenn sie nur in jenen Fällen zur Geltung kommen sollen, in denen der Hauptantrag erfolgreich ist.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Zivilprozess - Hilfsanträge

  • BildHISinOne-Version 5.0 freigegeben (01.10.2013, 18:10)
    Pünktlich zum 1. Oktober 2013 gibt die HIS GmbH die Version 5.0 von HISinOne frei: Integriertes Hochschulmanagement mit HISinOne bildet Verwaltungsprozesse entlang des kompletten Student Lifecycle ab und verbindet das Management von Personen,...
  • BildKosten für Zivilprozesse: Nur noch absetzbar bei Existenzbedrohung? (28.08.2013, 14:41)
    Berlin (DAV). Der Bundesfinanzhof hat am 12. Mai 2011 (AZ: VI R 42/10) entschieden, dass die Kosten für einen Zivilprozess nur noch dann von der Einkommenssteuer abgesetzt werden können, wenn der Prozess ausreichende Aussicht auf Erfolg hat. Dies...
  • BildVideo kann als Beweismittel gelten (09.07.2013, 10:42)
    München (jur). Fahrrad- oder Autofahrer dürfen auf ihren Fahrten im Straßenverkehr grundsätzlich mit einer Kamera alles per Video filmen. Solche privaten Filmaufnahmen sind nach einem Verkehrsunfall auch als Beweismittel im Zivilprozess zulässig,...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Ist es zulässig zweiten Anwalt einzuschalten? (10.10.2013, 11:16)
    Nehmen wir an, eine Familie wird in einem Zivilprozess vor dem Landgericht verklagt. Ihr Anwalt "verpasst" die Hauptverhandlung und würde trotz Beweisbeschluss und Aufforderung des Sachverständigen in drei Punkten, die ihm vorliegenden Fotos bei Gericht nicht einreichen. Es ist unstrittig, dass diese Fotos belegen, das sich drei...
  • Zivilprozess - unberechtigte Schadenersatzforderung - ohne Anwalt (19.09.2013, 11:59)
    Guten tag zusammen, wie sieht folgender fiktiver Fall aus, bzw. die Chancen der Angeklagten, ohne anwaltlicher Unterstützung: Person A, B und C haben eine gemeinschaftliche Sachbeschädigung begangen und wurden bereits rechtskräftig verurteilt. Von 13 Fällen wurden bereits einige beglichen. Eine Versicherung fordert nun eine...
  • PKH Änderung (07.09.2013, 18:02)
    Diese Geschichte aus dem Gerichtsdschungel ist natürlich fiktiv: Lieschen Müller wird in einem Zivilprozess 2003 PKH ohne Ratenzahlung bewilligt, das Verfahren Mitte 2007 rechtskräftig beendet. Erste Überprüfung, keine Änderung. Lieschen gibt auch Anfang 2011 wieder Auskunft und teilt dem Gericht mit, dass sie und der Bruder das Haus...
  • Vorgehen gegen Staatsanwaltschaft wegen falscher Entscheidung möglich? (21.08.2013, 18:16)
    Hallo liebe Forumsmitglieder, ich würde mich freuen, eine Einschätzung zu folgendem Sachverhalt zu bekommen. Es ist das erste Mal, dass ich hier aktiv bin, daher bitte ich ggf. Fehler zu entschuldigen und freue mich auf Hinweise. Vielen Dank und herzlichen Gruß Sachverhalt: Im Zivilprozess wurde Strafanzeige gegen zwei Zeuge...
  • Befangenheitsantrag ohne Beschluss zulässig? (17.08.2013, 09:53)
    Wenn in einem Zivilprozess eine Partei einen Befangenheitsantrag nach § 44 ZPO stellt, der Richter diese begründete und zulässige Befangenheitsantrag für sich selbst willkürlich ablehnt, darf diesen Richter trotzdem aufschiebaren Beschlüsse in diesem Zeitraum verkünden? Wieso werden in diesem Beispiel § 46 Abs 1. ZPO und § 45 Abs.1...

Kommentar schreiben

54 + V.,ier =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiHZivilprozess - Hilfsanträge 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Zivilprozess - Hilfsanträge – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Zivilprozess
    Zivilprozess nennt man das Verfahren vor den ordentlichen Gerichten in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten. Beispiel: Ein Mieter will nicht zahlen und der Vermieter klagt auf Zahlung oder gar Räumung der Wohnung
  • Zivilprozess - Aufklärungspflicht
    Die Aufklärungspflicht ist die Unterstützung der Prozesspartei bei der Prozessführung seitens des Gerichts, die ihre gesetzliche Grundlage aus dem § 139 ZPO erhält. Gemäß § 139 Abs. 1 ZPO obliegt es dem Gericht, das Streit- und...
  • Zivilprozess - Ausschluss der Beteiligten
    Die Unparteilichkeit der Gerichte soll gewährleistet sein. Aus diesem Grund dürfen Prozessbeteiligte wie Richter, Rechtpfleger, Urkundsbeamte etc. das Richteramt nicht ausüben, wenn bestimmte Sachverhalte vorliegen. Diese Gründe werden gemäß § 41...
  • Zivilprozess - Aussetzung
    Die Aussetzung des Zivilprozesses kann aus zweierlei Gründen geschehen: Aussetzung bei Vorgreiflichkeit gemäß § 148 ZPO oder Aussetzung bei Verdacht einer Straftat gemäß § 149 ZPO. Die Aussetzung bei Vorgreiflichkeit erfolgt,...
  • Zivilprozess - Beweislast
    Mit dem Begriff Beweislast wird die Pflicht der an einem Verfahren beteiligten Partei genannt, eine von ihr aufgestellte Behauptung zu beweisen, während die Gegenseite diese Behauptung abstreitet. Im Zivilprozess herrscht das...
  • Zivilprozess - Revision
    Die Revision dient der rechtlichen Überprüfung einer Entscheidung. Im Zivilrecht ist dieses Rechtsmittel möglich gegen Berufungsurteile des Landgerichts und des Oberlandesgerichts. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass im Urteil eine...
  • Zivilprozess - Ruhen
    Von einem Ruhen eines Verfahrens im Zivilprozess wird geprochen, wenn das Verfahren gemäß § 251 ZPO seitens des Gerichts ausgesetzt wird. Dies geschieht auf Antrag der Parteien. Ein Ruhen des Verfahrens wird beispielsweise gemäß § 251a ZPO...
  • Zivilprozess - Sachliche Zuständigkeit
    Die sachliche Zuständigkeit regelt im Allgemeinen, welches Gericht den Rechtsstreit zu entscheiden hat. Im Zivilprozess kann dies in erster Instanz sowohl das Amtsgericht als auch das Landgericht sein. Dies richtet sich in aller...
  • Zivilprozess - Unterbrechung
    Aus verschiedenen Gründen kann ein Zivilprozess unterbrochen werden. Gründe für eine Unterbrechung werden gemäß der §§ 239 - 242 ZPO definiert: Gemäß § 239 ZPO Unterbrechung durch Tod der Partei Gemäß § 240 Unterbrechung durch...
  • Zivilprozess - Urkundenbeweis
    Eine Beweisführung, welche mithilfe der Vorlegung einer Urkunde erfolgt, wird als "Urkundenbeweis" bezeichnet. Seine gesetzliche Regelung erhält er aus dem § 420 ZPO. Bei dem Urkundenbeweis muss zwischen Privaturkunden und öffentlichen...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Zivilprozessrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.