Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiHHartz 4 - Angemessenheit der Wohnung 

Hartz 4 - Angemessenheit der Wohnung

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Hartz 4 - Angemessenheit der Wohnung

ALG-II-Empfänger erhalten zusätzlich zu den Grundsicherungsleistungen noch Leistungen hinsichtlich Unterkunft und Heizung.

Hierbei ist allerdings zu beachten, dass die Kosten sich in einem angemessenen Rahmen bewegen.

Hinsichtlich der Angemessenheit bestehen zwar keine festen Regeln, allerdings wird gemeinhin folgende Wohnraumfläche als angemessen erachtet:

  • Alleinstehenden wird eine Fläche zwischen 45 bis 50 m² Wohnraum zugestanden
  • Bedarfsgemeinschaften mit 2 Personen steht eine Wohnfläche von 60 m² beziehungsweise zwei Räume zu bei drei Personen im Haushalt ist eine Wohnfläche von 75 m² oder drei Räume als angemessen anzusehen
  • weitere Personen in der Bedarfsgemeinschaft erhöhen die angemessene Wohnfläche um jeweils 10 bis 15 m²

Des Weiteren werden bei der Angemessenheit der Wohnung die lokalen Verhältnisse (z.B. Mietpreisniveau oder Lage) berücksichtigt. Hinsichtlich des Mietpreisniveaus geltend Mietkosten in der Höhe des ortsüblichen unteren Drittels als angemessen. In bestimmten Fällen kann allerdings ein erhöhter Raumbedarf notwendig sein. Dies kann insbesondere bei Pflegebedürftigen, Behinderten oder Schwerkranken Hilfebedürftigen der Fall sein.

Welche Wohnungskosten sind in den ALG-II-Leistungen enthalten?
In den erstatteten Kosten für die Unterkunft sind die Kaltmiete sowie die zusätzlichen Nebenkosten enthalten. Heizkosten werden allerdings gesondert ausgezahlt. Stromkosten (z.B. für Beleuchtung oder Fernsehbetrieb) müssen selbst gezahlt werden und werden nicht erstattet, denn diese sind bereits in der Regelleistung enthalten.

Hartz 4 und Wohneigentum
Wer über Wohneigentum verfügt, für den gelten besondere Regelungen. In diesem Fall wird eine Wohnungsgröße von bis zu 80 m² als angemessen erachtet. Dies gilt für eine Bedarfsgemeinschaft von ein bis zwei Personen. Durch das Wohneigentum verschuldete Personen können allerdings von der Behörde nicht erwarten, dass Tilgungsleistungen gewährt werden. Dies ist nur in absoluten Ausnahmefällen der Fall (als Darlehen). Allerdings werden oftmals die anfallenden Zinsen übernommen. Übersteigen die anfallenden Zinsen das 1,5 fache des ortsüblichen angemessenen Mietspiegels, so gilt die Wohnung als unangemessen und der Betroffene muss umziehen.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 03.05.2010 14:34
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Hartz 4 angemessener Wohnraum

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

Nachrichten zu Hartz 4 - Angemessenheit der Wohnung

  • Hartz IV – Unterkunftskosten und Heizkosten (19.06.2009, 11:06)
    Deutscher Mieterbund veröffentlicht Ratgeber (dmb) Über kein Gesetz und seine Auswirkungen wird zurzeit öfter gestritten als über das Sozialgesetzbuch II (Hartz IV), das Leistungen an erwerbsfähige Hilfebedürftige regelt. Im Jahr 2007 wurden 99 150 Gerichtsverfahren begonnen, 2008 waren es schon rund 130 000 Prozesse. Einen...
  • BSG: Kinder von Hartz IV Empfängern erhalten die Kosten für ... (18.11.2008, 17:18)
    Die beiden Kläger besuchen eine Waldorfschule in Berlin. Die Familie (Bedarfsgemeinschaft) steht im Bezug von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II, weil das Er*werbseinkommen des Vaters nicht ausreicht, den Bedarf zu decken. Der Kläger zu 1) beantragte die Übernahme der Kosten für eine Kunststudienfahrt...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Hartz-IV Untermiete (22.08.2012, 14:30)
    Hallo, mal angenommen: Person A hat im Wohn-/Geschäftshaus freie Räumlichkeiten (Erdgeschoss)ohne Küche/Bad, Gäste-WC im Treppenhaus) und möchte diese Person B (Hartz-IV)übergangsweise in Form von Untermiete zum Wohnen zur Verfügung stellen. Küche/Bad können von Person B in der Wohnung von Person A (1. Stock) mit genutzt werden. Da...
  • Fragen zu Hartz IV (09.08.2010, 23:51)
    1. Darf man eine geringfügige Beschäftigung kündigen (250 Euro mtl.), wenn man Hartz IV bekommt/bekommen will oder fällt das dann unter mutwillige Wiederherstellung der Bedürftigkeit o. ä., mit der Folge, dass ALG II gekürzt werden könnte (Sanktionen)?2. Wird ein Mietvertrag zwischen Mutter (Eigentümerin des Hauses) und dem Hartz...

Hartz 4 - Angemessenheit der Wohnung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiHHartz 4 - Angemessenheit der Wohnung 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

Suche

Durchsuchen Sie hier Juraforum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum