Polizeirecht - Repressives Handeln

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Polizeirecht - Repressives Handeln

Die Aufgaben der Polizei lassen sich in zwei verschiedene Bereiche unterteilen:

  • präventives Handeln und
  • repressives Handeln.

Während es sich bei der präventiven Polizeitätigkeit um die Abwehr von Gefahren handelt, ist ein repressives Handeln gegeben, wenn die Polizei im Rahmen der Strafverfolgung als Hilfsbeamte der Staatanwaltschaft agiert.

Im Gegensatz zu der präventiven Polizeitätigkeit, welche gemäß dem Polizeirecht geregelt wird, unterliegt das repressive Handeln der Polizei den Regelungen der Strafprozessordnung.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Polizeirecht - Repressives Handeln

  • BildMODERNE SCHMERZMEDIZIN - Prof. Tölle: „Nationaler Aktionsplan nötig, statt Flickenteppich“ (23.10.2013, 14:10)
    Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft fordert Bund und Länder zum Handeln auf.Hamburg/Berlin, 23. Oktober 2013. Anlässlich des diesjährigen Deutschen Schmerzkongresses mit über 2.500 Teilnehmern fordert die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V...
  • Bild„Rechtes“ Gedankengut erkennen und bekämpfen (23.10.2013, 12:10)
    Politikwissenschaftler der Universität Jena entwickelt Lehrkonzept „Taktvoll gegen Rechts“ mitEin gekritzeltes Hakenkreuz auf der Federmappe oder ein rassistischer Zwischenruf im Unterricht – Wie erkennen Lehrer, ob sie es mit rechtsextremen...
  • BildStudie zur Wirtschaftsdarstellung in Tatort und GZSZ (23.10.2013, 10:10)
    Wirtschaftsleben zwischen Ausbeutung und Selbstverwirklichung – heute erscheint die Studie „Wirtschaftsbilder in der Fernsehunterhaltung“, die die Darstellung von Wirtschaft in der ARD-Krimireihe „Tatort“ und der RTL-Daily Soap „Gute Zeiten,...
  • BildHarzer Forscher schmieden Allianz für Energiesysteme (22.10.2013, 12:10)
    Clausthal-Zellerfeld. Systemansätze sind bisher in der Energiewende zu kurz gekommen. Indiz dafür ist etwa die Planung von Offshore-Windanlagen ohne den dazugehörigen Netzanschluss. Damit dies bei der künftigen Netzeinbindung der Energiespeicher...
  • BildDie Gegenwart der Aufklärung – Akademientag am 28. Oktober 2013 in Berlin (21.10.2013, 15:10)
    „Die Gegenwart der Aufklärung“ – unter diesem Thema steht der diesjährige Akademientag, zu dem am Montag, 28. Oktober 2013, die acht in der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften zusammengeschlossenen Wissenschaftsakademien nach Berlin...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Haftung bei Surfbrettdiebstahl (15.10.2013, 19:52)
    Hallo! Ich würde gerne wissen welche Rechtsgrundlagen ihr bei folgendem Fall nutzen würdet: Feriendorf G beherbergt zum 8. mal den Urlaubsgast S. Das Feriendorf ist nicht gegen den Zugang Dritter gesichert, sondern hat nur eine kaputte Schranke die sich nur von innen öffnen lässt. Zudem läuft ein Wachmann zu unregelmäßigen Zeiten 2...
  • Bebauungsplan (15.10.2013, 14:29)
    Liebe Forenmitglieder, nehmen wir an, vor der Garage eines Neubaus soll ein Carport angebaut werden (davor). Da die Gesamtfläche lt. LBO die zulässigen 30 m2 überschreiten würde und auch die überbaute Länge an der Grundstücksgrenze von 9m überschritten würde, wäre für den Carport wohl eine Baugenehmigung mit Abweisung von der LBO...
  • geschenkt oder leihweise überlassen (15.10.2013, 09:14)
    Angenommen, Partner A hätte während einer 3 J. Liebesbeziehung verschiedene gebrauchte, bereits 15-20 Jahren in seinem Keller lagernde (weil nicht benötigte) Gegenstände in die Mietwohnung seiner Partnerin B gebracht bzw. teilweise eingebaut. 5 Gegenstände von 11 möchte er nach der Trennung nun wieder haben, da sie für ihn plötzlich...
  • Beschuldigter BTMG ED-Behandlung (14.10.2013, 04:58)
    Guten Morgen, Angenommen Person A & Person B sind kurz bei Person C in der Wohnung zu Besuch. Der ist allerdings nicht der Eigentümer. Es klingelt an der Tür. Die Polizei. Beim betreten des Raumes fällt den Polizisten Cannabis auf einem Tisch auf. Sie beginnen damit die Namen von Pers. A,B,C zu notieren. Person B hat keinen Ausweis...

Kommentar schreiben

41 + Zwe;i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Polizeirecht - Repressives Handeln – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Pflichtverteidiger, Strafrecht, Strafprozessrecht
    Wer hat Anspruch auf einen Pflichtverteidiger ? Basisinformationen für Beschuldigte, Angeklagte und Angehörige. Wer mit einem Strafverfahren rechnen muss oder gar bereits eine Anklage zugestellt bekommen hat, wird sich fast immer mit...
  • Plädoyer
    Schlussvortrag des Verteidigers oder Staatsanwalts in der mündlichen Verhandlung eines Strafprozesses.
  • Politische Straftat
    Zu den politischen Straftaten zählt man im deutschen Strafrecht zwei Kategorien von Straftaten: Inhaltsverzeichnis 1 originäre politische Straftaten 2 sonstige politisch motivierte Kriminalität (PMK) 3...
  • Polizei - Beobachtung / Observierung
    Wird eine Person beziehungsweise ein Objekt durch die Poizei beobachtet, so wird dies als "Observierung" oder "Observation" bezeichnet. Eine Observierung kann sowohl präventiv als auch repressiv erfolgen. Angeordnet wird sie, wenn sie der Abwehr...
  • Polizei - Repressives Handeln
    Die Aufgaben der Polizei lassen sich in zwei verschiedene Bereiche unterteilen: präventive Polizeitätigkeit und repressive Polizeitätigkeit. Während es sich bei der präventiven Polizeitätigkeit um die Abwehr von Gefahren...
  • Postgeheimnis
    Das Postgeheimnis ist durch Artikel 10 Abs. 1 GG besonders geschützt. Auch strafrechtlich wird es durch den § 206 StGB unter Schutz gestellt. Nach der Legaldefinition der §§ 39 Absatz 1 Postgesetz, 206 Absatz 5 Satz 1 StGB unterliegen dem...
  • Privatklagedelikt
    Leichtere Delikte, deren Verfolgung grundsätzlich nicht der Staatsanwaltschaft sondern der verletzten Person obliegt. Die Privatklagedelikte sind in § 374 StPO abschließend aufgezählt.
  • Privilegierte Straftaten
    Privilegierte Straftaten sind Straftaten, bei denen zum Grundtatbestand eines Delikts mindestens ein weiteres Tatbestandsmerkmal hinzukommt und so ein neuer Straftatbestand gebildet wird, der mit einer geringeren Strafe bedroht ist als der...
  • Prozessbetrug
    Betrug gemäß § 263 StGB, der begangen wird, indem der Täter in einem Zivilprozess bewusst unwahre Behauptungen aufstellt und dadurch das Gericht dazu bringt, eine für den Gegner nachteilige Entscheidung zu treffen.
  • Psychische Gewalt
    Die psychische Gewalt, auch vis compulsiva genannt, ist die Einwirkung auf eine Person durch einen psychischen Zwang . Sie ist vielfach subtil und von außen oftmals nicht wirklich zu erkennen. Die psychische Gewalt führt nicht selten zur...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.