Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiHHaager Minderjährigenschutzabkommen 

Haager Minderjährigenschutzabkommen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Haager Minderjährigenschutzabkommen

Das Haager Minderjährigenschutzabkommen, MSA vom 5. Oktober 1961 ist ein internationaler Vertrag über die Zuständigkeit für Schutzmaßnahmen bezüglich Minderjähriger und das darauf anzuwendende Recht.

Unter dem Begriff Haager Minderjährigenschutzabkommen (MSA), versteht man einen Vertrag hinsichtlich der Zuständigkeit von Schutzmaßnahmen für Minderjährige und die darauf anwendbaren rechtlichen Bestimmungen. Der Vertrag  ist international und stammt vom 05.10.1961.

In Deutschland ist das Abkommen am 17. September 1971 in Kraft getreten.

Heute sind insbesondere die Zuständigkeitsregelungen in den Staaten der europäischen Union durch die EheGVO (Brüssel-II VO) verdrängt.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von Wikipedia, 01.06.2013 00:00


Dieser Artikel stammt aus der Quelle Wikipedia und unterliegt der GNU FDL.

 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Haager Minderjährigenschutzabkommen

Kommentar schreiben

61 - Ac_ ht =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiHHaager Minderjährigenschutzabkommen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Haager Minderjährigenschutzabkommen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Gutscheine
    Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE...
  • Gutschrift - Rechnung
    Als Rechnung gilt auch eine Gutschrift, also eine Abrechnung desjenigen, der die Leistung erhalten hat. Voraussetzung dafür ist, dass eine steuerpflichtige Lieferung oder sonstige Leistung an den Aussteller der Gutschrift ausgeführt worden ist....
  • Gutschriften - Vorsteuerabzug
    Soweit in bestimmten Fällen der Leistungsempfänger für die Abrechnung der Leistung zuständig ist, wird statt einer Rechnung eine Gutschrift durch ihn erstellt. Diese stellt, wie eine Rechnung, für den Vorsteuerabzug grundsätzlich die gleiche...
  • Haager Erwachsenenschutzübereinkommen
    Das Haager Erwachsenenschutzübereinkommen (ErwSÜ) dient der internationalen Anerkennung von Entscheidungen zum Schutz von Erwachsenen, insbesondere von Personen mit Beeinträchtigungen, die aufgrund derer einen gesetzlichen Vertreter benötigen....
  • Haager Kindesentführungsübereinkommen
    Das Haager Kindesentführungsübereinkommen (HKÜ) ist ein Bestandteil des internationalen Kinderrechtes. Bei dem HKÜ steht allerdings nicht das Kindeswohl an erster Stelle, sondern es geht dabei um die Bestimmung der Zuständigkeit, darüber...
  • Haakjöringsköd-Fall
    Der Haakjöringsköd-Fall ist ein berühmter deutscher Rechtsstreit, den das Reichsgericht am 8. Juni 1920 entschieden hatte. ( Aktenzeichen II 549/19. Fundstelle: RGZ 99, 147. ) Inhaltsverzeichnis 1 Sachverhalt 2...
  • Habgier
    Bei der Habgier handelt es sich um eines der neun Mord merkmale im § 211 des Strafgesetzbuches ( StGB ). Es steht in der ersten Gruppe und ist eines der vier besonders verwerflichen Beweggründe (Motive) für die Tat, also ein...
  • Hadrianische Teilung
    Die Hadrianische Teilung ist ein Begriff aus dem Sachenrecht für die Eigentumsfrage an Schatzfunden (Fundrecht). Die Hadrianische Teilung stammt aus dem Römischen Recht und hat in § 984 BGB ihren modernen Ausdruck gefunden. Dort heißt es:...
  • Haftbefehl
    Grundsätzlich kann ein Haftbefehl entweder im Rahmen einer Untersuchungshaft oder bei verurteilten Straftätern zum Antritt der Strafhaft ausgestellt werden. Ein Haftbefehl, der im Rahmen der Untersuchungshaft ausgestellt wird, dient im...
  • Haftbefehl Strafrecht
    Es können zwei Arten eines Haftbefehls unterschieden werden. Entweder der Haftbefehl wird zum Antritt einer Strafhaft oder als Untersuchungshaftbefehl ausgestellt. Durch einen Untersuchungshaftbefehl soll der ordnungsgemäße Ablauf eines...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.