Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiGGmbH gründen 

GmbH gründen

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff GmbH gründen

Unternehmer gründen eine GmbH vornehmlich aus Gründen der Haftungsbeschränkung. Dabei geht es darum, die Haftung der Gesellschafter mit dem Privatvermögen auszuschließen. Auch wenn sich dies in der Praxis sehr vorteilhaft anhört, ist trotzdem zu berücksichtigen, dass die Gesellschafter trotzdem auch indirekt mit Ihrem Privatvermögen in die Haftung genommen werden können. Nicht zuletzt durch Darlehen der Banken und die Aufnahme von Hypotheken auf das Eigenheim, ist der GmbH Unternehmer trotzdem nicht vollständig aus der Privatvermögenshaftung heraus.

Trotz dieser ernüchternden Bilanz stellt die Gesellschaft mit beschränkter Haftung immer noch eine sehr attraktive Unternehmensform dar. Vor allem aus steuerrechtlicher Sicht ist Sie nämlich sehr attraktiv.

Kosten einer GmbH Gründung
Wer eine GmbH gründen möchte, benötigt zunächst ein Mindeststammkapital von 25000 Euro. Dieses Kapital darf in bar oder als Sacheinlage in die Firma eingebracht werden. Sollten Sie eine GmbH gründen wollen und eine Sacheinlage (beispielsweise Kfz oder Maschinen) als Stammkapital einbringen, dann muss diese Einlage durch einen Sachgründungsbericht seitens eines Steuerberaters bestätigt werden.

Des Weiteren fallen noch Gründungskosten an, die sich aus Notariats- und Beurkundungsgebühren zusammensetzen. Außerdem fallen Gebühren für die Handelsregistereintragung und die Bekanntmachung der GmbH Gründung an. Wenn Sie eine GmbH gründen, sollten Sie zumindest etwa zwischen 1000-3000 Euro für die Gründungskosten ansetzen. Unter Umständen können sogar bis 5000 Euro notwendig werden.




Erstellt von , 20.05.2010 11:55
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu GmbH gründen

  • Ergebnisse der Sitzung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) am 28.06.2013 (28.06.2013, 15:10)
    Ergebnisse der Sitzung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) am 28. Juni 2013• Bund und Länder gründen Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW)Bund und Länder haben heute in der GWK die Gründung des Deutschen...
  • Blick in die Black Box des Tablettencoatings schon bald Realität (26.06.2013, 10:10)
    Das Grazer Kompetenzzentrum RCPE blickt gemeinsam mit seinem Projektpartner RECENDT aus Linz in die Black Box des Tablettencoatings, und freut sich über die Patentanmeldung zum innovativen Messverfahren.Beim Coating von Tabletten werden diese aus...
  • Die KIT-Gründerschmiede wird angefeuert (18.06.2013, 11:10)
    Mit drei Veranstaltungen ist das KIT beim „Karlsruher Gründersommer 2013“ vertretenNoch bis zum 21. Juni bietet der „Karlsruher Gründersommer 2013“ ein vielfältiges Informations- und Beratungsangebot für Gründer und Unternehmer. Das Karlsruher...
  • BildSteuerminderung in Deutschland durch endgültige Verluste im EU-Ausland (17.06.2013, 15:30)
    Kosten eines fehlgeschlagenen Versuchs, in Belgien Ferienwohnungen zu kaufen, können in Deutschland steuermindernd berücksichtigt werden. Dies hat der 10. Senat des Finanzgerichts Köln mit Urteil vom 13.3.2013 (10 K 2067/12) entschieden. Die...
  • Gründungsvertrag für das Forschungszentrum Medizintechnik Hamburg unterzeichnet (29.05.2013, 17:10)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf - UKE - und TUHH gründen das Forschungszentrum Medizintechnik mit dem Ziel ein gemeinsames Exzellenzzentrum mit herausragender wissenschaftlicher Leistungsfähigkeit zu errichten. Zugleich soll mit der...

Kommentar schreiben

73 + Ein,s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiGGmbH gründen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


GmbH gründen – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Globalzession
    Die Globalzession ist eine besondere Form der Abtretung . Nach der Legaldefinition aus § 398 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) handelt es sich bei der Abtretung um eine vertragliche Übertragung einer Forderung vom (alten) Gläubiger...
  • Glockengeläut - Lärmbelästigung
    Als „Glockengeläut“ wird das Läuten von Glocken zu bestimmten Anlässen bezeichnet. Unterteilt wird das Glockengeläut in sakrales (kirchliches) und nicht sakrales (weltliches, profanes) Glockengeläut. Sakrales Glockengeläut...
  • Glücksspiel
    Glücksspiele , manchmal auch als Hazardspiele (von französisch hasard , dt. Zufall, abgeleitet von arabisch az-zahr , der Mehrzahl von Spielwürfel, siehe Hazard (Würfelspiel)) bezeichnet, sind Spiele, bei denen Gewinn und Verlust...
  • GmbH
    Die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) ist eine Form der Kapitalgesellschaft, welche bereits seit 1892 existiert. Bis in die Gegenwart ist sie die beliebteste Rechtsform, in der eine Person oder mehrere Personen gemeinsam...
  • GmbH & Co. KG
    Eine GmbH & Co. KG ist eine Personengesellschaft und stellt eine Sonderform einer Kommanditgesellschaft dar. Entgegen der ursprünglichen Kommanditgesellschaft ist der Komplementär, als persönlich haftende Person, keine natürliche Person im...
  • GmbH Gründung
    Die GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) ist eine Kapitalgesellschaft. Damit ist gemeint, dass bei der Gründung das eingebrachte Kapital der beteiligten Gesellschafter in der GmbH gebündelt wird. Ziel der GmbH ist es, die...
  • GmbH Haftung
    Bei der GmbH - Haftung ist diese immer nur auf das Gesellschaftsvermögen begrenzt. Für Gründer und Gesellschafter einer GmbH liegen dabei die Vorzüge klar auf der Hand: Sie greift nicht auf ihr Privatvermögen zurück. Haftungsgrundlage...
  • GmbH i.G.
    Die Abkürzung GmbH i.G. steht für "Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Gründung". Es handelt sich dabei also um die sog. Vor-GmbH. I.  Die GmbH Bei der Gesellschaft mit beschränkter Haftung handelt es sich nicht um eine...
  • GmbH und Co. KG
    Bei der GmbH & Co. KG handelt es sich um eine besondere Form der Kommanditgesellschaft, bei der der Untrenehmer (hier: Komplementäre), welcher bei einer gewöhnlichen KG mit seinem Privatvermögen haften müsste, eine GmbH ist, wodurch eine...
  • GmbH und Co. KGaA
    Die "GmbH und Co.KG" ist eine Kommanditgesellschaft auf Aktien. Sie wird als eine Mischform der Aktiengesellschaft und Kommanditgesellschaft angesehen und ist - trotz ihrer Merkmale, die auf eine Personengesellschaft schließen lassen würden -...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet GmbH-Recht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: