Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiGGewerbeuntersagung 

Gewerbeuntersagung

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Gewerbeuntersagung

Bei Unzuverlässigkeit eines Gewerbetreibenden in Bezug auf ein ausgeübtes Gewerbe ist das zuständige Ordnungsamt dazu vepflichtet, ihm die Ausübung seines Gewerbes zu untersagen, wenn dies zum Schutz der Beschäftigen und/oder der Allgemeinheit erforderlich ist. Diese Gewerbeuntersagung kann ganz oder teilweise erfolgen. Diese Unzuverlässigkeit ist beispeilsweise gegeben, wenn der Gewerbetreibende seinen finanziellen Verpflichtungen gegenüber dem Finanzamt oder der Krankenkasse nicht nachkommt.

Die Untersagung eines Gewerbes kann gegenüber dem Gewerbetreibenden selbst ausgesprochen werden, aber auch gegenüber seinem Vertretungsberechtigten oder anderen Personen, die das Unternehmen leiten.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

gewerbeuntersagung, untersagung gewerbe, gründe gewerbeuntersagung

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Sechs + 4 =

Entscheidungen zum Begriff Gewerbeuntersagung

  • HESSISCHER-VGH, 21.11.2002, 8 UE 3195/01
    Das eine Gewerbeuntersagung betreffende verwaltungsgerichtliche Verfahren wird nicht gemäß § 173 VwGO i.V.m. der entsprechenden Anwendung des § 240 ZPO kraft Gesetzes unterbrochen, wenn nach dem Erlass des die Gewerbeuntersagung betreffenden Widerspruchsbescheides die Verwaltungs- und Verfügungsbefugnis über das Vermögen des Schuldners...
  • OVG-NORDRHEIN-WESTFALEN, 12.04.2011, 4 A 1449/08
    Die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen eines Gewerbetreibenden führt nicht zur Unterbrechung des gerichtlichen Klageverfahrens gegen eine Gewerbeuntersagung. Eine bei Erlass rechtmäßige Gewerbeuntersagung wegen wirtschaftlicher Leistungsunfähigkeit wird durch nachfolgende insolvenzrechtliche Maßnahmen im Sinne des §...
  • VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 27.01.2006, 6 S 1860/05
    1. § 146 Abs. 4 Satz 6 VwGO, der in engem systematischem Zusammenhang mit § 146 Abs. 4 Satz 3 VwGO steht, ist einschränkend dahin auszulegen, dass sich die Beschränkung der Prüfungsbefugnis des Beschwerdegerichts nur auf solche Umstände erstreckt, die innerhalb der Beschwerdebegründungsfrist des § 146 Abs. 4 Satz 1 VwGO vorgetragen...
  • VG-STADE, 21.05.2003, 6 A 394/02
    Eine Wiedergestattung des untersagten Gewerbes nach § 36 Abs. 6 S. 1 GewO scheidet aus, wenn der Kläger die gegen ihn bestandskräftig verhängte Gewerbeuntersagung über Jahre hinweg ignoriert und seinen Betrieb trotz Gewerbeuntersagung fortführt.
  • VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 11.03.1994, 14 S 2886/93
    1. Das wirtschaftliche Interesse eines Klägers an der Aufhebung einer nach § 35 Abs 7a GewO verfügten Gewerbeuntersagung bewertet der Senat in der Regel mit DM 10.000,00. Erstreckt sich die Untersagung nach § 35 Abs 7a iVm Abs 1 S 2 GewO auf alle Gewerbe, so ist auch hier das Interesse des Klägers an der Aufhebung der erweiterten...

  • mehr Entscheidungen anzeigen

Nachrichten zu Gewerbeuntersagung

  • BGH: Urteil im "Gammelfleischskandal" rechtskräftig (14.01.2008, 13:52)
    Das Landgericht Essen hat den Angeklagten wegen gewerbsmäßigen Inverkehrbringens von zum Verzehr nicht geeigneten Lebensmitteln in 21 Fällen, davon in sieben Fällen in Tateinheit mit versuchtem gewerbsmäßigem Betrug, wegen gewerbsmäßigen Inverkehrbringens von Lebensmitteln unter irreführender Bezeichnung, wegen gewerbsmäßigen Betrugs...
  • OVG: Nudelbetrieb bleibt geschlossen (30.10.2007, 11:03)
    Die gegenüber einem Nudelhersteller ausgesprochene Gewerbeuntersagung ist zu Recht durch die Schließung des Betriebes vollzogen worden. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz. Im Betrieb der Antragstellerin wurden bei zahlreichen Betriebskontrollen erhebliche Verschmutzungen, beträchtlicher Mäusebefall...
  • VG Neustadt: Gewerbeuntersagung wegen Verstößen gegen ... (10.09.2007, 12:44)
    Das Verwaltungsgericht Neustadt hat in einem Eilverfahren entschieden, dass die mit sofortiger Wirkung ausgesprochene Gewerbeuntersagung gegen einen Nudelhersteller aus der Vorderpfalz offensichtlich rechtmäßig ist, weil dieser bei der Produktion und beim Vertrieb seiner Waren schwerwiegend gegen lebensmittelhygienische...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Androhung Betrugsanzeige (21.09.2006, 11:44)
    Hallo zusammen, folgender Sachverhalt: Unternehmer A nimmt ein Auftrag von Unternehmer B an. Da Unternehmer A nur auf Vorkassebasis arbeitet, zahlt B im Voraus den in Rechnung gestellten Betrag an A. A kann aus privaten Gründen den Auftrag nur zu 1/3 erfüllen, bietet aber Rückerstattung der Rechnungssumme zu 2/3 an, was B...
  • Identitätsmissbrauch **** Account = Vorstrafe & ... (21.03.2006, 01:03)
    [FONT=Century Gothic][COLOR=DarkRed]Angenommen es bestände folgender fiktiver Fall: Herr C ist selbstständig und hat sich nie etwas zu schulden kommen lassen. Herr C gerät in einen finanziellen Engpass der zur Sperre seines **** Accounts führt weil Gebühren nur Ratenweise beglichen werden können. Herr C verkauft ausschliesslich bei...

Gewerbeuntersagung – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiGGewerbeuntersagung 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Gewerberecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte