Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiGGewalt Definition 

Gewalt Definition

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Gewalt Definition

Die Gewalt Definition lässt sich sowohl als vis absoluta, als auch als vis compulsiva beschreiben. Es war lange Zeit umstritten, welcher der beiden Gewaltbegriffe zu folgen ist.

Die vis absoluta, auch die überwältigende Gewalt, beschreibt vor allem die Gewalt, die körperlich verursacht wird. Dagegen beschreibt die vis compulsiva, die beugende Gewalt, die vor allem durch psychische Einwirkung hervorgerufen wird.

Die herrschende Ansicht versteht unter der Gewalt Definition, der physisch vermittelte Zwang zur Überwindung eines geleisteten oder erwarteten Widerstandes zu verstehen.




Erstellt von , 10.06.2010 15:26
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Gewalt Definition

  • BildUngleichheit und ethnisch motivierte Bürgerkriege (04.06.2013, 13:10)
    Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Nils Weidmann über „Soziale Ungleichheit und politische Gewalt“Welchen Einfluss hat soziale Ungleichheit auf das Auftreten von politischer Gewalt, insbesondere von ethnisch motivierten Bürgerkriegen? Die...
  • BildPerspektivwandel in der Faschismusforschung (25.05.2012, 14:10)
    Neues Fachjournal „Fascism“ dokumentiert aktuelle Faschismusforschung in ihrer BreiteEin Perspektivwandel in der Faschismusforschung Europas zeichnet sich in der aktuellen Geschichtswissenschaft ab. Prof. Dr. Sven Reichardt, Professor für...
  • BildJugendliche als Seismograph gesellschaftlicher Problemlagen (20.12.2011, 11:10)
    GIGA Focus Global (5/2011)von Sabine KurtenbachKostenloser Download unter:Jugendliche haben im Verlauf des Jahres 2011 weltweit in vielfältigen Kontexten und Formen protestiert. Trotz unterschiedlicher Manifestationen zwischen politischem Aufbruch...
  • BildTerrorismusbekämpfung durch die UN: vielfältige Maßnahmen – wenig Erfolg (06.08.2010, 18:00)
    GIGA Focus Global (7/2010)von Hanspeter MattesKostenloser Download unter:Die immer häufigeren Anschläge maoistischer Rebellengruppen in Ostindien, der Anschlag am 29. März 2010 auf die Moskauer Metro mit 40 Toten oder die Ermordung von elf...
  • BildVDE: Deutsche Netze sind europaweit am sichersten (28.01.2010, 14:00)
    Deutschland ist Europameister bei der Zuverlässigkeit der Stromnetze. Die Stromversorgung stand den Kunden im Jahr 2008 mit einer Zuverlässigkeit von 99,99 Prozent der Zeit zur Verfügung. Das hat das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN)...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Gewaltbegriff bei der Nötigung (07.05.2013, 11:49)
    Hallo an alle, ich habe eine Frage bzgl. der Nötigung. Ist es in einer Klausur notwendig die gesamte Entwicklung des Gewaltbegriffs hinsichtlich seiner verschiedenen Definitionen darzustellen? Oder reicht es, wenn er unproblematisch erscheint, die gängige Definition der Gewalt hinzuschreiben? Über Antworten würde ich mich sehr freuen (:
  • Selbstverteidigung gegen Polizei (14.07.2012, 14:23)
    Zu diesen unruhigen Zeiten sieht man immer mal wieder Polizeieinheiten auf demonstrierende Bürder ein zu prügeln, z.B. aktuell hier: Proteste in Madrid oder hier: Tagesschau Bericht Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte mit Waffen wird gem. § 113 Abs. 2 Nr. 2 StGB mit bis zu fünf Jahren Freiheitsstrafe bestraft. Es bleibt jedoch...
  • Gefährliche Körperverletzung und Dissoziativestörung (26.03.2010, 14:35)
    Hallo Allerseits! Ich wäre euch sehr dankbar für ein paar Ratschläge zu folgendem Zenario: Frau "A" leidet unter Dissoziative störung (Der Begriff Dissoziation beschreibt laut Definition des DSM-IV die Unterbrechung der normalerweise integrativen Funktionen des Bewusstseins, des Gedächtnisses, der Identität oder der Wahrnehmung der...
  • wie definiert sich Gewalt ? (08.12.2007, 13:57)
    Hallo zusammen, weiß einer von euch wie sich Gewalt im Sinne des Stgb definiert ? Speziell gehts mir jetzt um psychische Gewalt. Gibt es da irgw. Urteile von unseren höchsten Gerichten ? Hab zwar was gefunden, das war aber psychische Gewalt bei Nötigung - mir gehts hier speziell um die Allgemeine Definition von Gewalt (für §81 wens...
  • Welche mögliche Strftat zutreffend? (09.10.2007, 15:14)
    Hallo. Zum SV: A ist Antragsteller beim Sozialamt. Im Rahmen der dortigen schriftlichen Auseinandersetzungen gibt A eine Petition auf. Bei der abschließeneden beantwirtung durch den Petitionsausschuss wird behauptet, dass A gegenüber einem MItarbeiter, einem Amtsleiter und dem Bürgermeister der Kommune Drohungen geäußert hat, sowie...

Kommentar schreiben

17 - Fün. f =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiGGewalt Definition 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Gewalt Definition – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Gewährleistungen - Rückstellungen
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 1.1 Gewährleistungen ohne rechtliche Verpflichtung 1.2 Gewährleistungen als ungewisse Verbindlichkeiten 2. Einzelrückstellung 3. Pauschalrückstellung...
  • Gewährleistungsanspruch
    Auch, wenn im allgemeinen Sprachgebrauch diese beiden Begriffe oft miteinander verwechselt werden: die Gewährleistung ist keine Garantie. Bei der Gewährleistung (Mängelhaftung) handelt es sich um die Rechte, welche einem Käufer im Rahmen...
  • Gewährleistungsrechte des Mieters
    Hat die Mietsache zur Zeit der Überlassung an den Mieter einen Mangel, der ihre Tauglichkeit zum vertragsgemässen Gebrauch aufhebt, oder entsteht während der Mietzeit ein solcher Mangel, so ist der Mieter für die Zeit, in der die Tauglichkeit...
  • Gewährträgerhaftung
    Als Gewährträgerhaftung wird in Deutschland ein Rechtsinstitut bezeichnet, das in dem Fall greift, dass die Schulden einer öffentlich-rechtlichen Anstalt größer sind als ihr Vermögen und die Gläubiger deshalb ihre Forderungen nicht...
  • Gewalt
    Unter dem Begriff Gewalt ist der körperlich oder auch psychisch wirkende Zwang zu verstehen, der durch Kraft oder ein sonstiges Verhalten entsteht. Ziel ist es, die freie Willensbildung und -betätigung der anderen Person unmöglich zu machen oder...
  • Gewaltenteilung - horizontal vertikal
    Die Gewaltenteilung soll der Sicherung von Gleichheit und Freiheit dienen, indem die Staatsgewalt zum Zwecke der Machtbegrenzung auf mehrere Staatsorgane (Exekutive, Judikative und Legislative) verteilt wird. Nach historischem Vorbild...
  • Gewaltmonopol des Staates
    Die Gewaltausübung liegt allein in der Macht des Staates. Die Allgemeine Staatslehre gibt dem Staat die Legitimation, physische Gewalt auszuüben. Das Gewaltmonopol des Staates ist eine Grundlage zum Funktionieren des Rechtsstaates. Es gehört zu...
  • Gewässer
    Ein Gewässer ist in der Natur fließendes oder stehendes Wasser. Es ist in den natürlichen Wasserkreislauf eingebunden. Die Lehre von den Gewässern ist die Hydrologie. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2...
  • Gewässerschutz
    Alle Bestrebungen, die damit zusammenhängen, Gewässer (z.B. Grund-r und Oberflächenwasser) vor beeinträchtigungen zu bewahren, werden als Gewässerschutz bezeichnet. Der Gewässerschutz hat verschiedene Zwecke: Reinhaltung des...
  • Gewässerschutzbeauftragte
    Jedes Unternehmen, welches täglich mehr als 750 Kubikmeter Abwasser in ein Gewässer leitet, muss einen Gewässerschutzbeauftragten bestellen. Gewässerschutzbeauftragte sind Personen, welche den Gewässerbenutzer sowie Betriebsangehörige in...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.