Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiGGewässerschutzbeauftragte 

Gewässerschutzbeauftragte

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Gewässerschutzbeauftragte

Jedes Unternehmen, welches täglich mehr als 750 Kubikmeter Abwasser in ein Gewässer leitet, muss einen Gewässerschutzbeauftragten bestellen. Gewässerschutzbeauftragte sind Personen, welche den Gewässerbenutzer sowie Betriebsangehörige in Angelegenheiten bezüglich des Gewässerschutzes beraten.

Die Bestellung von Gewässerschutzbeauftragten erfolgt gemäß § 64 WHG (Wasserhaushaltsgesetz). Die Aufgaben eines Gewässerschutzbeauftragten werden gemäß § 65 WHG definiert; so hat ein Gewässerschutzbeauftragter dafür zu sorgen, dass die Vorschriften, Bedingungen und Auflagen im Interesse des Gewässerschutzes eingehalten werden. Auch muss er darauf achten, dass geeignete Abwasserbehandlungsverfahren angewandt sowie die Reststoffe ordnungsgemäß verwertet werden.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentar schreiben

49 + D r/ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiGGewässerschutzbeauftragte 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Gewässerschutzbeauftragte – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Deutsche Bundesstiftung Umwelt
    Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) ist eine Stiftung der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Osnabrück. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt wurde durch Gesetz des Bundestages vom 18. Juli 1990 als Stiftung bürgerlichen Rechts...
  • Feinstaub
        Ein Teil des Schwebstaubs wird als Feinstaub bezeichnet. Inhaltsübersicht 1 Begriffsdefinition 2 Entstehung von Feinstaub 3...
  • Gemeinschaftsrechtlicher Habitatschutz
    Als "Habitatschutz" wird der Schutz der Lebensräume bedrohter Tier- und Pflanzenarten bezeichnet. Diese Schutzgebiete werden von den Ländern innerhalb eines eigenen Ermessensspielraums in Listen aufgeführt, welche danach an das Umweltministerium...
  • Gewässer
    Ein Gewässer ist in der Natur fließendes oder stehendes Wasser. Es ist in den natürlichen Wasserkreislauf eingebunden. Die Lehre von den Gewässern ist die Hydrologie. Inhaltsverzeichnis 1 Grundlagen 2...
  • Gewässerschutz
    Alle Bestrebungen, die damit zusammenhängen, Gewässer (z.B. Grund-r und Oberflächenwasser) vor beeinträchtigungen zu bewahren, werden als Gewässerschutz bezeichnet. Der Gewässerschutz hat verschiedene Zwecke: Reinhaltung des...
  • Giftige Stoffe
    "Giftige Stoffe" oder "Giftstoffe" sind eine der Untergruppen der Gefahrstoffe, welche sich dadurch auszeichnen, dass sie einem Lebewesen Schaden zufügen können, der - je nach Art des Giftstoffs - vorübergehend oder dauerhaft gesundheitsschädlich...
  • Grundwasserschutz
    Der Grundwasserschutz ist einer der Teilbereiche des Gewässerschutz. Bei diesem handelt es sich um die Bestrebungen, welche die Gewässer vor Beeinträchtigungen schützen sollen. Der Gewässerschutz dient nicht nur der Reinhaltung des Wassers als...
  • Grüner Punkt
    Das Duale Sytem Deutschland (DSD) verfügt über das geschütze Markenzeichen der Grüne Punkt . In Deustchland und 23 anderen EU-Ländern werden damit Verkaufsverpackungen gekennzeichnet. Diese werden entweder im Gelben Sack, in der Gelben...
  • Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz
    Das deutsche Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz ( Gesetz für die Erhaltung, die Modernisierung und den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung ) ist am 1. April 2002 in Kraft getreten. Der Zweck des Gesetzes ist im § 1 Absatz 1 definiert: Basisdaten...
  • Kyoto-Protokoll
    Das Zusatzprotokoll zur Ausgestaltung der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) der Vereinten Nationen mit dem Ziel des Klimaschutzes wird als Kyoto-Protokoll bezeichnet.  Es ist erstmals im Jahr 2005 in Kraft getreten. Es schreibt erstmals...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Umweltrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.