Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiGSofortige Vollziehung - Gerichtliche Aussetzung 

Sofortige Vollziehung - Gerichtliche Aussetzung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Sofortige Vollziehung - Gerichtliche Aussetzung

Die "gerichtliche Aussetzung der sofortigen Vollziehung" ist eine gerichtliche Entscheidung, welche die aufschiebende Wirkung von Widerspruch und Anfechtungsklage gegen einen Verwaltungsakt anordnet oder wiederherstellt.

Ein Adressat eines Verwaltungsaktes kann grundsätzlich die gerichtliche Aussetzung der sofortigen Vollziehung beim zuständigen Verwaltungsgericht beantragen, wenn ein ihn belastender Verwaltungsakt erlassen wurde, dieser sofort vollziehbar ist, Widerspruch beziehungsweise Anfechtngsklage erhoben wurden, die Klagebefugnis gegeben ist und es keine anderslautende rechtliche Regelung gibt.

Die Entscheidung seitens des Verwaltungsgerichts erfolgt in Form eines Beschlusses.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Sofortige Vollziehung - Gerichtliche Aussetzung

Kommentar schreiben

97 + E i,ns =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiGSofortige Vollziehung - Gerichtliche Aussetzung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Sofortige Vollziehung - Gerichtliche Aussetzung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Sniper-Software
    Sniper (engl. Scharfschütze) ist ein Prozess der Beobachtung bei einer Zeit gesteuerten Onlineauktion (zum Beispiel bei eBay), bei dem im letzten Moment also auf der letzten Sekunde vor Auktionsende, also zu dem Zeitpunkt, wo kein anderer Bieter...
  • Societas Europaea
    Europäische Aktiengesellschaft.
  • Sofortige Beschwerde
    Beschwerde im Zivilprozess oder Strafprozess, die an eine Frist gebunden ist, welche grundsätzlich zwei Wochen beträgt.
  • Sofortige Vollziehung
    Sofortige Vollziehung (teilweise auch Sofortvollzug genannt) bezeichnet die Vollziehung (Vollstreckung oder sonstige Umsetzung) eines Verwaltungsakts mit belastendem, feststellendem oder rechtsgestaltendem Inhalt vor dessen Unanfechtbarkeit...
  • Sofortige Vollziehung - Behördliche Aussetzung
    Bei der "behördlichen Aussetzung der sofortigen Vollziehung" handelt es sich um eine behördliche Entscheidung, welche die aufschiebende Wirkung von Widerspruch und Anfechtungsklage gegen einen Verwaltungsakt anordnet. Ein Adressat eines...
  • Sofortvollzug
    Der Begriff Sofortvollzug wird als Kurzbezeichnung im Verwaltungsrecht in folgenden unterschiedlichen Bedeutungen verwendet: Vollziehung eines Verwaltungsakts vor dessen Unanfechtbarkeit (eigentlich: „Sofortige Vollziehung“)...
  • Soft Law
    Soft Law ist eine Bezeichnung für nicht rechtsverbindliche Übereinkünfte, Absichtserklärungen oder Leitlinien. Im Gegensatz zum Hard Law , zu dessen Vollzug sich die Beteiligten verbindlich verpflichten, stellt das Soft Law eine weniger...
  • Software-Distribution
    Software Distribution ist der Vertrieb von Software. Hierbei werden oft auch mehrere Programme, die sich ergänzen oder gemeinsam installiert werden können, als Paket weitergegeben.
  • Software-Lizenz
    Als Softwarelizenz bezeichnet man die Bedingungen über die Nutzung oder die Weitergabe der Software. Jede Software grundsätzlich urheberrechtlich geschützt, unabhängig davon, ob sie der Öffentlichkeit zugänglich ist. Eine typische...
  • Softwarerecht - OEM-Vertrag
    OEM ist die Abkürzung für "Original Equipment Manufacturer". Bei der OEM-Software handelt es sich um Software, welche wesentlich günstiger ist als die Fachhandelssoftware, aber vom selben Hersteller stammt. Ziel des Inverkehrbringens der...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.