Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiGGentechnikkommission 

Gentechnikkommission

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Gentechnikkommission

Bei der Gentechnikkommission handelt es sich um eine zentrale Kommission, welche beim Bundesministerium für Gesundheit eingerichtet ist und für die biologische Sicherheit zuständig ist. Dies tut sie beispielsweise, indem sie über die ethische Vertretbarkeit von Forschung und Einsatz gentechnischer Möglichkeiten berät. Darüber hinaus soll sie die Behörde

  • in grundsätzlichen Fragen der Gentechnik beraten,
  • auf den neuesten Entwickungsstand der Gentechnik bringen und
  • an der Erstellung eines Gentechnikbuches mitwirken.



Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Gentechnikkommission

  • BildGrüne Gentechnik und Biosafety Regulations (05.05.2009, 17:00)
    Podiumsdiskussionen auf der ACHEMA am 11. und 12. Mai 2009 in Frankfurt/M.Die ACHEMA 2009 ist eine Plattform für technische Innovationen; gleichzeitig biete sie ein Forum für die Diskussion von Fragen mit gesellschaftlicher Relevanz aus den...

Kommentar schreiben

51 - Sie;b,en =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiGGentechnikkommission 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Gentechnikkommission – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Generationenvertrag
    Der sogenannte Generationenvertrag soll einen angenommenen Konsens der Gesellschaft umschreiben, welcher die Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung sicherstellen soll. Die jeweils Erwerbstätigen (oder jedenfalls der Großteil von...
  • Genetische Untersuchung
    Genetische Untersuchungen erhalten ihre Rechtsgrundlage aus dem "Gesetz über genetische Untersuchungen bei Menschen" (Gendiagnosegesetz - GenDG), welches am 01.02.2010 in kraft trat. Das GenDG regelt Untersuchungen genetischer Eigenschaften...
  • Genfer Konventionen
    Die Genfer Konventionen , auch Genfer Abkommen genannt, sind zwischenstaatliche Abkommen und eine wichtige Komponente des humanitären Völkerrechts. Sie enthalten für den Fall eines Krieges beziehungsweise eines internationalen oder...
  • Genossenschaft / investierende Mitglieder
    Unter einer Genossenschaft versteht man einen Verbund von (natürlichen/juristischen) Personen, welche sich zum gemeinschaftlichen Betrieb eines Unternehmens zusammengeschlossen haben, um dadurch ein gemeinsames wirtschaftliches, kulturelles oder...
  • Genprodukthaftung
    Bei der Genprodukthaftung handelt es sich um eine spezielle Produkthaftung, welche ihre rechtliche Grundlage aus dem Gentechnikgesetz (GenTG) erhält. Demzufolge haftet der Beteriber einer gentechnischen Anlage für Schäden, welche durch die Anlage...
  • Geografische Herkunftsangaben
    Als "geographische Herkunftsangaben" werden Angaben bezeichnet, welche auf die Herkunft einer Ware hinweisen. Dieser Hinweis kann sich auf einen Ort, auf ein Land, auf eine Landschaft oder auf eine bestimmte Gegend beziehen....
  • Geordnete Buchungen - GoB
    Nach § 239 Abs. 2 HGB und § 146 Abs. 1 S. 1 AO sind die Buchungen und sonst erforderlichen Aufzeichnungen geordnet vorzunehmen. Eine geordnete Vornahme der Eintragungen erfolgt durch eine sachgerechte Kontierung der Geschäftsvorfälle auf dem...
  • Geräte- und Produktsicherheitsgesetz
    Am 01.05.2004 löste in Deutschland das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz wegen des Gesetzes zur Neuordnung der Sicherheit von technischen Arbeitsmitteln und Verbraucherprodukten vom 09.01.2004 das Gerätesicherheitsgesetz (GSG) und das...
  • Gerätesicherheit
    Die Gerätesicherheit hat auf dem Sektor der Entwicklung technischer und elektronischer Geräte eine immens hohe Bedeutung. Die einwandfreie Funktionalität der Geräte wird durch das Gewerbeaufsichtsamt beziehungsweise die Bundesnetzagentur...
  • Gerätesicherheitsgesetz
    Das Gerätesicherheitsgesetz war ein Gesetz, welches die Sicherheitsanforderungen von technischen Produkten regelte. Am 01.05.2004 trat es außer Kraft und wurde durch das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz ersetzt, welches seinerseits wiederum...

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.