Gemeinsames Europäisches Kaufrecht

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Gemeinsames Europäisches Kaufrecht

Bei dem Gemeinsamen Europäischen Kaufrecht (GEK) handelt es sich um einen Verordnungsvorschlag der Europäischen Kommissionen, welcher am 11.10.2011 erstellt worden ist.

Ziel des GEK ist eine effizientere Gestaltung grenzüberschreitender Kaufverträge, welche anhand der dort aufgeführten kaufrechtlichen Vorschriften möglich sein soll. Der sachliche Anwendungsbereich soll sich auf Warenkaufverträge beziehen, welche sowohl zwischen Unternehmern und Verbrauchern als auch zwischen Groß- und Kleinunternehmen geschlossen werden.

Ob das GEK jemals zur Anwendung kommen wird, ist fraglich, da sich momentan die Vor- und Nachteile die Waage halten.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.


Nachrichten zu Gemeinsames Europäisches Kaufrecht

  • BildSymposium zu EU-Kaufrecht: Ein hastig ausgearbeiteter Vorschlag (24.04.2012, 11:10)
    Braucht die Europäische Union ein gemeinsames Kaufrecht? Die Europäische Kommission hält das für notwendig. Wie Rechtswissenschaftler die Angelegenheit sehen, stand im Mittelpunkt eines Symposiums an der Universität Würzburg. Es markiert den...

Kommentar schreiben

90 - Dr ;ei =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Gemeinsames Europäisches Kaufrecht – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Auto Kaufvertrag
    Auch wenn das Gesetz keine Form beim gewöhnlichen Kaufvertrag vorschreibt, ist es immer zu empfehlen dies in Schriftform zu tun. Gerade beim Auto Kaufvertrag dient es im Zweifel als besonderes Beweismittel . Es stellt sich nur die Frage,...
  • Autoankauf
    Möchten sie ein Auto ankaufen, um es später zu verkaufen sollten sie auf einige Dinge achten. Beim Autoankauf kommt es stets darauf an, ob sie das Auto von einem Unternehmer oder einer Privatperson erwerben. Beim letzteren besteht gem. § 444 BGB...
  • BGB Gewährleistung
    Den Begriff Gewährleistung wird vom Gesetzgeber nicht ausdrücklich genannt. Unter einer Gewährleistung wird verstanden, dass der Verkäufer gewährt, dass zum Zeitpunkt der Übergabe die Sache frei von Sach- oder Rechtsmängeln ist. In...
  • Finanzierungsleasing / Finanzleasing
    Beim Leasing stehen sich Leasing-Geber und Leasing-Nehmer gegenüber. Es werden Wirtschaftsgüter gegen Zahlung eines Entgeltes überlassen. Geht es darum, wie das Leasing unter steuerlichen Aspekten zu beurteilen ist, muss darauf geachtet werden,...
  • Gefahrübergang
    Gefahrübergang ist ein Ausdruck aus der Rechtssprache. Er ist im täglichen Leben vor allem im Kaufrecht von großer Bedeutung.   Allgemein Mit dem zivilrechtlichen Ausdruck Gefahrübergang bezeichnet man im...
  • Gesetzliche Garantiezeit / Gewährleistungspflicht
    Die Garantie und die gesetzliche Gewährleistung (seit der Schuldrechtsreform: Sachmängelhaftung ) sind inhaltlich keine identischen Begriffe. Gleichwohl werden sie gleichgestellt oder verwechselt.   1. Die...
  • Gewährleistung
    Unter der Gewährleistung versteht man die Verpflichtung des Schuldners für die Mangelfreiheit der von ihm geleisteten Sache einzustehen. Gewährleistungsrecht Das BGB sieht für die Bereiche Kauf-, Miet- und Werkvertragsrecht ein...
  • Gewährleistung Werkvertrag
    Als „Gewährleistung“ oder auch „Mängelhaftung“ werden die gesetzlichen Regelungen bezeichnet, auf die sich ein Käufer berufen darf, wenn er eine mangelhafte Ware oder Sache geliefert bekommen hat. Demnach hat der Verkäufer dafür einzustehen, dass...
  • Grundstückserwerb
    Ein Stück Land zu kaufen, es zu besitzen, ist wohl eine der hervorragendsten Investitionen, die es unter der Rubrik „Kauf“ gibt. Es ist die Essenz. Gerade deswegen hält es der Gesetzgeber auch für ausgesprochen wichtig, den Kaufvorgang sehr...
  • Grundstückskaufvertrag
    Definition des Begriffes „Grundstück“ Nach der deutschen Rechtsprechung ist ein Grundstück als die Buchungseinheit des Grundbuches anzusehen, welche wie folgt definiert wird: "Grundstück im Rechtssinn ist eine aus einem oder aus...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Kaufrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.