Forderungsmanagement

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Forderungsmanagement

Forderungsmanagement ist ein Begriff aus der Betriebswirtschaftslehre. Exakter lässt sich das Forderungsmanagement dem Rechnungswesen zuordnen. Der primäre Aufgabenbereich liegt darin Kredite zu leiten, zu gewähren und vor allem zu verwalten.

Durch das Forderungsmanagement soll sichergestellt werden, dass Forderungsausfälle vermieden werden und damit gerad innerhalb eines Unternehmens die Liquidität jederzeit vollständig vorhanden ist.

Heutzutage wird das Forderungsmanagement häufig outgesourct. Dadurch werden vor allem Personalkosten und Sachkosten eingespart. Spezialisierte Unternehmen für das Forderungsmanagement sind vor allem Inkassounternehmen, die versuchen die Forderungen des Unternehmens vom Schuldner einzutreiben.




Mitwirkende/Autoren:
,
Erstellt von , 15.09.2010 10:32
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Forderungsmanagement

  • BildAuszeichnung RFH-Hospital-Innovation-Preise 2009 - Erster Preis für Universitätsmedizin Mannheim (30.09.2009, 18:00)
    Das interdisziplinäre Team der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) erhielt heute den ersten Preis im Wettbewerb um den RFH-Hospital-Innovation-Preis 2009 für ihr in Deutschland einzigartiges Projekt "Patientenhaus der Universitätsmedizin Mannheim"....
  • BildStudie: Mehr Insolvenzen durch Finanz- und Wirtschaftskrise (24.06.2009, 11:00)
    Jeder dritte Insolvenzantrag durch Finanz- und WirtschaftskrisebedingtInsolvenzverwalter erwarten massive Zunahme der Unternehmensinsolvenzen mitneuen Rekordwerten spätestens 2010. Die Experten fordern weit reichende Reformen,um mehr Unternehmen...
  • BildWirtschaft und Wissenschaft in Kooperation (26.03.2007, 10:00)
    Erster gemeinsamer Messeauftritt der Rheinischen Fachhochschule Köln und der CSB-System AG auf der CeBIT 2007: Partnerschaft mit "Win-Win-Situation"Die langjährige Kooperation zwischen der Rheinischen Fachhochschule Köln (RFH) und dem...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Forderungsmanagement gegen offiziell Mittellosen Schuldner (26.05.2011, 12:36)
    Hallo, in diesem fiktiven Fall hat Gläubier G hat eine titulierte Forderung erwirkt. Bei dem ersten Versuch diesen Anspruch zu vollstrecken hat Schuldner S vor dem Gerichtsvollzieher eine e.V. abgelegt. Der Titel ist 30 Jahre lang gültig und G könnte nun jederzeit Vollstreckungsversuche unternehmen oder einen PfÜB erwirken. S ging...
  • Muss Person A zahlen? (17.05.2006, 19:58)
    Hallo, Person A hat heute einen Brief von einem Forderungsmanagement/Inkassobüro bekommen, indem er aufgefordert wird 139€ für eine Dienstleitung(Usenet-Zugang) zu zahlen. Person A ist erst 15 und kann sich nicht erinneren jemals einen solchen Vertrag abgeschlossen zu haben, denn seine Eltern wären 100% dagegen gewesen. Wie soll...

Kommentar schreiben

83 + Ein/s =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Forderungsmanagement – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Allgemeines - Forderungsmanagement
    Inhaltsübersicht 1. Einleitung 2. Aufgabe des Forderungsmanagements in KMU 1. Einleitung In vielen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) kommt es durch organisatorische Mängel innerhalb des...
  • Ausländischer Schuldtitel
    Grundsätzlich sind auch Schuldtitel, welche im Ausland erwirkt worden sind, in Deutschland vollstreckbar. Zu beachten ist jedoch, dass ein Exequaturverfahren eingeleitet werden muss, wenn das betreffende Ausland kein Mitgliedssaat der...
  • Forderung
    Bei dem Rechtsbegriff Forderung handelt es sich um einen schuldrechtlichen Anspruch des Gläubigers , vom Schuldner eine Leistung zu fordern. Es finden insoweit also grundsätzlich die Regelungen der §§ 241 ff. BGB [Bürgerliches...
  • Forderungspfändung
    Die Forderungspfändung ist jene Pfändungsart, welche in der Praxis am häufigsten vorkommt, beispielsweise in Fom von Lohn- oder Kontopfändung. Bei der Forderungspfändung werden Geldforderungen, welche der Schuldner gegenüber einem Dritten hat,...
  • Forderungsübergang
    Wird eine Forderung von einem Gläubiger auf einen anderen Gläubiger vorgenommen, so wird dies als Forderungsübergang bezeichnet. Zu unterscheiden sind der gesetzliche (§ 412 BGB) und der rechtsgeschäftliche Forderungsübergang. Ein...
  • Inkasso
    Der Begriff Inkasso entstammt aus der Betriebswirtschaftslehre (BWL) und meint den Einzug von Forderungen. Das Inkasso ist eine Sonderform der Abtretung von Forderungen (Zession). Das ist genehmigungspflichtig bei gewerbsmäßigem...
  • Inkassobüro
    Unter einem Inkassobüro versteht man ein Unternehmen, welches im Rahmen einer Dienstleistung Gläubigern dabei hilft, das geschuldete Geld von den Schuldnern wiederzuerlangen. Dies ist juristisch ausgedrückt "gewerbsmäßige Einziehung von...
  • Inkassounternehmen
    Inkassounternehmen Es gibt für Unternehmer unterschiedliche Wege, um nicht beglichene Rechnungen ihrer Kunden einzutreiben. Entweder das Unternehmen beauftragt einen Rechtsanwalt mit der Einforderung der Verbindlichkeiten oder ein...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Inkasso/Forderungseinzug

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.