Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiFFestnahmerecht 

Festnahmerecht

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Festnahmerecht

In Deutschland besteht die Möglichkeit einen Täter eigenständig festzuhalten. Das Gesetz bezeichnet es nach § 127 StPO als "Vorläufige Festnahme".

Voraussetzung ist das eine Person auf frischer Tat betroffen oder verfolgt wird und durch Nichtvornahme der Festnahme eine Identitätsfeststellung oder eine Flucht unmöglich ist.

Hierbei kann im Einzelfall sogar Gewalt in Form von vis absoluta angewendet werden. Die nachträgliche Feststellung der Identität ist allerdings ausschließliche Kompetenz der Ordnungsbehörde/ Polizei.




Erstellt von , 12.08.2010 14:33
Zuletzt editiert von webmaster, 05.09.2011 11:18


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Festnahmerecht

  • BildDAV: Keine Verschärfung beim Zuwanderungsgesetz! (20.03.2006, 09:30)
    DAV: Gesetzentwurf widerspricht Europarecht Berlin (DAV). Der Deutsche Anwaltverein (DAV) lehnt die in dem Entwurf des Bundesministeriums des Innern für ein Gesetz zur Umsetzung aufenthalts- und asylrechtlicher EU-Richtlinien enthaltenen...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Festnahmerecht §127 STPO (23.06.2013, 01:50)
    Festnahmerecht!Angenommen Person C geht mit Person R gemeinsam einkaufen in einem Elektronikgeschäft. Nachdem Verlassen des Elektronikgeschäfts fährt C und R die Rolltreppe hinab. C wird verdächtigt vor schon 30 Tagen einen Betrug begangen zu haben (Wert angeblich 5 EUR). Deshalb wird er von zwei Sicherheitsmenschen unten an der...
  • Aufbau Hausarbeit (07.04.2011, 16:02)
    Moin, ich habe mal eine Frage bezüglich des Aufbaus einer Hausabrbeit.In wie weit darf/muss ich mich wiederholen?Es geht um einen Fall der Körperverletzung und Nötigung.A hält B fest weil er glaubt diesen beim begehen eines Mordes beobachtet zu haben (§ 127 StPo).B schlägt A um B zum loslassen zu bringen.Ich soll die strafbarkeit von A...
  • Kind als Ladendieb (18.02.2010, 18:19)
    Habe mich schon in anderen Foren mit Warenhausdetektiven gestritten und brauche jetzt mal rechtliche Unterstützung: Fall (fiktiv) Kind 13 Jahre alt wird bei Ladendiebstahl erwischt. Strafunmündig; Kann also auf Grund des § 19 StGB keine Straftat begehen. Tatbestand Diebstahl und Rechtswidrigkeit erfüllt. Straftat: Tatbestand -...
  • Festnahmerecht und Körperverletzung (11.11.2009, 23:56)
    A beobachtet am Fahrkartenautomaten, dass B an C ein bereits gebrauchtes Länderticket der Deutschen Bahn AG für einen Betrag von 5 Euro weiterverkauft. Nach der Geldübergabe greift er ein, indem er beiden sofort und unmissverständlich zu verstehen gibt, dass sie vorläufig festgenommen sind. Darauf gerät C in Panik und versucht sich der...
  • Wieweit greift Jedermann-Festnahmerecht? (04.11.2005, 06:28)
    Nehmen wir an, ein Taxifahrer habe einen Mann nach Hause gefahren. Sie haben erst die Stadt verlassen und dann irgendwo im Wald gehalten. Dann will der Mann den Wagen verlassen ohne zu zahlen. Der Taxifahrer hält ihn fest. Er weiß, das darf er. Nun aber macht der Mann deutlich, er habe kein Geld. Seinen Namen will er nicht nennen. Die...

Kommentar schreiben

19 + Sie;be;n =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiFFestnahmerecht 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Festnahmerecht – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Fälscher
    Bei einer Fälschung handelt es sich um eine bewusste Herstellung eines Objekts, welches dem Original möglichst ähnlich sein soll. Meistens werden Fälschungen zu dem Zweck hergestellt, Dritte zu täuschen und/oder eine strafbare Handlung zu...
  • Falschmünzer
    Als "Falschmünzer" werden Personen bezeichnet, die Falschgeld herstellen. Bei diesem handelt es sich um Geldscheine und -münzen, welche den original Zahlungsmitteln täuschend echt sehen sollen, aber nicht von der jeweiligen Zentralbank...
  • Fälschung
    Eine Fälschung (auch als Falsifikat bezeichnet) liegt vor, wenn einer eigenen Leistung die Urheberschaft eines Anderen unterstellt wird. In der Regel wird bei der Fälschung versucht, ein Original oder ein rechtlich geschütztes Produkt...
  • Fälschung technischer Aufzeichnungen
    Die Fälschung technischer Aufzeichnungen ist in Deutschland ein Vergehen nach § 268 StGB. Die Fälschung technischer Aufzeichnungen wurde als Parallelvorschrift zur Urkundenfälschung, § 267 StGB, eingeführt, mit dem Unterschied dass die in...
  • Festnahme
    Unter dem Begriff Festnahme versteht man das Festhalten von Personen gemäß gesetzlicher Bestimmungen für einen vorläufigen Zeitraum. Das Festhalten von Personen wird auch als Personengewahrsam bezeichnet, umgangssprachlich wird eine Festnahme...
  • Festnahmerecht (§ 127 StPO)
    Wird jemand auf frischer Tat betroffen oder verfolgt, so ist, wenn er der Flucht verdächtig ist oder seine Identität nicht sofort festgestellt werden kann, jedermann befugt, ihn auch ohne richterliche Anordnung vorläufig festzunehmen, vgl. § 127...
  • Finale Handlungslehre
    Bei der "finalen Handlungslehre" handelt es sich um eine der Handlungslehren, welche im Strafrecht existieren. Gemäß dieser ist als Handlung nur jenes Verhalten anzusehen, welches bewusst auf einen Erfolg gerichtet ist. Im Anschluss an die...
  • Flucht
    Flucht ist jedes Verhalten mit dem sich der Täter der Strafverfolgung entziehen will
  • Fluchtgefahr
    Soll in Deutschland eine Untersuchungshaft gemäß § 112 Abs. 2 Nr. 2 StPO wegen Fluchtgefahr angeordnet werden, so kann dies nur geschehen, wenn die drei Voraussetzungen Fluchtgefahr, Verhältnismäßigkeit und dringender Tatverdacht erfüllt sind....
  • Folgen der Verletzung - Steuergeheimnis
    Inhaltsübersicht 1. Allgemeines 2. Unterlassungsanspruch 3. Schadenersatz 4. Strafrechtliche Folgen 5. Disziplinarrechtliche Folgen 6. Strafrechtliches Verwendungsverbot...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.