Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiFPolizei - Sicherung / Fesselung 

Polizei - Sicherung / Fesselung

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Polizei - Sicherung / Fesselung

Die Fesselung zählt zu den Zwangsmitteln, welche die Polizei anwenden darf - unter bestimmten Voraussetzungen. Polizisten haben bei der Ausübung ihres Dienstes das Recht, Personen zu fesseln, wenn diese

  • sie oder Dritte angreifen,
  • Sachen beschädigen oder
  • Widerstand leisten.

Darüber hinaus ist eine Fesselung in Form einer Fixierung gestattet, wenn Personen

  • fliehen wollen,
  • aus dem Gewahrsam befreit werden sollen,
  • sich selbst verletzen oder
  • sich umbringen möchten.

Zu beachten ist, dass die Polizei dazu verpflichtet ist, das geringstmögliche Zwangsmittel zu wählen.




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Polizei - Sicherung / Fesselung

  • BildRektorat benennt neue Strategie: Mehr Forschung und Bioökonomie als Querschnittsthema (23.10.2013, 11:10)
    Wissenschaftsministerium befürwortet Struktur- und Entwicklungsplan der Universität Hohenheim als Strategiepapier für die kommenden fünf JahreMehr Gewicht für die Forschung, Experimentierfreude in der Lehre, verlässlichere Arbeitsbedingungen für...
  • BildVirtuelles Datenrepositorium (ViDa) geht online (22.10.2013, 13:10)
    Neuer Baustein für Informationsinfrastruktur an der Universität Trier verfügbarIn Forschungsprojekten werden Primärdaten in großem Umfang gesammelt, mit Metainformationen erschlossen und ausgewertet; die Projektergebnisse werden anschließend der...
  • BildPresseeinladung: Klimawandel, Wasser und Sicherheit im Mittelmeerraum (22.10.2013, 10:10)
    Das EU-Forschungscluster CLIWASEC präsentiert seine Endergebnisse bei einer internationalen Konferenz in der Generalvertretung des Freistaats Bayern in Brüssel Einladung zum Presse-Lunch sowie zur AbschlusskonferenzDonnerstag, 21. November 2013,...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Mögliche rechtliche Schritte gegen Miteigentümer im Wohnhaus. (23.10.2013, 17:21)
    Hallo liebe Juristen, folgende Fragestellung :Welche rechtlichen Schritte gegen einen neuen "rücksichtslosen" Miteigentümer und unfreiwilligen Nachbarn der im Folgenden beschrieben ist, sind möglich. Kurz zur fiktiven Vorgeschichte : Eine Familie hat ein Mietshaus mit 6 Etagen vor ca. 20 Jahren mit anderen Eigentümern gekauft und mit...
  • Urinieren in der Öffentlichkeit -> Bußgeld?? (22.10.2013, 21:00)
    Hallo, angenommen ein Student S uriniert in der Öffentlichkeit neben eine Kneipe. Die Polizei erwischt ihn und S bekommt später Post mit einem Bußgeldbescheid von 178,50€ (150€ Bußgeld, 25€ Bearbeitung, 3,5€ Brief etc.). Ist das nicht sehr viel für S, da er kaum Einkommen hat? Soll S dagegen Widerspruch einlegen? Wie hoch liegt die...
  • Vorwurf: Verdacht Versuchter Diebstahl (21.10.2013, 21:26)
    Hallo folgendes Fallbeispiel:A mit B werden auf einem eines Schrottverwerters angrenzenden Geländes (Hang) gegen 23 Uhr, aufgrund eines angrenzenden Hauses , in dem ein Anwohner wohnt gemeldet. Die Polizei kommt. A hat keine Eintragungen im BZRB gegen jenem ist ein Revisionsverfahren wegen fahrens ohne Fahrerlaubnis anhängig, und zwei...
  • Flughafenparkplatz Sachbeschädigung (21.10.2013, 19:28)
    A hat auf einem öffentlichen Parkplatz an einem Flughafen sein Auto geparkt. Als A aus dem Urlaub zurück kommt fehlt sein hinteres Nummernschild. Es wurde augenscheinlich abgerissen. An der Windschutzscheibe findet A ein Schreiben von der Polizei. Die Polizei hat das Kennzeichen sichergestellt. A bekommt das Kennzeichen von der Polizei...
  • Fahndung nach Spanner? (21.10.2013, 18:43)
    Hallo Community, folgender fiktiver Sachverhalt: Herr X und Frau Y besuchen ein Schwimmbad. Frau Y zieht sich zufällig in der Kabine neben Herrn X um. Nun fällt Herrn X sein Schlüssel auf den Boden und unter die Nachbarkabine und er bückt sich, um ihn aufzuheben und sieht dabei unwillkürlich von unten in die Nachbarkabine. Dies wird...

Kommentar schreiben

76 + Zwe i =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiFPolizei - Sicherung / Fesselung 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Polizei - Sicherung / Fesselung – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Polizei - Aussagepflicht
    Grundsätzlich besteht keine Aussagepflicht gegenüber der Polizei. Dies bedeutet, dass keine Verpflichtung besteht, einer polizeilichen Ladung zur Vernehmung Folge zu leisten oder Angaben zur Sache zu machen, und zwar sowohl als Beschuldigter...
  • Polizei - Beobachtung / Observierung
    Wird eine Person beziehungsweise ein Objekt durch die Poizei beobachtet, so wird dies als "Observierung" oder "Observation" bezeichnet. Eine Observierung kann sowohl präventiv als auch repressiv erfolgen. Angeordnet wird sie, wenn sie der Abwehr...
  • Polizei - Bewaffnung
    Als "Polizeibewaffnung" werden sämtliche polizeilichen Mittel zur Anwendung von physischer Gewalt bezeichnet, wenn sie der Eigensicherung, dem Schutz anderer Personen oder der Durchsetzung von Zwangsmaßnahmen dienen. Um...
  • Polizei - Eigensicherung
    Als "Eigensicherung" werden Maßnahemn bezeichnet, welche ein Handelnder ergreifen muss, um selbst keinen Schaden zu erleiden. Damit es Polizisten möglich ist, auf tätliche oder bewaffnete Angriffe in Einsätzen effektiv zu reaieren, werden...
  • Polizei - Festhaltung
    Bei der polizeilichen Festhaltung handelt es sich um eine Maßnahme, welche der Feststellung der Identität einer Person dient. Polizeibeamte sowie die Staatsanwaltschaft haben genäß § 163b StPO das Recht, eine Person festzuhalten, um deren...
  • Polizeibehörde
    Die Polizeibehörde wird im Polizeigesetz (§§ 61-69 PolG) geregelt. Eine Unterscheidung findet zwischen der allgemeinen und der besonderen Polizeibehörde statt. Zum ersten Teil zählen zum Beispiel die Landespolizei, die Kreispolizei und die...
  • Polizeilicher Notstand
    Als "polizeilicher Notstand" wird eine Einsatzlage bezeichnet, bei der eine gegenwärtige erhebliche Gefahr für wichtige Rechtsgüter gegeben ist. Der polizeiliche Notstand liegt vor, wenn poliziliche Maßnahmen zur Beseitigung einer Störung...
  • Polizeilicher Notstandspflichtiger
    Als "polizeilicher Notstandspflichtiger" wird der "Nichtstörer" bezeichnet, welcher nicht als Gefährung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung angesehen wird, gegen den aber polizeiliche Maßnahmen zur Beseitigung einer Störung oder Abwehr einer...
  • Polizeirecht
    Gefahrenabwehrrecht
  • Polizeirecht (Deutschland)
    Als Polizeirecht (auch Polizei- und Ordnungsrecht , abgekürzt: POR ) bezeichnet man denjenigen Teil des Öffentlichen Rechts, der die Materie der Gefahrenabwehr betrifft. Gefahren im Sinne des Polizeirechts sind Gefahren für die Öffentliche...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Polizeirecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.