Impressum | Registrierung | Foren-Login
 
Disclaimer | Datenschutz | RSS-Feeds

JuraForum.deJuraForum-WikiFBewusst Fahrlässigkeit 

Bewusst Fahrlässigkeit

Lexikon

(0)
 

Erklärung zum Begriff Bewusst Fahrlässigkeit

Eine bewusste Fahrlässigkeit ist gegeben, wenn ein Täter den Erfolg seiner Tat für möglich halten konnte. Dabei hofft er allerdings, dass dieser Taterfolg nicht eintreten wird. Dies ist beispielsweise im Straßenverkehr gegeben, wenn ein Fahrer in einer unübersichtlichen Kurve ein anderes Fahrzeug überholt: er ist sich dessen bewusst, dass ihm ein anderes Fahrzeusg entgegen kommen könnte, hofft aber darauf, dass es keinen Gegenverkahr geben wird. 
Die bewusste Fahrlässigkeit unterscheidet sich somit von der unbewussten Fahrlässigkeit, bei der der Täter nicht bemerkt, dass er eine strafbare Handlung begeht.




 
Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

bewusste fahrlässigkeit, unbewusste fahrlässigkeit, fahrlässigkeit

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Kommentare und Diskussion

(Keine Kommentare vorhanden)

Kommentar hinzufügen

Acht + 2 =

Nachrichten zu Bewusst Fahrlässigkeit

  • Sicherheitsrisiko Mensch? (18.02.2013, 10:10)
    Wie sicher sind unsere Daten im Internet? Eine Studie von TU Wien und Universität Wien nimmt das Verhalten österreichischer Unternehmen und Privatpersonen unter die Lupe. Was nützen die besten Sicherheitsvorkehrungen, wenn wir sie achtloserweise nicht nutzen? Oft ergeben sich Datensicherheits-Risiken nicht durch technische Fehler...
  • Nachbarrecht: Keine Wärmedämmung einer Grenzwand über die Grenze ... (22.12.2009, 16:00)
    Die Parteien sind Nachbarn. Das Haus des Beklagten B. ist bis an die Grundstücksgrenze zum Nachbarn und Kläger A. gebaut. Auf A.s Grundstück führt seine ca. 4,50 bis 5,00 m breite Grundstückseinfahrt an der Grenze entlang. Im Frühjahr 2009 ließ B. ohne Genehmigung des A. auf dessen Grundstück in der Einfahrt an seiner Fassade ein...
  • Werden Menschen totgetreten, ist von Tötungsvorsatz auszugehen (16.09.2009, 10:00)
    - Kriminalwissenschaftliche Doktorarbeit der Uni Bremen thematisiert das Delikt "Tottreten"- Befragung von 800 Menschen zum Bewusstsein der Gefährlichkeit von Tritten zeigt: 90 % schätzen sie als lebensgefährlich ein- Mehr als ein Drittel erwartet den Tod des Opfers Der tödlich verlaufene Angriff zweier junger Täter auf einen...
  • Illegales Beschäftigungsverhältnis ohne Verschulden des Arbeitgebers (01.09.2009, 10:48)
    Ein illegales Beschäftigungsverhältnis liegt auch dann vor, wenn der Arbeitgeber gegen gesetzliche Vorschriften verstößt, ohne das ihm Vorsatz oder Fahrlässigkeit vorgeworfen werden können Nach § 14 Abs. 2 Satz 2 Viertes Buch Sozialgesetzbuch (SGB IV) gelten bei einem illegal beschäftigten Arbeitnehmer die vom Arbeitgeber...
  • Brand durch Fondue-Topf – Mieter haftet nicht immer (17.11.2008, 16:35)
    Karlsruhe/Berlin (DAV). Kommt es durch Erhitzen von Fondue-Fett zu einem Brand, muss der Mieter nicht haften, wenn er nur leicht fahrlässig gehandelt hat. Der Vermieter kann vom Mieter keinen Ersatz verlangen. Die Gebäudeversicherung des Vermieters hat dann jedoch gegen die Haftpflichtversicherung des Mieters einen Ausgleichsanspruch,...

Aktuelle Forenbeiträge

  • Zuführen von Ethanol (23.01.2013, 22:41)
    Moin, ich sitze hier mit Kopfschmerzen und versuche mich abzulenken, da dachte ich, ich stelle mal eine Frage, die mich schon länger beschäftigt. Nehmen wir an, eine Person A, verabreicht Person B gegen dessen Willen ein hochprozentiges alkoholisches Getränk Das könnte im Schlaf sein (da weiß ich nicht, ob es geht, habe ich noch nie...
  • Semesterhausarbeit Strafrecht WS 2012/13 (28.11.2012, 18:07)
    Hallo alle zusammen Ich sitze derzeit an meiner Anfänger Hausarbeit im Strafrecht und brauch etwas hilfe. So fällt mir der Anfang im Moment ziemlich schwer. Klar ist mir, das Versuch und Fahrlässigkeit hier mit reinspielt. Aber fahrlässige Körperverletzung(??) oder wie würdet ihr anfangen? Hier der Sachverhalt: A ist mit O...
  • Hausarbeit Zivilrecht (31.07.2012, 00:21)
    Also ich hab mir gedanken gemacht...bin aber nicht weit gekommen. es geht um drei Personen N,S und H diese bilden eine Wettgemeinschaft.Sie spielen 1x in der Woche, dh jeder Spieler setzt 20 Eur. Normalerweise wechseln sich ab, wer den Einsatz zum Wettbüro bringt, nun aber sagt der S, er wird diese Aufgabe übernehmen, denn das...
  • Ehepartner verstirbt durch Unterlassen (Fahrlässigkeit) (21.03.2012, 17:21)
    Hallo liebe Strafrechtsexperten, folgende Konstellation angenommen: Die Ehefrau sieht in der gemeinsamen Wohnung ihren Ehemann mit schweren Stichverletzungen auf einem Sofa liegen (diese wurden ihm zuvor von einem anderen Täter zugefügt). Sie verkennt jedoch grob die Situation, hat ganz andere Gedanken und glaubt, dass ihr Mann zwar...
  • §227 STGB schwere KV Lösungsschema (10.12.2011, 13:17)
    Hallo zusammen, ich habe im Zuge meiner Ausbildung erst seit 3 Wochen Strafrecht als Fach. Jetzt soll ich einen Sachverhalt lösen in dem so ziemlich jedes KV Delikt enthalten ist. Hierbei habe ich eine sehr theroetische Frage bzw des Aufbaus: Ich prüfe doch bei den KV´s nach folgenden Schemata. 1. obj. TB 2. subj. Tb 3....

Bewusst Fahrlässigkeit – Weitere Begriffe im Umkreis




Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiFBewusst Fahrlässigkeit 

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Strafrecht

Weitere Orte finden Sie unter:

© 2003-2014 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Kanzleinews einstellen | Sitemap | RSS | Kontakt | Team | Jobs | Werbung | Presse | Datenschutz | AGB | Impressum

Anwälte