Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deJuraForum-WikiEEuropäischer Gerichtshof für Menschenrechte 

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Lexikon | Jetzt kommentieren

Erklärung zum Begriff Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat seinen Sitz im französischen Straßburg. Hier werden juristische Akte der Rechtsprechung, Verwaltung und Gesetzgebung in Hinblick auf die Einhaltung der in der Europäischen Menschenrechtskonvention getroffenen Vereinbarungen überwacht. In der Europäischen Menschenrechtskonvention befinden sich 47 Mitglieder des Europarats, die auch der Jurisdiktion des EGMR unterstehen. Werden Rechte aus der Konvention verletzt, besteht die Möglichkeit, den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte einzuschalten. Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte  ist seit dem 01. November 2012 Dean Spielmann.

I. Die Aufgaben des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte

Gegründet wurde der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte 1959. Damals waren die Befugnisse stark eingeschränkt. Auch die Bedeutung dieser Institution hatte nicht annährend den Stellenwert der heutigen Zeit. 1998 kam es zu einer grundlegenden Reform und so stieg auch der Einfluss des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte. So wurden gerade in den letzten Jahren immer mehr Urteile erlassen, die in die Rechtsprechung einzelner Staaten einen massiven Eingriff vornahmen. Der wachsende Einfluss des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte führte in den vergangenen Jahren auch zu vermehrten Beschwerden. So kam es 2004 zu der Verabschiedung des 14. Zusatzprotokolls zur EMRK.  Der 14. Zusatz des EMRK enthält primär Änderungen in Bezug auf das Individualbeschwerdeverfahren. Damit sollen dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte Werkzeuge und Mittel in die Hand gegeben werden, um unzulässige Beschwerden rasch und effizient zurückzuweisen.

II. Der Europäische Gerichtshof und das Sorgerecht

Ein sehr großes Echo sorgte das Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Bezug auf das Sorgerecht. Laut den Richtern aus Straßburg werden die Väter von unehelichen Kindern diskriminiert. In Deutschland war es bisher so, dass nur die Mutter das Sorgerecht für das Kind zugesprochen bekam, sofern sie nicht mit dem Vater des Kindes verheiratet war. Väter hatten in diesem Zusammenhang oftmals Schwierigkeiten eine emotionale Bindung zum eigenen Kind aufzubauen, sofern die Mutter dies nicht wollte. Der Europäische Berichtshof für Menschenrechte entschied im Jahr 2009, dass die Rechtsprechung in Deutschland hier drastisch geändert werden muss [Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, 03.12.2009, 22028/04].

III. Der Europäische Gerichtshof und die Selbsttötung in der Schweiz

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte schaltete sich ebenfalls ein, um die Schweizer Behörden zu rügen. In der Schweiz ist es möglich, einen medikamentösen Suizid zu begehen. In einem besonderen Fall wurde einer Frau, die schwer an einer Krebserkrankung litt, Sterbehilfe von der Sterbehilfeorganisation Exit jedoch verweigert. Nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte muss die Schweiz genau regeln, ob und unter welchen Bedingungen der Suizid möglich ist. [EGMR, Az.: 67810/10]




Mitwirkende/Autoren:
Erstellt von , 01.06.2013 00:00
Zuletzt editiert von JuraforumWiki-Redaktion, 01.06.2013 00:00


 
 

Haben Sie Fragen zu diesem Begriff? Stellen Sie eine Frage zu dem Begriff im Forum.

Nachrichten zu Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte


Entscheidungen zum Begriff Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte


Aktuelle Forenbeiträge

  • Menschenrechte (16.03.2011, 18:43)
    Juris, ich weiß, ich schon wieder, denke der Artikel sollte für euch von Interesse sein!!! Hydra-Diktaturen (Demokraturen) 1. Vorbemerkungen Unsere Demokratien, vermeintlichen Demokratien unterhalten Schattensysteme wodurch sie die rechtstaatlichen und demokratischen Grundordnungen und damit die Würde und Rechte von uns Menschen...
  • Sicherungsverwahrung: BVerfG VS EGMR (15.08.2010, 17:34)
    HI Leute, ihr habt doch sicherlich mitbekommen, dass der EGMR (Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte) die nachträgliche Verlängerung der Sicherungsverwahrung mit EU-Recht unvereinbar erklärte. Wollte das mal zur Diskussion stellen. 1. Was haltet ihr davon? 2. Welche Auswirkungen hat sowas auf deutsches Recht? Fakt ist doch,...

Kommentar schreiben

40 - A_ch t =

Bisherige Kommentare zum Begriff (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Sie sind gerade hier: JuraForum.deJuraForum-WikiEEuropäischer Gerichtshof für Menschenrechte 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.


Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte – Weitere Begriffe im Umkreis

  • Europäische Währungsunion
    Bei der Europäischen Währungsunion (Europäische Wirtschafts- und Währungsunion) handelt es sich um einen Zusammenschluss von EU-Mitgliedsstaaten im Bereich der Geld- und Währungspolitik. Errichtet wurde die Europäische Wärungsunion im Jahre 1999...
  • Europäische Wirtschafts- und Währungsunion
    Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion ( EWWU ) ist ein wesentlicher Bestandteil der Europäischen Union. Sie hat unter anderem auch die Einführung des Euro ermöglicht. Ihr gehören alle EU-Länder an. Inhaltsverzeichnis...
  • Europäische Wirtschaftsgemeinschaft
    Der Begriff Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) kennzeichnet einen ehemaligen Zusammenschluss europäischer Staaten zum Zwecke der Förderung einer gemeinschaftlichen Wirtschaftspoltik sowie der europäischen Integration. Am 25. März...
  • Europäische Zentralbank - EZB
    Im Jahr 1998 wurde die Europäische Zentralbank gegründet. Sie ist für die Geldwertstabilität in den Euro-Ländern zuständig und übernimmt diese Aufgabe seit Anfang des Jahres 1999, als der Euro im Rahmen der europäischen Währungsunion eingeführt...
  • Europäischer Gerichtshof
    Der Europäische Gerichtshof (EUGH) ist das oberste rechtssprechende Organ der Europäischen Union. Er ist für die Auslegung des EU-Rechts zuständig und somit für die Gewährleistung, dass dieses auch tatsächlich in allen Mitgliedstaaten der EU in...
  • Europäischer Rat
    Das Gremium der Staats- und Regierungschefs der Mitgliedsstaaten der Europäischen Unionwird als „Europäischer Rat“ bezeichnet. Geschaffen wurde dieser im Jahre 1974 in der Absicht der Schaffung eines informellen Gesprächsforums für die Staats-und...
  • Europäischer Rechnungshof
    Der Europäische Rechnungshof ist in Luxemburg ansässig. Er wurde im Jahre 1975 gegründet, die Verwaltung der Finanzen innerhalb der Europäischen Union zu optimieren um die Finanzverwaltung der Europäischen Union zu verbessern und um...
  • Europäischer Rechtsanwalt (EuRAG)
    Nicht-deutsche Rechtsanwälte, die ihren Wohnsitz in den Staaten der Europäischen Union oder in der Schweiz haben, können in Deutschland rechtsanwaltliche Tätigkeiten ausüben. Geregelt sind die Vorschriften Europäische Rechtsanwälte betreffend im...
  • Europäischer Vollstreckungstitel
    Obwohl die Bezeichnung etwas anderes vermuten lässt, ist der „ Europäische Vollstreckungstitel “  kein selbständiger Vollstreckungstitel. Er dient lediglich der Erleichterung der länderübergreifenden Vollstreckung innerhalb der...
  • Europäischer Wechselkursverbund
    Der Europäische Wechselkursverbund ist ein multilaterales Interventionssystem zwischen europäischen Währungen und geht auf das Abkommen von Basel (10. April 1972) (Stichwörter Währungsschlange oder Schlange im Tunnel ) zurück, in dem die...

Top Orte der Anwaltssuche zum Rechtsgebiet Europarecht

Weitere Orte finden Sie unter:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2016 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.